Wien 2019: Wien das Leben so spielt


Begegnung mit der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
 


Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien öffnet als eine der weltweit führenden Musikuniversitäten ihre Pforten und gewährt damit einem interessierten Publikum einen Blick hinter die Kulissen.

Studierende, Lehrende und Mitarbeiter_innen geben Einblicke in den Studien- und Lebensalltag an der mdw, erzählen über ihren künstlerischen Werdegang oder ihre wissenschaftlichen Arbeiten und begleiten die Besucher_innen mitunter auch zu einem Konzert.

Kammermusik, Klangregie, Neue und Alte Musik, Rhythmik und Chorgesang – die mdw entführt ihre Gäste in eine Welt der Musik und eröffnet die Möglichkeit, dem nächsten Claudio Abbado oder der nächsten Patricia Kopatchinskaja zu begegnen.


Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Eindrücke in den sozialen Medien mit dem Hashtag #meetmdw teilen!
 



Besuchen Sie uns zu folgenden Veranstaltungen


Februar 2019

26. Februar 2019: Der stillste Ort Wiens AUSGEBUCHT!


Musikalische Akustik für Technik- und Musikfans

Dienstag, 26. Februar 2019, 10.00 Uhr   AUSGEBUCHT!
Institut für musikalische Akustik – Wiener Klangstil (IWK)
2 – 10 Personen


Musik- und Technikliebhaber_innen kommen am Institut für musikalische Akustik – Wiener Klangstil (IWK) der mdw voll auf ihre Kosten. Das IWK ist ein transdisziplinäres Forschungsinstitut, das sich neben der Grundlagenforschung vor allem musikerspezifischen Fragenstellungen widmet und im Bereich der angewandten Forschung die Akustik der Musikinstrumente und den Zusammenhang von Klang, Spieltechnik und Aufführungsstil der Musizierenden untersucht.


Schalltoter RaumFoto: ©molllom

Die Besucher_innen können unter anderem den "schalltoten Raum" (ein akustisches Labor, dessen Wände so beschaffen sind, dass sie nahezu keinen Schall reflektieren) besichtigen oder lauschen im Performance Science Lab einem programmierten Klavierstück, dass mittels des Bösendorfer CEUS Computer-Flügel wie "von Geisterhand" gespielt wird.

Technische Errungenschaften in Musik und Akustik werden leicht verständlich erklärt und ein umfassender Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten am IWK gegeben.

 

April 2019

11. April 2019: WebernKammerchor Farewell! AUSGEBUCHT!


Vokalmusik mit dem WebernKammerchor

Donnerstag, 11. April 2019, 18.30 Uhr   AUSGEBUCHT!
Anton Bruckner Institut für Chor- und Ensembleleitung sowie Tonsatz in der Musikpädagogik
2 – 10 Personen


Der WebernKammerchor der mdw hat sich seit seiner Gründung (1983) einen fixen Platz im Wiener Konzertleben erobert. Er setzt sich aus chorinteressierten Studierenden der mdw zusammen, die sich jeweils für ein Studienjahr zusammenfinden, um sich Chormusik aller Stilrichtungen und Epochen zu widmen. In den vergangenen Jahren absolvierte der WebernKammerchor Auftritte u.a. im Wiener Musikverein, Wiener Konzerthaus und im Stephansdom, bereiste Finnland, die USA, Katalonien und Deutschland und errang einen 1. und 2. Preis bei internationalen Wettbewerben.


WebernKammerchorFoto: ©Daniel Willinger

2019 führt die nächste Konzertreise den WebernKammerchor nach Bogota (Kolumbien) zum Internationalen Musikfestival Bogota. Kurz vor seiner Abreise präsentiert der renommierte Universitätschor Ausschnitte aus dem vielfältigen musikalischen Reisegepäck in einem "Farewell"-Konzert. Fans von Vokalmusik erwartet nicht nur ein Abend voll musikalischer Intensität, sondern auch eine Führung über den Campus der mdw und Einblicke in den Studienalltag.

 

Mai 2019

17. Mai 2019: Saxophonfrühling


Freitag, 17. Mai 2019, 17.30 Uhr
Leonard Bernstein Institut für Konzertfach Blas- und Schlaginstrumente
2 – 10 Personen


Die Musikwelt verdankt einige ihrer außergewöhnlichsten Blasinstrumente dem belgischen Erfinder Adolphe Sax (1814 – 1894). Er erfand unter anderem das Saxophon, das er gleich in acht verschiedenen Größen baute (Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, Bariton, Bass, Kontrabass, Subkontrabass).


