Institut für Komposition, Elektroakustik und Tonmeister_innen-Ausbildung

 

Die Büros des Institut 1 - Anton-von-Webern-Platz Hauptgebäude & Future Art Lab sind derzeit auf Grund der COVID-19 Pandemie für Parteienverkehr meistens geschlossen. Bitte um Voranmeldung per E-Mail.

 

Detaillierte Informationen der mdw betreffend Coronavirus

 

 

Das Institut für Komposition, Elektroakustik und Tonmeister_innen-Ausbildung beheimatet die Studienrichtung Komposition mit den Studienzweigen Komposition (instrumental/vokal), Elektroakustische Komposition, Medienkomposition und Angewandte Musik, Musiktheorie sowie das Studium für TonmeisterInnen. Weiters werden zahlreiche Lehrgänge (Vorbereitungslehrgänge, postgraduale Lehrgänge sowie der spezifische Lehrgang für Elektroakustische und Experimentelle Musik) angeboten. Es bündelt damit ein breites Spektrum unterschiedlichster Wirkungsfelder rund um die Entstehung, Produktion und Reflexion von Musik.

Der Kernbereich von Komposition und Musiktheorie widmet sich vorwiegend dem Einsatz von akustischen Instrumenten und ist im Hauptgebäude am Anton-von-Webern-Platz 1 verankert. Für die Arbeit und Forschung mit elektroakustischen Medien bietet das nebenan errichtete neue Future Art Lab ideale Voraussetzungen. In den dortigen Unterrichtsräumlichkeiten stehen zahlreiche Studios und Workstations für Aufnahme, Schnitt und Post-Production, Musikproduktionen, Live-Elektronik und Video sowie Aufnahmeräume zur Verfügung.

Die MitarbeiterInnen des Instituts setzen sich aus hochqualifizierten, zum Teil international wirkenden KünstlerInnen zusammen. Darüber hinaus werden regelmäßig renommierte Gastvortragende aus den einschlägigen Fachbereichen zu Seminaren und Workshops eingeladen.

 

 

Institutsleitung:

Univ.-Prof. Mag.art. Judit Varga MA.

Stellvertretung:

Univ.-Prof. Pauline Heister

Univ.-Prof. Dr. Karlheinz Essl