IN.TUNE: Innovative Universities in Music & Arts in Europe

IN.TUNE ist die erste europäische Hochschulallianz im Bereich Musik und Kunst. Die mdw wurde gemeinsam mit sieben anderen europäischen Universitäten aus über 60 Anträgen von der EU-Kommission ausgewählt.

Die European University Alliance IN.TUNE ist von der Europäischen Union für einen Zeitraum von vier Jahren mit rund 8,6 Mio. Euro dotiert. Sie unterstreicht die wichtige Rolle der Hochschulbildung bei der Gestaltung nachhaltiger, demokratischer und widerstandsfähiger Gesellschaften.

Neben der mdw vereint IN.TUNE folgende Institutionen:

IN.TUNE wurde inmitten verschiedener gesellschaftlicher Entwicklungen gegründet, die sowohl Chancen als auch Herausforderungen für die Musikhochschulbildung und den Kultur- und Kreativsektor beinhalten. Veränderungen in der Situation von Musiker_innen und Künstler_innen aufgrund rasanter technologischer Entwicklungen, Verschiebungen in den beruflichen Rollen und zunehmend unsichere Formen der Finanzierung des Kultur- und Kreativsektors machen eine laufende Adaptierung pädagogischer Praktiken und strategische Konzepte der Hochschulen notwendig.

Die Arbeit der European Unversity Alliance dreht sich daher um vier zentrale Themenbereiche: Gemeinsames Bildungsangebot und Mobilität, Forschung und Innovation, gesellschaftliches Engagement sowie Governance und Zusammenarbeit. Diese werden in acht Arbeitspaketen behandelt, wobei jede Partnerinstitution eines davon leitet. Bei der gemeinsamen Entwicklung von Strategien für die Vorbereitung der Studierenden auf zukünftige Arbeitswelten im Kunst- und Kulturbereich wird insbesondere auf soziales Engagement, Wissenstransfer, Audiovisualität und Innovation in digital gestützten Mobilitäts- und Kooperationsformaten fokussiert.

Eine große Anzahl an Associated Partners, darunter auch die European Association of Conservatoires (AEC), unterstützt IN.TUNE mit Fachwissen im Bereich der Forschung und des gesellschaftlichen Engagements und vernetzt das Konsortium mit den verschiedensten Bereichen des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Europa.


News

IN.TUNE  Call for Researchers

Die Europäische Hochschulallianz IN.TUNE lädt Studierende, Lehrende, Forscher_innen und Mitarbeiter_innen ihrer Partnereinrichtungen dazu ein, an der Arbeitsgruppe „Research Areas and Environments“ der Allianz teilzunehmen und damit zu den gemeinsamen IN.TUNE-Zielen beizutragen.

Das erwartet Mitglieder der Arbeitsgruppe:

  • Austausch von Informationen, Know-how und Perspektiven mit anderen internationalen Experten in einem sich ständig verändernden Umfeld 
  • im Rahmen der Allianz weitere Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Forschung und Forschungsinformation, Forschungsmanagement und -leitung, Forschungsplanung und -zusammenarbeit zu erwerben, die sie in ihren Heimatinstitutionen nutzen können 
  • Beitrag zu zukünftigen Entwicklungen in den Bereichen Forschung, Forschungsausbildung, Forschungsmanagement und -leitung, Forschungsplanung und -zusammenarbeit in Kunsthochschulen 
  • (Weiterer) Aufbau eines Netzwerks internationaler Beziehungen 
  • Beispiele für bewährte Verfahren und neue Systeme zu untersuchen, zu entwickeln und zu testen 
  • neue Kolleg_innen treffen und neue Ansätze in einer kreativen Atmosphäre erkunden 

Interessierte können sich bis zum 31. Juli 2024 bewerben! Mehr Informationen dazu gibt es hier


Vergangene Veranstaltungen

27.-28. Juni | IN.TUNE Meeting Work Package 3

Die Mitglieder des IN.TUNE „Work Package 3: Neue Bildungsformate“, trafen sich zum ersten Mal persönlich in Wien. Während des Meetings begannen die internationalen Teilnehmer_innen damit, Voraussetzungen und Richtlinien für konkrete Bildungsformate, wie zum Beispiel Blended Intensive Programs oder Joint Modules, zu erarbeiten.


Wann: 27.-28. Juni 2024

Wo: Campus der mdw


Am 27. und 28. Juni trafen sich die Mitglieder des IN.TUNE-Arbeitspakets 3 (Vertiefte Zusammenarbeit durch neue Bildungsformate, unter dem Vorsitz des CNSMDP in Paris) in Wien, um die Methodik dieser Formate zu diskutieren. Die vier Konzepte für IN.TUNE sind Blended Intensive Programmes (BIPs), gemeinsame Programme, gemeinsame Module und gemeinsame Online- oder Hybridkurse. Insgesamt sollen in den ersten vier Jahren der Allianz sechzehn Pilotprojekte gestartet werden.

Der Ausschuss für das Arbeitspaket 3 hatte bereits mehrere Online-Sitzungen abgehalten, in denen er Kriterien für die einzelnen Formate aufstellte und übergreifende Themen und Fragen identifizierte. Nun hatten sie die Gelegenheit, sich persönlich zu treffen und diese Themen in einer Reihe von vertieften Diskussionen zu behandeln. Während der erste Tag des Treffens der Teambildung diente (mit Aktivitäten wie einer Campus-Tour, einem informellen Meet & Greet mit den mdw-Mitarbeitenden und einem gemeinsamen Abendessen), war der zweite Tag von intensiver und konzentrierter Arbeit geprägt.

