Spezifische Lehrgänge


Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bietet verschiedene spezifische Lehrgänge an.
 

Bitte wählen Sie:
 

Atem-, Stimm- und Bewegungserziehung


Atem- und Körperübungen in Verbindung mit der Stimme erhöhen die Fähigkeit, die eigene Energie wahrzunehmen, sie freier fließen zu lassen und mit den musikalischen Intentionen und Anforderungen in Einklang zu bringen. Dieser Einklang ist Grundlage für effizientes Üben und animierendes Musizieren am Podium. 

Von MusikerInnen werden Höchstleistungen gefordert. Ohne Berücksichtigung der Voraussetzungen entstehen oft Verspannungen und Fehlhaltungen. Diese können zu einer Beeinträchtigung der Leistung führen. Im Lehrgang wird daran gearbeitet, Sensibilität und Körpergefühl zu erhöhen, um die vorhandene Energie gezielter und ökonomischer einzusetzen, auch in Stresssituationen.

Studiendauer: 4 Semester


Downloads
 


Kontakt


Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
Fax: +43 1 71155-6999
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab


Atem-, Stimm- und Bewegungserziehung
Dr. Bernhard Riebl
Rennweg 8
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-3920
Fax: +43 1 71155-2799
E-Mail: riebl@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/mbm/iasbs

Computermusik und elektronische Medien


Die Anmeldefrist zur Zulassungsprüfung endet am 08. September 2017.

Dieser Lehrgang ist eine Ausbildungsplattform für die künstlerische Auseinandersetzung mit neuen Formen der Technologie. Die Vermittlung der technischen und wissenschaftlichen Grundlagen (Computer- und Elektroakustische Musik, Akustik, Psychoakustik, Geschichte, Analyse) sowie die künstlerischen Gestaltungsprinzipien (Konzept, Realisation und Präsentation) stehen im Vordergrund.

Die digitale Codierung von akustischen und visuellen Signalen und deren Anwendung im Telekommunikationsbereich eröffnen aber auch neuartige Produktionsmethoden und Präsentationsmöglichkeiten. Es entstehen Verknüpfungsmöglichkeiten von traditionellen Kunstgattungen wie z.B. Musik, der bildenden und darstellenden Kunst. Begriffe wie digitale Kunst oder neue Medien stehen im Raum.

 

Downloads
 


Kontakt


Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
Fax: +43 1 71155-6999
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab


Institut für Komposition, Elektroakustik und TonmeisterInnen-Ausbildung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-2101
Fax: +43 1 71155-2199
E-Mail: ike@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/ike

Elementare Musikpädagogik


Die Anmeldefrist zur Zulassungsprüfung für das Studienjahr 2017/18 endet am 28. Mai 2017.


Ausbildungsziele
 

Der Lehrgang "Elementare Musikpädagogik" soll Personen aus sozialen und pädagogischen Berufen die notwendige Weiterbildung in diesem Fachgebiet bieten.
Ausbildungsziel ist es, das ganzheitliche Konzept der Elementaren Musikpädagogik mit allen ihren Inhalten zu erfahren und Wege der methodisch-didaktischen Umsetzung zu erlernen. Besondere Bedeutung kommt dabei auch der wechselseitigen Beziehung zwischen elementar- und Instrumentaldidaktik zu.


Zulassungsvoraussetzungen
 

Für die Teilnahme am Lehrgang werden hinreichende musiktheoretische Kenntnisse und musikalisch-praktische Fähigkeiten auf mindestens einem Instrument sowie stimmliche Eignung erwartet und müssen bei einer Zulassungsprüfung nachgewiesen werden.

Die Kenntnis der deutschen Sprache ist erforderlich und wird im Rahmen der Zulassungsprüfung überprüft.


Downloads
 


Kontakt


Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
Fax: +43 1 71155-6999
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab


Subreferat für musikpädagogische Studienrichtungen
Rennweg 8
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910
Fax: +43 1 71155-2039
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at

Elementares Musizieren



Ausbildungsziele
 

Die Elementare Musikpädagogik geht von einem ganzheitlichen Ansatz aus, in dem sie allgemeine Lernbereiche mit musikspezifischen Handlungsfeldern verknüpft.
Typische allgemeine Lernbereiche sind die Wahrnehmung mit allen Sinnen, emotionales Erleben, motorisches Agieren, kognitives Verstehen oder Sammeln von sozialen Erfahrungen in der Gruppe.
Zu den musikspezifischen Handlungsfeldern zählen Stimme, Bewegung und Tanz, Instrumentenspiel, Musik hören, Zeichnen und Notieren.

