Wiener Tage der Musikwirtschaftsforschung

How to monetize music in the digital age


Vienna Music Business Research
International renommierte WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen diskutieren über die finanzielle Verwertbarkeit von Musik von 1. bis 3. Oktober an der mdw:

  • Peter Tschmuck, mdw
  • Emilien Moyon, Berklee College of Music Valencia
  • Paul Resnikoff, digitalmusicnews.com, San Francisco
  • Peter Jenner, Sincere Management, UK
  • Dennis Collopy, University of Hertfordshire, UK
  • Kristin Thomson, Artist Revenue Project, New York
  • Elke Schüßler, Freie Universität Berlin


Für Interessierte von der mdw ist die Teilnahme kostenlos: Einfach im IKM-Sekretariat (ikm@mdw.ac.at) einen Freischaltcode anfordern, den Sie auf www.ticketgarden.at eingeben.

Mit dem ausgedruckten Ticket und Ihrer mdw-Card registrieren Sie sich am 2.10. ab 8:45 Uhr in der Eingangshalle im Haupthaus der mdw.

Das Ticket gilt auch für die Waves Conference, die am selben Tag ebenfalls an der mdw stattfindet.


Links

Musik im Klang ihrer Zeit

Beethovens Premieren an ihren Originalschauplätzen


RE-SOUND BeethovenDie Premieren aller neun Symphonien Beethovens fanden in Wien statt. Nun lässt RE-SOUND Beethoven I diese an den Schauplätzen ihrer Uraufführung erneut aufleben, dargeboten auf Instrumenten ihrer Entstehungszeit.

mdw-Professor Martin Haselböck wird das Orchester Wiener Akademie dirigieren, in dem zahlreiche AbsolventInnen der mdw musizieren.
In vier Konzerten zwischen Oktober 2014 und April 2015 können diese Höhepunkte in Beethovens Schaffen in voller Authentizität erlebt werden (Details siehe PDF-Dokument).

Doch damit nicht genug: Im Rahmen von RE-SOUND Beethoven II präsentiert Martin Haselböck und das Orchester Wiener Akademie ab April 2015 die Symphonien Nr. 3, 4, 5, 6 und 9 ebenfalls an Originalschauplätzen.

Weitere Informationen auf www.wienerakademie.at und im PDF-Dokument.

HINWEIS:
Universitäts-Angehörige bestellen mit dem Kennwort RE-SOUND Uni im Jeunesse Kartenbüro Regiekarten um EUR 20,- (Tel.: 01/5056356-11).

Sopranistin Anny Felbermayer verstorben

Kammersängerin der Wiener Staatsoper



Anny Felbermayer, eine große Kammersängerin, langjähriges Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper, Absolventin und Unterstützerin der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, ist am Freitag, dem 5. September 2014 verstorben.

Die Trägerin des Österreichischen Ehrenkreuzes für Wissenschaft und Kunst wurde am 21. Juli 1924 in Wien geboren und studierte von 1945-1948 an der mdw Gesang bei Paula Mark-Neusser.

Ihre Reifeprüfung im Juni 1948 legte sie mit vorzüglichem Erfolg ab und besuchte von 1948-1950 die Opernschule bei Josef Witt.

An der Staatsoper debütierte sie 1950 als Magd in "Martha", es folgten Vorstellungen wie Barbarina in "Le Nozze di Figaro", Liu in "Turandot" oder Pamina in "Die Zauberflöte".

Sie trat außerdem an der Mailänder Scala auf, der Oper in Brüssel sowie mehrmals bei den Salzburger Festspielen.

Arnold Schönberg Symposium

9. bis 11. Oktober 2014


Arnold SchoenbergWie klingt Arnold Schönberg?

Das diesjährige Symposium des Arnold Schönberg Centers gibt Antworten zu Persönlichkeit und Schaffen des Künstlers sowie zu dessen Bedeutung für die Musik des 20. Jahrhunderts.

Die Veranstaltung startet am Donnerstag, 9. Oktober bei freiem Eintritt mit Vorträgen, Konzerten und Analysen.

