© Michael Mrkvicka

Raffaele Giannotti

Fagott

Raffaele Giannotti wurde 1995 in Italien geboren. Seinen ersten Fagott-Unterricht erhielt er im Alter von zehn Jahren bei Antonio Vergine und Claudio Gonella. Seine Diplomprüfung schloss er mit 15 Jahren am Giuseppe Verdi Konservatorium in Turin mit Auszeichnung ab. Seit 2011 studiert er an der mdw bei Richard Galler. Darüber hinaus waren Unterricht bei Milan Turkovic und Masterclasses bei Dag Jensen, Klaus Thunemann und Ole Kristian Dahl prägend für seine musikalische Entwicklung.
Raffaele Giannotti gewann bereits eine Vielzahl von renommierten Preisen bei nationalen und internationalen Wettbewerben, u. a. 2013 den U21-Sonderpreis des 62. Internationalen Musikwettbewerbs der ARD. Er ist zudem Kulturpreisträger seiner Heimatstadt Lecce in Italien.

Als Solist trat er mit Orchestern wie dem Carbinia Symphonieorchester, dem Magna Grecia Orchester, dem Symphonieorchester Bari, der Tschechischen Kammerphilharmonie und dem Orchester Paradubice auf. Eine Tournee mit den Young Masters Players führte ihn durch Chile. Aufnahmen entstanden für den Bayerischen Rundfunk und ORF 3. Der Komponist Damiano Dambrosio widmete ihm ein Fagottkonzert.

Raffaele Giannotti war regelmäßig als erster Fagottist im Orchester des Teatro Regio Turin eingeladen und hat das Probespiel als erster Fagottist im Concert Olympique Orchester in Brüssel gewonnen. Von 2014 bis 2016 war er erster Fagottist im Orchestra del Maggio Musicale Fiorentino in Florenz. Seit 2016 ist er Solo-Fagottist bei den Münchner Philharmonikern.

 

 

 
 
 

Kontakt Career Center

Leitung
Mag.a Susanne Latin  
+43-1-71155-7820
latin@mdw.ac.at

Assistenz
Mag.a. Piroska Kelemen, MAS
+43-1-71155-7821
kelemen@mdw.ac.at