Ziel ist es, die eigenen musikalischen Fähigkeiten zu entdecken, sie spielerisch weiter zu entwickeln und Räume für immer differenzierter werdende Ausdrucks- und Gestaltungsmöglichkeiten zu öffnen.


Zulassungsvoraussetzungen
 

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, das erste Semester gilt jedoch als Probezeit. Zur Zulassung ist die schriftliche Bestätigung durch eine/n Lehrende/n des Lehrgangs notwendig.

Semesterplan


Kontakt


Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren (IMP)
Metternichgasse 8
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-3701
Fax: +43 1 71155-3799
E-Mail: emp@mdw.ac.at
www.musiceducation.at

Historische Musikpraxis


Die Anmeldefrist zur Zulassungsprüfung für das Sommersemester 2018 endet am 19. Dezember 2018.
 

Qualifikationsprofil
 

Der Universitätslehrgang dient der Weiterbildung von ZulassungswerberInnen, die bereits ein Vorbildungsniveau im Bereich eines ungefähr 4-jährigen postsekundären Studiums im jeweiligen Instrumental- oder Gesangsfach aufweisen.
AbsolventInnen des Universitätslehrgangs erlangen größere Vertrautheit mit den besonderen Interpretationsbedingungen, Aufführungs- und Spielpraktiken der Musik des 17. bis frühen 19. Jahrhunderts.
Sie sammeln Erfahrungen mit sogenannten Originalinstrumenten, beherrschen aber auch die stilistisch vertretbare Umsetzung auf modernen Instrumenten.
 

Zulassungsvoraussetzungen
 

Die positive Absolvierung der Zulassungsprüfung wird vorausgesetzt. Im Rahmen der Zulassungsprüfung sind die künstlerische Eignung und die ausreichende Vorbildung der ZulassungswerberInnen festzustellen.

Vorzubereiten sind zwei kürzere Stücke mittleren Schwierigkeitsgrades möglichst verschiedener Stilistik (kompositorisch homophon/polyphon, chronologisch barock/frühklassisch, national italienisch/deutsch/französisch).

Sie müssen aus dem Bereich Alte Musik (um 1600 bis 1800; z.B. Kompositionen von Bach, Händel, Telemann, Scarlatti, Haydn und "alte Meister" wie Castello, Frescobaldi, Schmelzer, Biber, Pachelbel, Corelli, Couperin u.a.) stammen und auf historischen oder modernen Instrumenten vorgetragen werden.


Leitung des Lehrgangs: Ingomar Rainer


Download
 


Kontakt


Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
Fax: +43 1 71155-6999
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab

Kompositionspädagogik


Die Anmeldefrist zur Zulassungsprüfung (in der Studien- und Prüfungsabteilung) endet am 08. September 2017.

Lehrgangsziel


Lehrgangsziel ist die Weiterbildung auf dem Gebiet der Kompositionspädagogik für Personen, die an öffentlichen Musikschulen wie im privaten Bereich die Fächer Komposition und Musikkunde unterrichten. Weiters eignet sich die Weiterbildung für Personen, die in ihren Workshops die schriftlich oder elektronisch zu fixierende und zur Aufführung zu bringende Musik aus dem Gruppenprozess heraus entstehen lassen ("instant composition", "Kollektivkomposition", "Live Arrangement").

Der Lehrgang Kompositionspädagogik soll Personen mit abgeschlossenem Kompositionsstudium und dem Interesse an der Vermittlung des kompositorischen Handwerks sowie musikkundlicher Grundlagen bzw. auch an kreativen Gestaltungsmöglichkeiten und Musizierformen die notwendige Weiterbildung in diesem Fachgebiet ermöglichen.

Dabei wird die Auseinandersetzung mit der eigenen Biographie als Komponist/Komponistin zum Ausgangspunkt der Überlegung, wie bei jungen Menschen das Interesse am Schaffen und Schreiben von Musik entstehen, wachsen und sich professionalisieren kann. Der Lehrgang geht von einem weit gefassten Begriff von Komposition aus, der improvisatorisches Erarbeiten ebenso umschließt wie das detaillierte schriftliche Ausarbeiten einer musikalischen Idee.

Studiendauer: 4 Semester

Studienumfang: 27 ECTS

Lehrgangsbeitrag: EUR 850,- pro Semester (Änderungen vorbehalten)


Downloads
 


Kontakt
 

Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab

Institut für Komposition, Elektroakustik und TonmeisterInnen-Ausbildung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-2101
E-Mail: ike@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/ike

Kulturmanagement


Qualifikationsprofil


Der Universitätslehrgang Kulturmanagement versetzt die TeilnehmerInnen in die Lage, den Kunst- und Kulturbetrieb transdisziplinär zu denken und im kooperativen Handeln neu zu gestalten. Die TeilnehmerInnen erhalten neben breit ausgerichteten theoretischen Impulsen unterschiedliche Einblicke in die internationale kulturmanageriale Praxis und werden dadurch befähigt, sich als KulturmanagerInnen zu positionieren und nachdrücklich für die Relevanz von Kunst und Kultur in der Gesellschaft einzutreten.

