HANNES OBERRAUTER

Klavier für andere Instrumente und Gesang, Begleitpraxis, Instrumentalpraktikum, Klavierpraktikum

 

Geboren und aufgewachsen in Villach/Kärnten. Studium an der Wiener Musikuniversität: Klavier bei Christiane Karajev und Michael Lipp (bis 2010), Komposition und Musiktheorie bei Gesine Schröder und Dieter Torkewitz (bis 2014).
Unterrichtstätigkeit als Klavierlehrer an verschiedenen Schulen und Musikschulen, daneben auch Arbeit mit Volksschulklassen im Rahmen des Breitenförderungs-Projekts ELEMU.

2014 - 2015 Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig.

Seit 2015 Lehrtätigkeit an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien (Seminar "Ästhetik der neuen Musik"), seit 2017 am Ludwig van Beethoven-Institut.

Besondere Unterrichtsschwerpunkte: Praktische Harmonie- und Formenlehre; Improvisation und Komposition in historischen Stilen; Freie Improvisation; Ausdrucksformen der Neuen Musik.

Diverse musiktheoretische Publikationen, u.a. zu Claude Debussys eigener Einspielung seiner Klavierwerke, zu Taktgruppenstrukturen in der Musik Mozarts und zu Vladimir Tarnopolski.