Die Teilnehmenden entwarfen eine allgemeine Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen, um Ideen zu sammeln, Bedürfnisse und Interessen von Studierenden und Lehrenden zu ermitteln und festzustellen, ob diese im gesamten Bündnis geteilt werden. Die vereinbarte Vorgehensweise sieht vor, zunächst allgemeine Ideen für alle vier Bildungsformate zu sammeln. In einem nächsten Schritt sollen konkrete Vorschläge eingeholt werden, die bereits Informationen zu Lernergebnissen, angewandten pädagogischen Methoden oder zur Bewertung enthalten.

12. Juni | Info-Event: Tune in to the Alliance!

IN.TUNE Info-Event

Bei einer Informations-Veranstaltung am 12. Juni 2024 informierten bereits involvierte mdw-Kolleg_innen über aktuelle Entwicklungen in der Allianz. Sie freuten sich besonders darauf, mit den Teilnehmenden Ideen und Gedanken zu IN.TUNE zu diskutieren.

Alle Studierenden und Mitarbeitenden der mdw wurden dazu eingeladen, an der Info-Veranstaltung teilzunehmen.


Wann: 12. Juni 2024, 09.30 - 12.00 (Einstieg jederzeit möglich!)

Wo: Bankettsaal 


Ablauf:
9.30 Informeller Austausch bei Kaffee & Kipferln
10.00 Begrüßung durch die Rektorin und allgemeine Informationen zu IN.TUNE
10.30-11.45 Offene Gesprächsrunden zu IN.TUNE (Einstieg jederzeit möglich!)
11.45-12.00 Zusammenfassung und Abschluss


Folgende Fragestellungen wurden behandelt:

  • Was ist die European University Alliance IN.TUNE und welche Möglichkeiten bietet sie für mdw-Studierende und Mitarbeitende?
  • Was sind Ihre Ideen für die Zusammenarbeit mit europäischen Universitäten?
  • Welche Themen dürfen bei IN.TUNE auf keinen Fall fehlen?
  • Wie können Sie sich selbst aktiv an IN.TUNE beteiligen?

4.-5. Juni | IN.TUNE Meeting Work Package 6

Welche Aktivitäten im Bereich Lifelong Learning bieten die verschiedenen IN.TUNE-Partneruniversitäten an? An welche Zielgruppen richten sich diese? Wie können Studierende umfassend auf die Arbeitswelt vorbereitet werden und welches Wissen kann in diesem Zuge vermittelt werden?


Wann: 4.-5. Juni 2024

Wo: Campus der mdw


Diesen und weiteren Fragen widmete sich das IN.TUNE Work Package 6-Komitee an zwei Tagen und trat darüber hinaus in Austausch mit weiteren Kolleg_innen an der mdw.

Das Treffen begann mit einer herzlichen Begrüßung und einleitenden Bemerkungen, die den Ton für eine produktive Sitzung angaben. Die ersten Diskussionen drehten sich um die Matrix des Work Package 6, die die Aktivitäten aller an IN.TUNE beteiligten Hochschulen in den Bereichen Lebenslanges Lernen sowie Beschäftigungsfähigkeit, berufliche Integration und nachhaltige Karrieren umfasst.

Das Treffen beinhaltete World-Café-Sitzungen mit Diskussionen an drei Stationen: a) Lebenslanges Lernen, b) Beschäftigungsfähigkeit, berufliche Integration und nachhaltige Karrieren, c) Vergabe von Aufträgen. Die wichtigsten Punkte und Ergebnisse dieser Sessions wurden in einer abschließenden Diskussion zusammengefasst. Eine wichtige Erkenntnis war, dass gezielt Aktivitäten untersucht werden sollten, die die beruflichen Fähigkeiten der Studierenden stärken und Wissen über die Arbeitsumgebungen der verschiedenen Berufsfelder vermitteln.

Der zweite Tag begann mit einem informellen Meet-and-Greet mit mdw-Kolleg_innen, die ebenfalls bereits an der IN.TUNE-Allianz beteiligt sind, was die Vernetzung und Zusammenarbeit förderte. Zum Abschluss des Meetings wurden die Diskussionen des Vortages reflektiert und die daraus resultierenden Aufgaben in eine Arbeitsvorlage für die Arbeitsgruppen übertragen.

Insgesamt war das Treffen geprägt von einem sinnvollen Austausch und einer klareren Ausrichtung der zukünftigen Aktivitäten. Es bot den Teilnehmenden eine wichtige Gelegenheit, sich gegenseitig kennen zu lernen, um für eine gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren gerüstet zu sein.

6. März | IN.TUNE Kick-off Meeting

Am 6. März fand ein virtuelles Kick-Off Meeting für alle Interessierten an allen IN.TUNE Partneruniversitäten statt. Ziel des Treffens war es, Studierende, Lehrende und Mitarbeiter_innen näher zusammenzubringen und mit dem Aufbau der IN.TUNE-Gemeinschaft zu beginnen. Interessierte konnten sich dabei über die Möglichkeiten des internationalen Austauschs durch IN.TUNE sowie über nächste Schritte informieren. 

Wann: 6. März

Wo: online


Mehr Infos zu IN.TUNE finden Sie hier.
Für Fragen wenden Sie sich bitte an die mdw Institutional Alliance Managerin.



Von der Europäischen Union finanziert. Die geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen jedoch ausschließlich denen des Autors bzw. der Autoren und spiegeln nicht zwingend die der Europäischen Union oder der Europäischen Exekutivagentur für Bildung und Kultur (EACEA) wider. Weder die Europäische Union noch die EACEA können dafür verantwortlich gemacht werden.