Awards von Alumni & ehemaligen Studierenden 2015


Martin Gschlacht


Martin GschlachtMartin Gschlacht hat den Europäischen Filmpreis 2015 für seine Kameraarbeit beim Film "Ich seh ich seh" erhalten.

"Ich seh ich seh" wurde von dem Regie-Duo Severin Fiala und Veronika Franz gedreht – Severin Fiala ist ebenfalls Absolvent der mdw.

Am 12. Dezember 2015 wurde der Preis im Haus der Berliner Festspiele vergeben.

Martin Gschlacht absolvierte von 1990 bis 2001 die damaligen Diplomstudien "Produktion" sowie "Bildtechnik und Kamera".


Foto: zur Verfügung gestellt



Vasiliki Papadopoulou


Vasiliki PapadopoulouVasiliki Papadopoulou hat den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft erhalten.

Der Würdigungspreis des Wissenschaftsministeriums wird seit 2008 an die 40 besten AbsolventInnen von Doktoratsstudien der wissenschaftlichen und künstlerischen Universitäten des vergangenen Studienjahres vergeben. Die Vorschläge dafür kommen von den Universitäten.

Am 4. Dezember 2015 wurde der Preis Palais Harrach in Wien vergeben.

Vasiliki Papadopoulou absolvierte von 2010 bis 2015 das PhD-Studium Musikwissenschaft bei Hartmut Krones.


Foto: v.l.n.r. Dr. Vasiliki Papadopoulou und MinR. Dr. Alexander Marinovic ©Willy Haslinger



Nicolas Charaux


Nicolas Charaux Nicolas Charaux hat den Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft erhalten.

Der Würdigungspreis des Wissenschaftsministeriums wird seit 1990 an die 50 besten DiplomabsolventInnen des vergangenen Studienjahres vergeben. Die Vorschläge dafür kommen von den Universitäten bzw. von der Fachhochschulkonferenz.

Am 30. November 2015 wurde der Preis in der Aula der Wissenschaften vergeben.

Nicolas Charaux studierte von 2010 bis 2014 Schauspielregie bei Anna Maria Krassnigg und Michael Gruner.


Foto: v.l.n.r. Nicolas Charaux, Dipl.-Kfm. Peter Wanka, Stellvertretender Sektionsleiter ©Willy Haslinger



Gregor Hinterreiter


Gregor HinterreiterGregor Hinterreiter hat das Probespiel für die 2. Klarinette beim Orchester der Wiener Staatsoper gewonnen. Alle FinalistInnen waren ebenfalls Studierende oder AbsolventInnen der mdw.

Er studierte Konzertfach Klarinette bei Johann Hindler.


Foto: ©privat
 



Helmut Fuchs


Helmut Fuchs
Helmut Fuchs hat das Probespiel für Solotrompete beim Orchester der Sächsischen Staatskapelle Dresden gewonnen.

Er studierte Konzertfach Trompete bei Josef Pomberger.


Foto: ©Salzart Festival



Elisabeth Orth


Elisabeth Orth
Elisabeth Orth hat den Nestroy-Preis 2015 als beste Schauspielerin erhalten.

Sie studierte Schauspiel am Institut für Schauspiel und Schauspielregie (Max Reinhardt Seminar).


Foto: ©Rolf Bock



Florian Teichtmeister


Florian Teichtmeister
Florian Teichtmeister hat den Nestroy-ORF III Publikumspreis 2015 erhalten.

Er studierte Schauspiel am Institut für Schauspiel und Schauspielregie (Max Reinhardt Seminar) und schloss 2006 ab.


Foto: ©Rolf Bock



Peter Weck


Peter Weck
Peter Weck hat den Ehrenpreis der Deutschen Musical Akademie erhalten.
Der Autor, Produzent und frühere Intendant der Vereinigten Bühnen Wien erhält den Preis für seine herausragenden Leistungen im Genre Musical.

Er studierte Schauspiel am Institut für Schauspiel und Schauspielregie (Max Reinhardt Seminar) und schloss 1953 mit Auszeichnung ab.


Foto: ©Siebbi CC BY 3.0



George Henry Jackson


George Henry Jackson
George Henry Jackson hat beim Aspen Music Festival 2015 in Aspen, USA den Conductors Prize (Hauptpreis) gewonnen.
Beim Aspen Music Festival 2016 erhält er ein Engagement als Assistant Conductor.

Außerdem hat er ein Stipendium von der Künstlerplattform "The Tillet Trust" erhalten.