SaxophonFoto: ©Stephan Polzer

An der mdw findet auch heuer wieder – bereits zum wiederholten Male – der Saxophonfrühling statt, der sich ausschließlich dem Saxophon widmet, meist mit Uraufführungen österreichischer Originalliteratur und einer Kombination aus Klassik und Jazz. Im Rahmen des diesjährigen Eröffnungskonzertes zeigen die jungen Saxophonist_innen ihre Bandbreite an musikalischem Können.

In einer Führung über den Universitätscampus erfahren die Besucher_innen zusätzlich spannendes zum Studienalltag an der mdw und ihren kreativen Köpfen.

24. Mai 2019: Neue Musik Schwerpunkt: Friedrich Cerha


Freitag, 24. Mai 2019, 18.00 Uhr
Joseph Haydn Institut für Kammermusik, Alte Musik und Neue Musik
2 – 15 Personen


Bis heute ist der Umgang mit dem Neuen in der Musik kompliziert. Die Neue Musik – oder wie sie auch genannt wird: aktuelle Musik, Musik der Gegenwart, zeitgenössische Musik, Musik des 20. und 21. Jahrhunderts. Begrifflichkeiten, die nicht für jede_n immer gleich klar darlegen, worum es sich dabei handelt. Musik, die Gewohntes infrage stellt, mit Kompositions- und damit Hörgewohnheiten bricht, neue Stilmittel und Spieltechniken etabliert, Traditionen hinter sich lässt oder in neue Kontexte stellt. Musik, die für Verwunderung sorgen, überraschen, abstoßen, begeistern kann.


Neue MusikFoto: ©Daniel Willinger

Innerhalb der letzten zehn Jahre hat die Neue Musik einen hohen Stellenwert an der mdw bekommen. Die Lehrenden haben es sich zum Ziel gesetzt, die Studierenden mit anspruchsvollen Meisterwerken der zeitgenössischen Musik zu konfrontieren und sie bei der Erarbeitung des Repertoires des 20. und 21. Jahrhunderts zu unterstützen.

In einem Studienkonzert mit Werken des österreichischen Komponisten und Dirigenten Friedrich Cerha, der bis in die 1980er Jahre selbst an der mdw lehrte, können Besucher_innen die jüngsten Arbeitsergebnisse hautnah erleben. Bei einer Führung durch Studierende über den Campus erhalten sie zudem spannende Einblicke in die Vielfalt der mdw und den Studienalltag.

 

Juni 2019

15. Juni 2019: mdw Campus Fest


Samstag, 15. Juni 2019, 16.00 Uhr

Campus Fest
20 Personen


Das mdw Campus Fest ist das Sommerfest für die ganze Familie! Die Besucher_innen erleben die Lehrenden und Studierenden der mdw in Aktion und genießen ein abwechslungsreiches Fest. Am Nachmittag wird ein Programm für junges Publikum ab drei Jahren angeboten: Kinder und Jugendliche können bei interaktiven Konzerten, Musik-Theater, Performances, Choreographien und bei einem Kinderchor mitmachen oder Instrumente ausprobieren.

Ab 17.00 Uhr gibt es ein lauschiges Fest mit Livemusik im Innenhof. Der musikalische Bogen spannt sich meist von Jazz, Salsa und Pop bis hin zu bewährten musikalischen Highlights wie der big.mdw.band (Big Band). Natürlich kommt auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz.


Campus FestFoto: ©Stephan Polzer

Eine Campusführung steht für interessierte Besucher_innen um 16.00 Uhr am Programm, die neben Einblicken in den Studienalltag auch Tipps zur Vielzahl der angebotenen Attraktion gibt.

 

Oktober 2019

9. Oktober 2019: Musik – Bewegung – Rhythmik ABGESAGT!


Mittwoch, 9. Oktober 2019, 17.45 Uhr
Joseph Haydn-Saal
Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien
2 – 10 Personen


"Ich glaube es heißt Kunst"
Spielen Sie ein Instrument? Bewegen Sie sich gerne? Und sind Sie gerne im Kontakt mit anderen Menschen? Falls ja, dann hätten Sie gute Voraussetzungen für das Studium der Musik- und Bewegungspädagogik/ Rhythmik.


RhythmikFoto: ©Leopold Krenn

Im Rahmen dieser Veranstaltung haben Besucher_innen nicht nur die Möglichkeit die mdw besser kennenzulernen, sondern auch von Studierenden des Instituts für Musik- und Bewegungspädagogik / Rhythmik mehr über die Besonderheiten dieses Studiums zu erfahren und einen neuen Zugang zu Musik und Bewegung zu finden. Im Rahmen des Abschlusskonzertes 2019 bringen die Studierenden des vierten Jahrgangs das Publikum mit eigenen Kompositionen zum Schwingen.

