Informationen der mdw betreffend Coronavirus

Foto: mdw

Seit 2. Juni 2020 bietet die mdw eine Mischform zwischen Präsenzlehre und digitaler Lehre unter Berücksichtigung der aktualisierten Sicherheitsmaßnahmen für die künstlerische Präsenzlehre. Mit 15. Juni 2020 ist die generelle Maskenpflicht auch an der mdw aufgehoben. Das kontrollierte Unterrichts- und Übemanagement bleibt ebenso wie die notwendigen Hygienemaßnahmen weiterhin aufrecht.

 


 

Cellospiel und Cellospaß. Die Kolophonistinnen im Musikverein Graz

Foto: Axel Petri-Preis

Am 13. Februar 2020 spielten die Kolophonistinnen Hannah Amann, Marlene Förstel, Elisabeth Herrmann und Theresa Laun in der Reihe Amabile ein Kinderkonzert im Musikverein Graz. Gemeinsam mit Axel Petri-Preis (IMP) erarbeitete das Cello-Quartett für das Konzert eine musikalische Wanderung, die das junge Publikum (ab 6 Jahren) unter anderem zu einem Faschingsball, in eine Zuckerlfabrik und in den Wienerwald führte. Die jungen Musiker_innen moderierten das Konzert charmant und souverän und begeisterten die zahlreich erschienenen Kinder und deren Eltern.

 


 

Vorspiel der Begabtenförderung der mdw

Foto: Julia Ostroverkhova

Am 25.1.2020 waren die Teilnehmer_innen des Hochbegabtenkurses und der Vorbereitungslehrgänge der mdw sowie der Begabtenklassen der Johann Sebastian Bach Musikschule, JSBM eingeladen, sich in einem internen Vorspiel musikalisch zu präsentieren und mit den leitenden Teams beider Institutionen über ihre Ziele und Wünsche ins Gespräch zu kommen. 28 junge Musikerinnen und Musiker waren der Einladung gefolgt und präsentierten Stücke eigener Wahl.
Das bessere Kennenlernen der jungen Talente war das zentrale Anliegen dieser jährlichen Veranstaltung. Dieses ist eine unverzichtbare Voraussetzung für die Planung anregender Projekte und Veranstaltungen sowie für eine individuelle Förderung junger Musikerinnen und Musiker.

Die Teams der Begabtenförderung der mdw und der JSBM bedanken sich bei allen Teilnehmer_innen des Vorspiels für ihr Interesse und freuen sich auf die nächsten gemeinsamen Projekte und Veranstaltungen! 

 

VRin Barbara Gisler-Haase, Wolfgang Aichinger - mdw
Hanns Stekel, Jakob Gisler-Auch – JSBM (Kooperationspartner der mdw)

 


Vortrag von Prof. Bijan Khadem-Missagh

Auf dem Weg zum Traumberuf. Begabtenförderung in der Wechselwirkung zwischen Talentierten, Eltern, Lehrenden und Umfeld

Foto: Julia Ostroverkhova

Unter großem Publikumsinteresse hielt Prof. Bijan Khadem-Missagh am 27. November 2019 seinen Vortrag im Bankettsaal der mdw. Als musikalische Begrüßung der Gäste erklang der erste Satz des „Amerikanischen“ Streichquartetts in F-Dur von A. Dvořák, gefühlvoll gespielt vom Assai-Quartett, dessen Gründung und weitere Betreuung von der Begabtenförderung der mdw sehr unterstützt wurde. Prof. Bijan Khadem-Missagh, Geiger und Dirigent, Gründer und langjähriger Leiter des Festivals Allegro Vivo gab Einblicke in seine reiche pädagogische Erfahrung und erzählte von zahlreichen Faktoren und Wechselwirkungen, die das Werden von Musikern und Musikerinnen prägen. Mit seinen überzeugenden Botschaften regte er die zahlreichen Anwesenden zum Nachdenken an. Anschließend an den Vortrag ergab sich ein reger Gedankenaustausch, und alle Interessierten konnten in einer zwangslosen Atmosphäre bei Brötchen und Getränken Fragen an die Leitung und das Team der Begabtenförderung stellen und ihre Gedanken austauschen.