Michaela Ulm-Aram, MA

(Senior Lecturer)

Gitarrenstudium am Brucknerkonservatorium Linz und der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien, Studium „Musikvermittlung – Musik im Kontext“ an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz. Ausbildung in systemischem Coaching (FAB Organos Linz) und systemischer Aufstellarbeit (Christl Lieben u.a.), Marte-Meo-Practitionerin.

Seit 1988 im Fachbereich EMp an der Universität für Musik und darstellende Kunst tätig, ab 2017 Leitung des Lehrgangs für Elementares Musizieren, ab Oktober 2021 Leitung des Zentrums für Elementares Musizieren an der mdw.

Seit 1992 Lehrerin für Gitarre an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz.

Gründungsmitglied der EMP-A (Gemeinnütziger Verein aller universitären Ausbildungsinstitutionen für EMP in Österreich), langjährige Arbeit im Vorstand.

 

Vergangene Projekte:
 

  • Im Jahr 2000 Planung, Mitbegründung, Konzeptarbeit und Durchführung von Triolino, einer der ersten interaktiven Konzertreihen für die Altersgruppe der drei- bis fünfjährigen Kinder, Ernst von Siemens Preis.
  • 2013 Hauptpreis „Leopold“ des Verbands deutscher Musikschulen für das Bilder- und Hörbuch „Der Zaunkönig und die silberne Flöte“, in dem Musik von Olivier Messiaen für Kinder erfahrbar gemacht wird.
  • Aufenthalte im Rahmen des Erasmus- Lehrendenaustausches in Finnland, Kooperationen in China.
  • Referierende bei internationalen und nationalen Tagungen, z. B.: MERYC in Helsinki (2011), Kultur und Wirtschaft Alpbach (2014) Tallinn, (2015) Cambridge (2017), Artikel dazu.

 

Gegenwärtig:
 

  • Weiterentwicklung der Konzepte für GiKis, Gitarrenunterricht für Kinder im Vorschul- und Schulalter nach den Prinzipien der EMP, Lehrpraxis.
  • Ensemblearbeit: Wie mit Techniken des EM ein heterogenes Ensemble zu homogenem Musizieren findet.
  • Elementares Musizieren für Menschen, die mit Menschen arbeiten - EM als Ressource und als schöpferischer Prozess.
  • Elementares Musizieren mit Studierenden und Profimusiker*innen.
  • Videoanalysen von EM-Prozessen nach Maria Aarts (Marte Meo).