Die Webern Sinfonietta -

Das Kammerorchester der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

 

Die Webern-Sinfonietta ist das Kammerorchester der mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Während das Webern Symphonie Orchester auf das Studium und die Präsentation der großen symphonischen Literatur unter anderem mit internationalen Gastdirigenten ausgerichtet ist, steht bei der „Sinfonietta“ das Konzertieren im Rahmen der Ausbildung im Vordergrund. Unter der Leitung hauseigener Professorinnen und Professoren wird die Orchester- und Kammerorchesterliteratur erarbeitet, aber auch selten gespielte Stücke, Uraufführungen und Werke in speziellen Besetzungen. Darüber hinaus bieten die Konzerte der Webern Sinfonietta ausgewählten Studierenden des Hauses die Möglichkeit zu solistischen Auftritten mit Orchester.

Ein Schwerpunkt der Arbeit mit der Webern-Sinfonietta liegt in der für künftige Orchestermusikerinnen und -musiker äußerst wichtigen Erfahrung, die komplexe Struktur des Orchesterspielens in der Praxis kennenzulernen und umzusetzen. Vom sozialen Aspekt des Einordnens in eine Gruppe über rhythmische Flexibilität, das Angleichen des individuellen Klanges an den zu formenden Gesamtklang bis hin zum Hören des Ganzen („Partitur-Hören“) reicht hier das Arbeitsfeld, dessen Ziel das Heranführen an Wiener Spieltradition und den typischen Wiener Orchesterklang ist.

Die künstlerisch-pädagogische Verantwortung für den Orchesterbereich liegt in den Händen von Helmut Zehetner, Professor für Orchestererziehung an der mdw. Er gibt als Mitglied der Wiener Philharmoniker die spezielle Wiener Klangkultur an die nächste Generation weiter.