Mag. phil. Dr. phil. Beate Hennenberg

(Assistenzprofessorin, zugehörig zu den Fachbereichen IGP, Bildungswissenschaften in der Musikpädagogik, Musik im Dialog)

Beate Hennenberg studierte zunächst Gesang an der Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig, danach  Musikwissenschaft und Germanistik an der Universität Heidelberg und promovierte mit einer rezeptionsgeschichtlichen Arbeit über La clemenza di Tito von Wolfgang Amadeus Mozart (Betreuer Prof. Dr. Ludwig Finscher). Nach beruflichen Tätigkeiten an der Oper Leipzig und der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen arbeitet sie seit 1995 an der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit 2007 ist sie Assistenzprofessorin, sie baute den Arbeitsbereich Inklusive Musikpädagogik am Institut auf. 
Sie ist an beiden inklusiven Musizierprojekten der mdw durch Lehrveranstaltungen und Forschung beteiligt, seit 2021 leitet sie eine musikpädagogische Pilot-Lehrveranstaltung an der Neuroonkologie der AKH-Kinderklinik in Verbindung mit dem Projekt Your Smile.
Ebenso zeichnet sie für die seit 2006 jährlich veranstalteten Fachtagungen für Inklusives Musizieren und die dreijährlich stattfindenden Inklusiven Soundfestivals verantwortlich.
2013 erschien die Studie Das Konservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien: Beiträge zur musikalischen Bildung in der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Auch verfasste sie die erste Biografie über den am Leipziger Konservatorium lehrenden Klavierpädagogen, Komponisten und Musiktheoretiker Salomon Jadassohn. Sie ist österreichische Partnerin zweier inklusiver musikpädagogischer Erasmus+ Projekte, Inclusive Pedagogy in Arts – Europe, 2017-2019, und All In – International inclusive Society in Arts, 2020-2023.
Seit 2016 ist sie Ersatzmitglied im Senat der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, seit 2017 Sprecherin der Senats-Arbeitsgruppe Barrierefrei. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Inklusive musikalische Bildung, Inklusive Musikdidaktik und Diversität in Bildungsprozessen.

 

Erasmus+ -Projekt:
ALIISA/ All In – International Inclusive Society in Arts

Musikvermittlungs-Projekt:
16. Fachtagung für inklusives Musizieren