Hannah Lindmaier, MA MM

(Universitätsassistentin)

studierte Instrumentalpädagogik mit dem Hauptfach Gitarre an der Musikhochschule Detmold. Sie setzte ihr Studium mit einem Master in Gitarre mit dem Schwerpunkt Kammermusik an den Musikhochschulen Köln/Wuppertal und Detmold und einem Master in historischer Musikwissenschaft an der Musikhochschule Köln fort. Seit 2017 promoviert sie im Fach Musikpädagogik an der mdw.

Seit Dezember 2015 ist sie Universitätsassistentin im Fachbereich Instrumental- und Gesangspädagogik am Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren in Wien. Als Gitarrenlehrerin ist sie an der Musikschule City West in Berlin tätig, zuvor arbeitete sie an verschiedenen Musikschulen in Nordrhein-Westfalen.  Sie verfasst musikjournalistische Beiträge für das Kulturradio WDR 3. Als Gitarristin ist Hannah Lindmaier in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen in Konzerten zu hören. Mit ihrem Gitarrenduo Arabesque gewann sie mehrere Wettbewerbspreise und veröffentlichte eine CD.

Neben der Lehre im Bereich der allgemeinen Didaktik des Instrumental- und Gesangsunterrichts und der Betreuung von Bachelorarbeiten ist einer ihrer Arbeitsschwerpunkte am IMP die Konzeption und Betreuung von Weiterbildungsformaten im Bereich der IGP. Sie ist Mitglied der Plattform Gender_mdw, Ersatzmitglied der Studienkommission IGP sowie Ersatzmitglied des Senats der mdw.

Themenschwerpunkte umfassen die Geschichte der Instrumentalpädagogik, Gender Studies sowie die politische und soziale Verantwortung von Musikschularbeit. Sie arbeitet an einer Dissertation zum Berühren als Methode des Instrumentalunterrichts.

Hannah Lindmaier