Kompositionen von Studierenden der Studienrichtung Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik;
Arbeiten aus dem 6. Semester des zentralen künstlerischen Fachs "Klavier- und Instrumentalimprovisation"

 

November 2019

November 2019: Die Welt der Technik und Klänge ABGESAGT!


November 2019
Institut für Komposition, Elektroakustik und Tonmeister_innen-Ausbildung
2 – 10 Personen


Wer steuert den Klang auf dem Weg von der Konzertsaalbühne über Mikrofone, Kabel, Mischpulte bis zur/m Hörer_in? Wer plant bei Konzerten oder Opern die optimale Akustik und Übertragung? Wer sorgt für Geräusche und Töne bei Film- und Hörspielaufnahmen und lässt dabei beispielsweise Schritte im Schnee knirschen? Der professionelle Konzert- und Opernbetrieb, die Musik- und Filmbranche wäre ohne sie – die Tonmeister_innen – nur schwer vorstellbar.


TonmeisterFoto: ©Gerard Spee

Bei dieser Veranstaltung geben Studierende des Instituts für Komposition, Elektroakustik und Tonmeister_innen-Ausbildung einen Einblick in ihr Studium und führen die Besucher_innen in die Welt der Technik und Klänge. Hautnah am Studienalltag kann das Publikum Spannendes zur Entstehung einer klassischen Aufnahme erfahren sowie die Aufnahme- und Produktionsstudios der mdw besichtigen.

Studierende der jeweiligen Studienzweige Aufnahmeleitung, Klangregie, Film- und Videoton sowie Radio stellen ihre Spezialisierung und alltägliche Arbeit vor.

 

Dezember 2019

Dezember 2019: Kammermusik ABGESAGT!


Dezember 2019
Joseph Haydn Institut für Kammermusik, Alte Musik und Neue Musik
2 – 10 Personen


Ein vollendetes Zusammenspiel, die Liebe zum Detail, der Mut zur eigenen Interpretation – all diese Facetten machen Kammermusik zu etwas ganz Besonderem. Das Joseph-Haydn-Institut für Kammermusik, Alte Musik und Neue Musik der mdw wurde 2002 gegründet und gilt mittlerweile als international führend und beispielgebend.


KammermusikFoto: ©Gerard Spee

Die Besucher_innen können in einem Studienkonzert der Kunst des Miteinanders von jungen Talenten lauschen und erfahren, welch hohen Grad an musikalischem Können und Präzision es benötigt, um an diesem Institut zu studieren. Darüber hinaus wird im Rahmen einer Campusführung von Studierenden Spannendes zur Musikausbildung und über den Studienalltag berichtet.

 



Über die mdw

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien wurde 1817 gegründet und zählt zu den weltweit größten und renommiertesten Universitäten für Musik, Theater und Film. Über 3.000 Studierende aus mehr als 70 Ländern genießen in 115 Studienrichtungen aus den Bereichen Musik, darstellende Kunst, Wissenschaft, Forschung und Pädagogik ihre Ausbildung. Zu den insgesamt 24 Instituten der mdw gehören u.a. das Max Reinhardt Seminar sowie die Filmakademie Wien.

Die mdw zählt darüber hinaus mit rund 1300 Veranstaltungen pro Jahr zu den größten Kulturveranstaltern Österreichs. Dazu zählen auch Kooperationen mit Kulturinstitutionen wie dem Wiener Musikverein, Konzerthaus Wien, MuTh, Museumsquartier und dem Brucknerhaus Linz, die den Studierenden attraktive Auftrittsmöglichkeiten bieten und damit die Gelegenheit von Beginn an Auftrittspraxis zu sammeln.

2019 belegte die mdw gemeinsam mit der Juilliard School Platz Eins im "QS World University Rankings by Subject" im Fach "Performing Arts".


Zur langen Reihe bedeutender Absolvent_innen zählen Claudio Abbado, Barbara Albert, Achim Benning, Alfred Brendel, Rudolf Buchbinder, Friedrich Cerha, Friedrich Gulda, Angelika Kirchschlager, Patricia Kopatchinskaja, Elisabeth Kulman, Gustav Mahler, Zubin Mehta, Birgit Minichmayr, Wolfgang Murnberger, Elisabeth Orth, Kirill Petrenko, Ödön Rácz, Stefanie Reinsperger, Kurt Rydl, Hubert Sauper, Heinrich Schiff, Götz Spielmann, Florian Teichtmeister, Mitsuko Uchida und Johanna Wokalek.