Lehrendenmobilität außerhalb Europas

Die mdw kooperiert weltweit mit verschiedenen Einrichtungen, die Schwerpunkte der Zusammenarbeit variieren. Grundsätzlich können mit den meisten Partnerinstitutionen gemeinsame Projekte durchgeführt und Lehrendenmobilität organisiert werden.

Die finanzielle und organisatorische Durchführung der Austauschprojekte zwischen den Instituten und der Partnereinrichtungen basiert meist auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit.

Oft unterliegt die finanzielle Abwicklung einer ad-hoc Absprache. Außerdem besteht die Möglichkeit, Anträge für Lehrendenmobilität und Projekte über unsere Netzwerke einzureichen. Weitere Informationen zu Fristen und Voraussetzungen erhalten Sie im Büro für Internationale Beziehungen.

Erstmal war es 2015 im Rahmen von Erasmus+ möglich, Mobilitätszuschüsse für Partnerländer einzureichen. Alle Länder innerhalb der EU und etwaige Kandidatenländer sind "Programmländer"; alle anderen Länder/DRITTSTAATEN sind "Partnerländer".