Er hat Dirigieren bei Mark Stringer studiert.

www.georgejackson.net


Foto: ©Alexa Wilding



Marina Ragger


Marina Ragger

Marina Ragger gewann den 1. Platz beim 4. Internationalen Buxtehude-Orgelwettbewerb in Lübeck und Hamburg, Deutschland. Sie teilt sich den 1. Platz ex aequo mit Adriaan Hoek aus den Niederlanden.

Der Wettbewerb gilt als einer der renommiertesten und schwierigsten Orgelwettbewerbe. Insgesamt nahmen 20 TeilnehmerInnen aus zwölf Nationen daran teil.

Marina Ragger studierte an der mdw Kirchenmusik und Konzertfach Orgel bei Michael Radulescu und Pier Damiano Peretti.

Foto: ©Raimund Klebel



June Sung-Park


June Sung-Park
June Sung-Park hat bei der Jeunesses Musicales International Conducting Competition in Bukarest, Rumänien den 3. Preis gewonnen.

Er studierte von 2005 bis 2010 Dirigieren bei Mark Stringer.


Foto: ©Ovidiu Dumitru



Kirill Petrenko


Kirill Petrenko Kirill Petrenko erhielt von der internationalen Fachzeitschrift Opernwelt bereits zum 4. Mal den Titel "Dirigent des Jahres".

Die Auszeichnung wird jährlich aufgrund einer Umfrage unter namhaften TheaterkritikerInnen im deutschsprachigen Raum erhoben.

Kirill Petrenko studierte an der mdw von 1993 bis 2000 Dirigieren.

Foto: ©Wilfried Hoesl



Georg Nigl


Georg Nigl Georg Nigl erhielt von der internationalen Fachzeitschrift Opernwelt den Titel "Sänger des Jahres".

Die Auszeichnung wird jährlich aufgrund einer Umfrage unter namhaften TheaterkritikerInnen im deutschsprachigen Raum erhoben.

Georg Nigl studierte an der mdw von 1991 bis 1997 Gesang.

Foto: ©Bernd Uhlig



Stefanie Reinsperger


Stefanie Reinsperger
Stefanie Reinsperger wurde in der traditionellen Kritikerumfrage der Fachzeitschrift "Theater heute" für 2014/15 zur Schauspielerin des Jahres gewählt. Zugleich wurde sie auch zur "Nachwuchsschauspielerin des Jahres" gewählt.

Außerdem erhielt sie den Nestroy-Preis 2015 in der Kategorie "Bester weiblicher Nachwuchs".


Stefanie Reinsperger studierte am Max Reinhardt Seminar bei Birgit Doll, Karlheinz Hackl und Dietmar König. Derzeit spielt sie als Ensemblemitglied am Volkstheater Wien.

Foto: ©Reinhard Werner
 



Bernadett Fodor


Bernadett Fodor
Bernadett Fodor (Mezzosopran) wurde für den österreichischen Musiktheaterpreis 2015 - Goldener Schikaneder nominiert. Die Nominierung erfolgte für ihre Rolle als Erda in Wagners "Rheingold" am Landestheater Linz.

Bernadett studierte Gesang bei Gabriele Lechner.


Foto: ©Peter Nemeth Photography
 



Beat Furrer


Beat FurrerBeat Furrer wurde am 18. März 2015 mit dem Großen Österreichischen Staatspreis ausgezeichnet.

Er studierte an der mdw ab 1975 Dirigieren bei Otmar Suitner und Komposition bei Roman Haubenstock-Ramati. Zehn Jahre später begründete er das Solistenensemble Klangforum Wien mit dem Schwerpunkt Neue Musik mit.

Furrer erhielt 1991 eine Professur für Komposition an der Kunstuniversität in Graz. Zusätzlich unterrichtet er seit 2006 als Gastprofessor für Komposition an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main.

Foto: ©Stephan Trierenberg



Severin Fiala


Severin Fiala Severin Fiala hat für seinen Debütspielfilm "Ich seh Ich seh", den er gemeinsam mit Veronika Franz realisierte, beim Filmfestival Ljubljana den Hauptpreis ("Eisvogel") gewonnen.

Im März 2015 gewann er außerdem den Großen Diagonale-Preis Spielfilm.

Er ist Absolvent bei Michael Haneke (Regie) und Walter Wippersberg (Buch).

Trailer auf YouTube
Foto: ©APA



Elisabeth Pratscher


Elisabeth Pratscher
Elisabeth Pratscher hat den Emmerich-Smola-Förderpreis 2015 gewonnen.

Die Auszeichnung zählt zu den international höchstdotieren Förderpreisen und wird seit 2004 jährlich an junge SängerInnen vergeben.

Die Sopranistin hat bei Julia Bauer-Huppmann studiert.

www.elisabeth-pratscher.at


Foto: Helga Nessler