Fit am Instrument. Workshop mit Coretta Kurth

Foto: Julia Wesely

Was kann man gegen Lampenfieber/Auftrittsangst machen? Wie kann man auf der Bühne gut konzentriert und präsent bleiben? Was kann man bei wiederkehrenden Schmerzen in Händen, Armen, Schultern, Nacken, Rücken tun? Wie behält man Spaß und Freude am Üben und Spielen? Diese und andere Themenbereiche werden beim Workshop "Fit am Instrument" unter der Leitung von Coretta Kurth erlernt.

In diesem Workshop wird an den für den Teilnehmer_in individuellen Themen mithilfe verschiedener Übungen aus dem Mentaltraining, der Achtsamkeits- und Ressourcenarbeit, aus dem Yoga, der Musikphysiologie und anderen Methoden gearbeitet. Je nach Interesse kann man eine Einzel- (live oder per zoom) oder Kleingruppen-Session wählen.   

Anmeldung bis spätestens 15.01.2021 unter begabtenfoerderung@mdw.ac.at.

Mehr Informationen finden Sie hier.


 

Music to go! Solist_innen des YOUNG MASTERS Programms spielen im Fututre Art Lab

Foto: Julia Ostroverkhova

Was bedeutet es für einen jungen Musiker/ eine junge Musikerin vor professionellen Kameras zu spielen? Ein komplett anderes Gefühl im Vergleich zu einem live-Konzert, einen viel größeren Stress, höchste Konzentration und das Gefühl, jetzt sein absolutes Maximum geben zu müssen. Diese herausfordernde Gelegenheit konnten die SolistInnen des Begabtenförderungsprogramms nutzen, um diese besondere und im Moment so wichtige Erfahrung zu machen und professionelle Videoaufnahmen von ausgesuchten Stücken im modernsten Future Art Lab zu machen. Großer Dank an alle Beteiligten für die großartige Arbeit! Die Musikbeiträge werden hier in Kürze präsentiert.  

 


 

Meine Musik, mein Publikum und ich. YOUNG MASTERS Workshop und online-Konzert

Foto: Hanna Stoellger

In diesem zweitägigen Workshop machten 6 YOUNG MASTERS Ensembles  bzw. Solist_innen sich Gedanken darüber, wie man live und im Online-Stream Brücken zwischen der Musik, dem Publikum und den Künstler_innen bauen kann. Wie kann man mit seinem Publikum in Kontakt treten, Beziehungen herstellen, Leidenschaft für die Musik transportieren? Mögliche Antworten auf diese Fragen und einige mehr wurden gemeinsam mit dem Leiter des Workshops Axel Petri-Preis erarbeitet und paar Tage später gleich in einem online-Konzert ausprobiert.