MICHAEL HRUBY

 zentrales künstlerisches Fach Klavier, Klavier Pflichtfach, Klavier für andere Instrumente und Gesang, Schwerpunkt, Begleitpraxis 

 


Im Unterschied zu ähnlichen Institutionen wird  von jeher an unserer
Musikuniversität  die  künstlerische Ausbildung als tragende Säule der musikpädagogischen Studienrichtungen gesehen.

Vor diesem Hintergrund und dem der Perspektive des künftigen Berufsfeldes möchte ich meinen Studierenden  Hilfestellungen in der Auseinandersetzung mit Musik zur Erlangung künstlerischer Reife auf möglichst breiter Basis geben.

Kreativer Umgang mit einem vielseitigen Repertoire, welches neben traditioneller Literatur Interesse für zeitgenössische Musikformen wecken möchte, andererseits aber auch verschiedenste Richtungen der Popularmusik  einbezieht, soll zu einem objektiven und offenen Musikverständnis  beitragen.

Im methodisch - didaktischen Bereich widme ich mich vor allem grundsätzlichen Fragen der modernen Klavierpädagogik unter besonderer Berücksichtigung von Gruppenunterricht und  der methodischen Auswertbarkeit von Improvisation im Instrumentalunterricht.



Biographie:

*  in Wien geboren
*  seit 1983 Lehrer an unserem Hause, seit 1992 als Ordentlicher
    Professor für Klavier
*  Studium Klavier- Konzertfach Hochschule für Musik Wien bei
    Walter Panhofer
*  Lehramtsstudium aus Musikerziehung und Geschichte
*  Musikerzieher an einem Wiener Gymnasium (1976 - 1990)
*  Konzerttätigkeit als Solist, Begleiter namhafter Sänger und
    Kammermusiker,  auch als Jazzpianist im In- und Ausland
    (Michael Hrubý Trio)
*  Mitwirkung beim Trans Européennes Festival in Reouen (France)
    2010 und 2011
*  TV - und Rundfunkaufnahmen sowie mehrere CD-Produktionen
*  Kompositionen entstanden vorwiegend aus der Zusammenarbeit
    mit Jugendlichen (u. a. "Calais" 1985, "Räuber"1986, "Hamlet“
    1988, zwei Messen und zuletzt „Elegie für Klavier und Orchester“ –
    dem Andenken an Heinz Kratochwil gewidmet – 2001 sowie
    „pianoflashes“ für Klavier 2009)
*  Meisterkurse und Jurorentätigkeit in Europa und in Ländern des
    Fernen Ostens
*  Dozent des Japanischen Sommerseminars und des Wiener
    Musikseminars

Meine wichtigsten Vorbilder: Claudio Arrau, Friedrich Gulda, Walter Klien, Leonard Bernstein, Dave Brubeck






 

 

Hruby.jpg