AKTUELL                                                            

Quality of the Arts III (QUART III)
Studienerfolg von Studierenden und AbgängerInnen der mdw
in Konzertfachstudienrichtungen und den Studienzweigen Dirigieren und Komposition

Projektleitung: Rosa Reitsamer
Mitarbeiter: Rainer Prokop
Laufzeit: Dezember 2016 - November 2017

Die Studienanfänger/inne/n der Musikpädagogik
Ziel dieses Projektes ist es, die musikalischen Einstellungen und Verhaltensweisen (Präferenzen, Aktivitäten, Ausbildungswege, familiärer Hintergrund, Motivation für die Studienwahl etc.) von Studienanfänger/inne/n der Studienrichtung Musikerziehung zu erforschen. Dabei interessiert nicht nur der jeweils aktuelle Stand sondern auch ein vermuteter Wandel dieser Einstellungen über längere Zeiträume im Sinne einer zunehmenden Diversifizierung der musikalischen Interessen und damit des Abbaus von Genre-Schranken. Die Untersuchung erfolgt mittels Fragebogenerhebung, jeweils zu Beginn eines Studienjahres.
Projektleitung: Michael Huber
Laufzeit: 1998 ad infinitum


ABGESCHLOSSEN                                        

Unterwegs. Das Musiktagebuch
Ein empirisches Forschungsprojekt zum Musikhören im öffentlichen Raum.
Projektleitung: Michael Huber
Mitarbeiterin: Christina Jakovljevic-Wippel
Laufzeit: Oktober 2014 - Oktober 2016
Zum Projekt: http://musiksoziologie.at/unterwegs/

Tacit Knowing in der musikalisch-kompositorischen Arbeit
Das Projekt zielt auf die Analyse jener kognitiv wie auch leiblich verankerten Wissenskomponenten ab, mit denen KomponistInnen unterschiedliche künstlerische, technische, organisatorische und emotionale Herausforderungen bewältigen.
Projektleitung: Tasos Zembylas
Mitarbeiter: Martin Niederauer
Laufzeit: November 2013 - Oktober 2016
Zum Projekt: http://www.mdw.ac.at/ims/kompositionsprozesse

Quality of the Arts II (QUART II)
Eine qualitative Studie zu künstlerischem Wissen und der Beurteilung von künstlerischen Leistungen an der mdw
Projektleitung: Rosa Reitsamer
Mitarbeiter: Rainer Prokop
Laufzeit: Mai 2015 - September 2016

Wozu Musik 2015
Musikalische Verhaltensweisen in der digitalen Mediamorphose

Projektleitung: Michael Huber
Mitarbeiter: Markus Bönisch, Raphaela Casata
Kooperationspartner: Sozialwissenschaftliche Studiengesellschaft
Laufzeit: Februar 2015 bis Jänner 2016

Musikuniversität als trans- und kultureller Raum:
Bildungskarrieren internationaler Studierender an der mdw

Durch hohe Anteile internationaler Studierender sind Musikuniversitäten heute trans- und interkulturelle Räume, die internationale Studierende anziehen. Am Beispiel der mdw - Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien sollen in dieser Studie Chancen und Risiken von Trans- und Interkulturalität bezüglich Bildungs- und beginnenden Berufskarrieren internationaler Studierender beleuchtet werden.
Methodisch werden 10 problemzentrierte In­terviews mit Studierenden und 5 ExpertInneninterviews mit Lehrenden und administrativem Personal durchgeführt und die Interviews mithilfe der Soft­ware MAXQDA analysiert.
Projektleitung und Durchführung: Regina Sperlich
Kooperationspartner: mediacult
Laufzeit: November 2014 bis Mai 2015

Quality of the Arts (QUART)
Eine explorative Fallstudie zu künstlerischem Wissen und der Bewertung von künstlerischen Leistungen an der mdw
Projektleitung: Rosa Reitsamer
Mitarbeiter: Martin Niederauer, Rainer Prokop
Laufzeit: Juni - Dezember 2014

Musik studieren - und dann?
Zur beruflichen Situation von StudienabgängerInnen der mdw

Projektleitung: Alfred Smudits
MitarbeiterInnen: Sarah Chaker, Rosa Reitsamer, Elisabeth Mayerhofer, Michael Huber, Tasos Zembylas
Laufzeit: Mai 2012 - Mai 2013

Arbeitskreis Kultur.Forschung.mdw
Interdisziplinärer Austausch
Projektleitung: Alfred Smudits
Entsprechend den Problemen, die die Ausgangslage charakterisieren, soll der Arbeitskreis Kultur.Forschung.mdw folgende Ziele anstreben:

  • die Förderung des Dialogs zwischen verschiedenen Disziplinen an der mdw
  • Identifikation von Ähnlichkeiten und Differenzen, was Traditionen, Theorien und Methoden betrifft
    Abbau von Vorurteilen und Missverständnissen, die zumeist auf Informationsmangel beruhen
    Grundlagen für fruchtbare Kooperationen

  • einen Beitrag zur kulturwissenschaftlichen Grundlagendiskussion

  • pluralistische Kontextualisierung - die Erarbeitung der Voraussetzungen für transdisziplinäre Projekte

  • als "physisches" Endprodukt: die Erstellung eines "Manuals": Kultur - Forschung an der mdw.

Wozu Musik?
Musikalische Verhaltensweisen, Vorlieben und Einstellungen der ÖsterreicherInnen
Das Projekt ist erfolgreich abgeschlossen und  konnte eine Reihe von aufschlussreichen Erkenntnissen zum österreichischen Musikleben generieren.
Projektleitung: Michael Huber
aus der Studie: Wozu Musik?
Die Studie mit konkreten Zahlen und vielen weiteren Ergebnissen kann ab sofort zum Preis von 20,- Euro erworben werden. Bestellungen bitte an musiksoziologie@mdw.ac.at

Oper zum Anfassen
"Musik zum Anfassen" ist ein experimentelles dialogisches Musikvermittlungsprojekt, das unter der Schirmherrschaft von Nikolaus Harnoncourt steht. Konkret wird im Schuljahr 2008/09 in mehreren Workshops mit Schülerinnen und Schülern der Hauptschule / Kooperative Mittelschule Am Schöpfwerk die Oper "The Rake's Progress" erarbeitet.
Das IMS begleitet dieses Projekt mit einer Evaluierung. In einer empirischen Erhebung (a) vor dem Projekt, (b) unmittelbar danach und (c) ein Jahr danach werden musikalische Verhaltensweisen und Präferenzen der Schüler/innen erhoben.

Auftraggeber: Musik zum Anfassen / Dietmar Flosdorf
Projektleitung: Michael Huber


The Sound of the City  
Im Sommer 2009 hat der kanadische Austauschstudent Jason Neudorf – dem Vorbild seines Landsmannes R. Murray Schafer folgend – die Klanglandschaften der Stadt Wien kartographiert.
Den Ergebnisbericht finden Sie hier als pdf.