© Privat

Andrea Götsch

Klarinette

Andrea Götsch, geboren 1994 in Bozen/Südtirol, ist ab Herbst 2019 Mitglied im Orchester der Wiener Staatsoper.

Sie erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von 8 Jahren bei Christian Laimer und schloss 2013 ihr Bachelorstudium am Konservatorium Claudio Monteverdi in Bozen bei Roberto Gander mit der Höchstpunktezahl cum laude ab. Einen weiteren Bachelorabschluss mit Auszeichnung erhielt sie 2018 an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien, wo sie von Reinhard Wieser und Alexander Neubauer unterrichtet wurde. 2019 schloss sie zudem ihr Magisterstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Johann Hindler und Christoph Zimper mit Auszeichnung ab. Weitere Studienzeit verbrachte sie am Mozarteum Salzburg bei Alois Brandhofer sowie an der Hochschule für Musik in Nürnberg bei Thomas Holzmann. Derzeit befindet sich Andrea Götsch im Masterstudium bei Alexander Neubauer an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Zahlreiche Workshops bei herausragenden Klarinettisten wie M. Schorn, W. Fuchs, K. Leister, A. Carbonare, J. Widmann und vielen weiteren ergänzen ihre Studien.

Andrea Götsch ist Preisträgerin verschiedener nationaler und internationaler Wettbewerbe, so gewann sie bspw. im vergangenen Jahr den Stipendien Wettbewerb der Yamaha Music Foundation of Europe (YMFE) und durfte als Preisträgerin von Musica Juventutis bereits sowohl als Solistin als auch mit dem Bläserquintett „Pentaklang Ensemble“ im Wiener Konzerthaus auftreten. Außerdem genoss sie erste Preise beim Rising Stars Grand Prix International Music Competition Berlin 2016, beim International Music Competition 'Salzburg' Grand Prize Virtuoso 2016, beim Salut International Performing Arts Competition 2016 und beim International Music Competition 'Vienna' Grand Prize Virtuoso 2016, erhielt den Preis „in memoriam Marfa Maggioli” beim Concorso Giovani talenti per la musica 2013 in Florenz und war Finalistin beim XII. Concorso Internazionale di Clarinetto S. Mercadante 2016 in Noci/Bari und beim 1. Internationalen Franz Cibulka Wettbewerb 2018 in Graz.

Bereits früh sammelte sie Orchestererfahrungen bspw. im European Union Youth Orchestra EUYO sowie als Akademistin bei den Wiener Philharmonikern (mit Bühnenmusikverträgen bei den Salzburger Festspielen) und als Orchesterakademistin der Nürnberger Symphoniker. Als Substitutin verschiedener Orchester wie den Wiener Philharmonikern (Konzertreisen führten sie nach Grafenegg, London, Luzern, Köln, Paris, Baden Baden, Berlin, Mailand und Leipzig sowie nach Finnland, Schweden, Dänemark und in die Schweiz), dem Orchester der Wiener Staatsoper, den Wiener Symphonikern, dem Mozarteumorchester Salzburg, dem ORF Radio Sinfonieorchester Wien RSO, dem Tonkünstler-Orchester Niederösterreich und dem Kärntner Sinfonieorchester KSO musizierte sie unter der Leitung von C. Thielemann, D. Barenboim, F. Welser-Möst, Z. Mehta, A. Neslons, D. Harding, A. Fischer, K. Rhodes, C. Eschenbach, V. Fedosejev, A. Altinoglu, V. Jurowski, B. de Billy, M. Armiliato, A. O. Estrada, V. Petrenko und vielen anderen namhaften Dirigenten. Seit Juni 2018 ist sei Soloklarinettistin im Orchester der Bühne Baden bei Wien.

Andrea Götsch sammelte zudem verschiedene Erfahrungen in den Bereichen der Musikvermittlung und Lehrtätigkeit, außerdem komponiert sie seit 2012 (bisher ca. 20 Uraufführungen).

 

Claude Debussy:
Première Rhapsodie

Andrea Götsch, Klarinette
Herbert Rüdisser, Klavier
 
Gioachino Rossini: Introduktion,Thema und Variationen in Es-Dur
Andrea Götsch, Klarinette
Herbert Rüdisser, Klavier
 
Olivier Messiaen:
Quatuor pour la fin du temps:
III. Abîme des oiseaux

Andrea Götsch, Klarinette 
 
 
 

Kontakt Career Center

Leitung
Mag.a Susanne Latin  
+43-1-71155-7820
latin@mdw.ac.at

Assistenz
Mag.a. Piroska Kelemen, MAS
+43-1-71155-7821
kelemen@mdw.ac.at