Im Laufe der drei Tage gewährt das Symposium Einblicke in aktuelle Projekte und fasst neueste Tendenzen der internationalen Schönberg-Forschung zusammen.

Die Veranstaltung wird als Live-Audiostream verfügbar sein.

Informationen auf www.schoenberg.at
Programm als PDF-Dokument


Foto: Arnold Schönberg, 1914
Fotostudio Hermann Tietz, Berlin
©Arnold Schönberg Center

Tolles Engagement für mdw-Studentin

Arina Holecek singt in der Wiener Staatsoper

Arina HolecekArina Holecek ist seit September 2014 als Solistin an der Wiener Staatsoper engagiert.

Nachdem sie bereits in ihrer Heimat das Gesangsstudium abgeschlossen hat, ist sie nach Wien zum Studium an der mdw gewechselt.

Die Mezzosopranistin besucht derzeit das IGP Masterstudium Gesang bei Georgia Michaelides.

Wir gratulieren!


Foto: Tamara Doroshchuk

Unterstützung für junge WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen

Ausschreibung: Theodor Körner Förderpreis 2014


Theodor Koerner Fonds 2014Der Theodor Körner Fonds fördert jenen künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchs, der schon jetzt exzellente Arbeit leistet und von dem noch weitere innovative Arbeiten erwartet werden können:

  • wissenschaftliche Arbeiten aus den Bereichen Geistes- und Kulturwissenschaften, Medizin, Naturwissenschaften und Technik, Rechts-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften

  • künstlerische Arbeiten aus den Bereichen Bildende Kunst und Kunstfotografie, Literatur, Musik (Komposition)

Einreichungen erfolgen zwischen 1. Oktober und 30. November auf der Website des Fonds.
Die eingereichte Arbeit darf dabei noch nicht fertiggestellt sein. Ausschlaggebend ist die allgemeine wissenschaftliche bzw. künstlerische Reife.

Informationen und Einreichungen auf www.theodorkoernerfonds.at.

Foto: Preisverleihung 2014, ©Christian Fischer

Der Ö1 Hörsaal

Open Innovation an österreichischen Universitäten


Logo FIT for Future





Einreichfrist: 30. November 2014

Das Projekt möchte Wissenschaftskommunikation anregen und den Dialog zwischen Universitäten und BürgerInnen stärken.


Gestalten Sie den Ö1 Hörsaal mit Ihren Ideen!


Weiterlesen...

Foto: Martin Moravek

Werde Mitglied beim mdw club!

Der mdw club ist ein kulturelles und internationales Netzwerk für Studierende, AbsolventInnen, Lehrende, MitarbeiterInnen, Freunde und Partner der mdw.


Unser Ziel ist es, junge KünstlerInnen auf dem Weg ins Berufsleben zu unterstützen - im Oktober startet daher unsere Workshopreihe in Kooperation mit dem Zentrum für Weiterbildung. Wir bieten Kurse zum Thema Karriereplanung im Berufsfeld Kunst und Kultur, Recht und Sozialversicherung, Kulturförderung sowie Musik-Urheberrecht zu besonders günstigen Konditionen. Wir laden Dich sehr herzlich ein, dieses Angebot zu nutzen und freuen uns über Dein Interesse!

Außerdem bieten wir Dir zahlreiche weitere Vorteile & Ermäßigungen:
Freikarten/Regiekarten für Konzerte, Theater, Kino und Ausstellungen sowie Ermäßigungen bei unseren Kooperationspartnern mit der mdw club Mitgliedskarte. Wir informieren Dich regelmäßig und kostenlos mit unserem Newsletter und dem Kunsträume Magazin.

In diesem Sinne: Spread the word and join the mdw club!
www.mdw.ac.at/mdwclub

Credit: Martin Moravek

neues Bild

ImageVideo der mdw
=> Zur mdwMediathek

Image Video

Aktuelles Mitteilungsblatt

Mitteilungsblatt vom 01.10.2014, Nr. 1 PDF

Alle anzeigen