„Wollen Sie wirklich spielen?“

Alfred Schmölz und die Wiener Musiktherapie – neu kommentierte Quellentexte

 

Professor Alfred Schmölz (1921­–1995) war einer der wesentlichsten und einflussreichsten Persönlichkeiten der europäischen Musiktherapie in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er war Musiktherapeut und Klavierpädagoge an der heutigen mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Als Ausbildungsleiter prägte er von 1970–1992 die erste akademische Musiktherapie-Ausbildung Europas, die 1959 von Editha Koffer-Ullrich gegründet wurde. In seiner Leitungsperiode beschrieb und konturierte er die „Wiener Schule der Musiktherapie“, die sich bis heute durch ein psychotherapeutisches Verständnis auszeichnet.

In Band 12 der Reihe „Wiener Beiträge zur Musiktherapie“ werden Quellentexte von Alfred Schmölz erneut verlegt und aus reform- und klavierpädagogischer, praxeologischer, didaktischer, psychotherapie-wissenschaftlicher, traumatherapeutischer sowie neurobiologischer Perspektive interpretiert und kontextualisiert. Biografisches zu Alfred Schmölz sowie eine Darstellung seines nationalen und internationalen Einflusses auf die weitere musiktherapeutische Ausbildungslandschaft runden den Band ab.

Projektleitung: Hannah Riedl

Kooperationspartner: WIM - Wiener Institut für Musiktherapie

Verlagspartner: Praesens Verlag (Michael Ritter)

Laufzeit: 06/2019 - 12/2021

 
Finanzierung: Das Buchprojekt wird vom Hochschuljubiläumsfonds der Stadt Wien gefördert.