ipop Porgy Night

Facebook twitter

#Studienkonzerte

am 22.06.2019 21 30

VORTRAGENDE/R: Markus Geiselhart

Kosten

Eintritt: 15 Euro Kartenvorverkauf: www.porgy.at

Zeit & Ort der Veranstaltung

22.06. von 21:30 bis 23:59
Porgy & Bess
Riemergasse 11
1010 Wien

Programm

20.30 - 21.15 1. Set
big.mdw.band
spielt Arrangements von Studierenden des Instituts für Popularmusik
Leitung: Markus Geiselhart & Gerd-Hermann Ortler

Am Beginn der diesjährigen IPOPPorgy Night wird die big.mdw.band, die Big Band der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, unter Leitung von Markus Geiselhart Arrangements von Studierenden des Instituts für Popularmusik der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien präsentieren. Die Arrangements entstanden in der Vorlesung von Gerd-Hermann Ortler.
Die an diesem Set zu hörenden Werke reichen von Jazz über Rock bis hin zu Minimalismus und Neuer Musik. Diese große musikalische Bandbreite spiegelt die stilistische Offenheit des ipop und das kreative Potenzial der jungen Musikergeneration wieder.

21.30 - 22.15 2. Set
Anything goes
das Jazz und Pop Bandprojekt des IPOP
Leitung: Paul Urbanek

Die jungen Musikerinnen und Musiker dieser Band hatten dieses Jahr die Aufgabe selbst die Auswahl der Stücke zu bestimmen, und auch die Gestaltung und somit die Verantwortung der Ensembleleitung unter einander aufzuteilen. Das Repertoire zeigt die ungeheure Breite „nicht-klassischer“ Musik, mit
der sich angehende Musikerinnen und Musiker heute auseinander setzen müssen.
Hindemith-Melodien als Grundlage eines Funk/Fusion Arrrangements, Esperanza Spalding-Klassiker in vorarlberger Mundart gesungen, John Scofield Vocalese, eigene Kompositionen und einiges mehr werden an diesem Abend zu hören sein.

22.30 - 23.30 1. Set
big.mdw.band
the Music of the United Jazz and Rock Ensemble & Matthias Schriefl
Leitung: Markus Geiselhart

In den vergangenen Jahren führte die big.mdw.band, die Big Band der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, unter der Leitung von Markus Geiselhart bereits zahlreiche Programme von bedeutenden Bands der Jazzgeschichte auf. Ein Schwerpunkt lag dabei auch immer auf der europäischen Jazzszene. So wurden bereits Arrangements aus den Bandbüchern von "Peter Herbolzheimers Rhythm, Combination & Brass" ebenso von den Studierenden des Instituts für Popularmusik präsentiert, wie die legendären Kompositionen welche Mathias Rüegg für das "Vienna Art Orchestra" geschrieben hat oder im vergangenen Wintersemester "The Music of the Kenny Clarke - Francy Boland Big Band".
In ihrem aktuellen Programm beschäftigt sich die Band nun mit der Musik des "United Jazz & Rock Ensembles". Dieses Ensemble wurde 1977 in Stuttgart gegründet und war bis ins Jahr 2003 aktiv. In dieser Zweit veröffentlichte die Band 15 Alben. Das Debütalbum "Live im Schützenhaus" ist bis heute die erfolgreichste deutsche Jazzplatte! Das United Jazz & Rock Ensemble wurde auch die "Band der Bandleader" genannt. Die Gründungsmitglieder waren Wolfgang Dauner, Albert Mangelsdorff, Ack van Rooyen, Charlie Mariano, Barbara Thompson, Ian Carr, Volker Kriegel, Jon Hiseman und Eberhard Weber.
Diese Liste liest sich wie das "who is who" der europäischen Jazzgeschichte.
Die big.mdw.band bringt die groovenden Kompositionen des United Jazz & Rock Ensembles nun in Big Band Besetzung auf die Bühne. Im April machte Matthias Schriefl einen Workshop mit der big.mdw.band. Daher werden sich auch ein paar Kompositionen und Arrangements von ihm im Programm finden.