Durch die Vermittlung aktueller wissenschaftlicher und berufspraktischer Erkenntnisse, deren Reflexion und begleitete Anwendung im Rahmen von Projekten erfolgt eine Qualifizierung auf postgradualem Niveau für das Management im Kulturbereich. Diese legt die Basis für eine nachhaltig wirkungsvolle Betriebsführung in Kultur- und Kunstbetrieben, Kulturprojekten und größeren Kulturorganisationen sowie in einschlägigen Bereichen der öffentlichen Verwaltung und der Privatwirtschaft.

Der Lehrgang verbindet eine breite Themen- und Disziplinenvielfalt mit einer heterogenen Zusammensetzung von TeilnehmerInnen, Unterrichtenden und Gästen zu einem Labor, das zum Wissens- und Ideenaustausch, Ausprobieren und Umsetzen anregt und zum Aufbau eines spartenübergreifenden Netzwerkes beiträgt. Die inter- und transdisziplinäre Arbeit im Labor schärft den Blick für (Un-)Gleichheitsaspekte und Diversität und fördert die kommunikativen Kompetenzen der TeilnehmerInnen, so dass sie den sich verändernden gesellschaftlichen Realitäten wirkungsvoll begegnen können. Darüber hinaus entwickeln die TeilnehmerInnen Kompetenzen im Methoden-Denken als Fähigkeit, wissenschaftliche Erkenntnisse lesen, nachvollziehen und nutzen zu können, sowie Kompetenzen im sinnvollen Umgang mit digitalen Medien und deren Einsatz im Kulturmanagement.


Links & Downloads


Nähere Informationen erhalten Sie auf der Website des Institutes für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM):


Kontakt


Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
Fax: +43 1 71155-6999
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab


Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM)
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-3401 oder 3402
Fax: +43 1 71155-3499
E-Mail: ikm@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/ikm/aufbaustudium

Musikphysiologie "Certificate in Advanced Studies in Music Physiology"


Ausbildungsziele


Dieser postgraduale Lehrgang bietet durch Vermittlung aktueller wissenschaftlicher und berufspraktischer Erkenntnisse die Qualifikation zum Verständnis und Einsatz präventiver Maßnahmen zur Gesunderhaltung von MusikerInnen.

Die Weiterbildung vermittelt Kenntnisse aus den Bereichen Musikphysiologie und Musikpsychologie als grundlegendes Basiswissen. Dezidiertes Ziel ist es, geeignete Präventionsstrategien bereits in die musikpädagogische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen zu integrieren.


Zulassungsvoraussetzungen


Auf Grund der postgradualen Ausrichtung des Lehrgangs erfordert die Zulassung insbesondere den Nachweis des Abschlusses eines facheinschlägigen Bachelor- oder Diplomstudiums oder einer gleichwertigen Qualifikation. Entsprechend den Ausbildungszielen und der Ausrichtung als Aufbaustudium richtet sich der Lehrgang insbesondere an Lehrende an Musikschulen.

Die TeilnehmerInnenzahl wird auf 15 Personen pro Jahrgang beschränkt.


Downloads
 


Kontakt


Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
Fax: +43 1 71155-6999
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab

Institut für Musik-und Bewegungspädagogik/Rhythmik sowie Musikphysiologie
Abteilung für Musikphysiologie
Alexandra Türk-Espitalier, MSc
Tel.: 0664 2356 791
E-Mail: tuerk-espitalier@mdw.ac.at

Sprachkompetenz Deutsch


Aufgabe des Lehrgangs ist es, Studierenden die aus dem fremdsprachigen Ausland kommen, eine Systematisierungshilfe zu bieten, sowohl in Bezug auf kommunikative Kompetenz als auch auf grammatikalische Strukturen.

Die Studierenden sollen sowohl Alltagssituationen als auch berufsspezifische Anforderungen bewältigen können. Darüber hinaus sollen sie für die Komplexität der Sprache sensibilisiert werden. Zu Beginn jedes Semesters findet ein Einstufungstest (gesonderte Ankündigung) statt.

 

Downloads
 


Kontakt


Studien- und Prüfungsabteilung
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien

Tel.: +43 1 71155-6910 bis 6922
Fax: +43 1 71155-6999
E-Mail: studienabteilung@mdw.ac.at
www.mdw.ac.at/stab