Aktuelles und Informationen

 

Logo lieblingslied.at

 

Das Angebot von lieblingslied.at ist noch bis 20. April 2021 verfügbar.

Nähere Informationen unter www.lieblingslied.at

 


 

Effektivität von Musiktherapie bei Autismus, Demenz, Depression, Schlafstörung und Schizophrenie

Neuer HTA-Bericht (Health Technology Assessment) zur Effektivität von Musiktherapie bie Autismus, Demenz, Depression, Schlafstörung und Schizophrenie. Erstellt wurde dieser von Juni bis November 2020 wurde vom AIHTA - Austrian Institute for Health Technology Assessment.

Zum gesamten HTA-Bericht.

 

Abstract (entnommen am 30.11.2020 von https://eprints.aihta.at/1280)

Einführung:
Musiktherapie ist eine ausdrucksfördernde, wissenschaftlich-künstlerisch-kreative und eigenständige Therapieform mit dem Ziel, körperliche, emotionale und mentale Gesundheit zu erhalten, wiederherzustellen und zu fördern. Die vorliegende systematische Übersichtsarbeit hat zum Inhalt, die Wirksamkeit von Musiktherapie und angewandte Methoden in fünf Indikationsgebieten (Autismus-Spektrum-Störung, Demenz, Depression, Schlafstörung und Schizophrenie) zu untersuchen.

Methoden:
In einem iterativen Prozess wurden zunächst systematische Reviews und HTAs in sechs Datenbanken gesucht und 139 Treffer für 15 psychiatrische und weitere 23 nicht-psychiatrische Indikationen identifiziert. In einem zweiten Arbeitsschritt wurden fünf häufige Indikationen von der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) bestimmt für welche bereits Cochrane Reviews vorlagen. Für das Update der Cochrane Reviews wurde eine weitere systematische Literaturrecherche in vier Datenbanken (Medline via Ovid, Embase, The Cochrane Library, und PsycINFO) durchgeführt, limitiert auf Publikationen von 2013 bis 2020. Zwei Autorinnen nahmen unabhängig voneinander die Studienauswahl und die Datenextraktion vor und bewerteten die methodische Qualität der eingeschlossenen Studien mittels dem Risk Of Bias In Non-randomized Studies of Interventions (ROBINS-I) und dem Cochrane Collaboration’s Tool. Für das Update wurden letztendlich nur Studien mit moderatem und niedrigem Risk of Bias ausgewählt.

Ergebnisse:
Zehn randomisierte, kontrollierte Studien (mit insgesamt 1.248 Patient*innen) erfüllten die Einschlusskriterien. Für Schizophrenie wurde eine Studie mit hohem Verzerrungspotenzial gefunden, welche ausgeschlossen wurde und folglich kein Update möglich war. Die Cochrane Autor*innen berichteten gesteigerte Lebensqualität, soziale Funktionsfähigkeit und einen verbesserten mentalen (Gesamt)zustand, wohingegen sich die allgemeine Funktionsfähigkeit nicht steigerte. Die Update-Suche ergab, dass bei Kindern mit Autismus Musiktherapie zu einer Verbesserung der Verhaltensweisen und der sozialen Kommunikationsfähigkeit führte, sowie zu einer verbesserten Eltern-Kind-Beziehung. Für Depression konnte die Stimmung gesteigert werden, und für Schlafstörung wurde eine Verbesserung der Schlafqualität erreicht. Musiktherapie hat einen positiven Effekt auf die Stimmung von Patient*innen mit Demenz. Die Symptomatik auf Verhaltensebene verbesserte sich, jedoch nur in schwerwiegenden Alzheimerstadien. Langzeiteffekte in Bezug auf Stimmung und Verhaltenssymptome konnten nicht gefunden werden. Die Kognition steigerte sich nur in einer von vier Studien. Das Kurz- und Langzeitgedächtnis verbesserte sich bei Alzheimer-Patient*innen mit mildem Krankheitsverlauf. Gemischte musiktherapeutische Methoden wurden bei Demenzpatient*innen angewandt, während für Autismus und Depression aktive Methoden einsetzt wurden und für Schlafstörung nur rezeptive Methoden verwendet wurden.

Fazit:
Zusammenfassend verbessert die Musiktherapie physische und psychosoziale Einschränkungen bei Patient*innen mit Autismus, Demenz, Depression, Schlafstörung und Schizophrenie.

Zitation: Gassner, L. und Mayer-Ferbas, J. (2020): Effektivität von Musiktherapie bei Autismus, Demenz, Depression, Schlafstörung und Schizophrenie. HTA-Projektbericht 133.


 

SAVE THE DATE: Achtung - Symposium verschoben auf September 2022!

Symposium Music Therapy With Families: "We are Family!"

23-25 Sept. 2022 Vienna, Austria

Nähere Informationen unter: www.mdw.ac.at/mt-family