ALBERT SASSMANN

zentrales künstlerisches Fach Klavier, Klavier (ME), Klavier für andere Instrumente und Gesang, Schwerpunkt, Begleitpraxis, Instrumentalpraktikum, Klavierpraktikum, Didaktik


 

Albert Sassmann, geboren in Linz, erhielt seine erste pianistische Ausbildung am Linzer Bruckner-Konservatorium bei Horst Matthaeus und studierte IGP und Konzertfach Klavier bei Hans Kann und Peter Efler an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. An der Musikakademie „Gheorghe Dima“, Cluj-Napoca promovierte er zum Doktor der Musik. Als Solist, Liedbegleiter und Kammermusiker führte ihn seine  Konzerttätigkeit in zahlreiche europäische Länder, in den Nahen Osten, nach Ost- und Südostasien, Australien sowie in die USA. In seinen Solo-Recitals setzt Sassmann besondere Schwerpunkte auf österreichische Klaviermusik aus vier Jahrhunderten sowie auf bisher wenig gespieltes internationales Repertoire. Er hält Vorträge zu klavierbezogenen Themen und Masterclasses an verschiedenen Musikausbildungsstätten und ist als Juror regelmäßiger Gast bei Jugendwettbewerben.

Seit 2004 unterrichtet Albert Sassmann am Ludwig van Beethoven Institut für Klavier und Cembalo in der Musikpädagogik, wo er seit 2012 auch Mitorganisator der Wiener Tage der zeitgenössischen Klaviermusik sowie des Mauricio Kagel Kompositionswettbewerbs ist.

2019 wurde er zum Universitätsprofessor berufen.