ROMAN ZASLAVSKY

zentrales künstlerisches Fach Klavier, Klavier Pflichtfach, Klavier für andere Instrumente und Gesang, Schwerpunkt, Begleitpraxis, Instrumentalpraktikum

 

 

“Augen zu, das ist das Klavier”

                                                           Pizzicato, Luxemburg

"...eine unvergessliche Darbietung des exzellenten russisch-israelischen Pianisten Roman Zaslavsky... interpretiert in der besten Tradition von Sviatoslav Richter and Emil Giles“

                                                           AN Bariloche, Argentina

 

Den Durchbruch auf den internationalen Bühnen verschaffte sich der russisch-israelische Pianist  Roman Zaslavsky mit dem Gewinn des Internationalen Klavierwettbewerbs “Jose Iturbi” in Valencia, Spanien, wo ihm “Primer Grand Premio” verliehen wurde. Es folgten  Tourneen  in mehrere Länder der Welt. Seine Konzertreisen führten ihn sowohl in fast alle europäischen Länder, als auch nach Israel, Mexiko, Argentinien, Kolumbien, Brasilien, Japan und Kanada.

Im 1991 übersiedelte Roman Zaslavsky nach Israel und lebt seit 1995 in Deutschland. Hier debütierte er anlässlich der Eröffnung des neuen Mehr!Theater in Hamburg mit dem London Symphony Orchestra unter der Leitung von Gianandrea Noseda, und folgte wiederholten Einladungen vieler namhaften internationalen Orchester in Spanien, Italien, Deutschland und Latein Amerika unter der Leitung von u.a. Michail Jurowski, Lászlo Kovács, Constantin Trinks und Ligia Amadio legte. In den vergangenen Jahren gab der Pianist zahlreiche Gastspiele in Asien, wo er u.a. in renommierten Sälen Taiwans und Chinas konzertierte.

Kritiker und Publikum lobten überschwänglich seine Auftritte in Konzertsälen wie dem Concertgebouw, Amsterdam, Palau de la Música, Valencia, Auditorio Nacional de Muśica, Madrid, der Laeiszhalle, Hamburg, der Berliner Philharmonie, der Philharmonie am Gasteig, München, dem Großen Sendesaal des Hessischen Rundfunks,  und der Alten Oper, Frankfurt, der Tonhalle in Zürich, der Oji Hall in Tokio, der Kitara Hall, Sapporo, dem Teatro do Sesi in Porto Alegre, dem Sala Sao Paulo in Sao Paulo, Brasilien, dem Tel-Aviv Museum of Arts und dem Jerusalem Theater.

„…Seine vollendete technische Meisterschaft, die mit tiefster und voll beherrschter Klangsonorität und seltener Begabung nuancierte Gestaltung und Schattierung kennzeichnet die hohen Qualitäten dieses interessanten Solisten..“ schrieb La Republica, und der schottische Herald: “…Ein Gefühl von Dynamit lag in der Luft als der israelische Pianist Roman Zaslavsky mit einem explosiven, energiegeladenen Bach-Präludium begann, bevor er sich mit einer verwegenen und reichen Interpretation durch Liszts Dante-Sonate arbeitete, die zur Sensation wurde.”

Roman Zaslavsky hat für EuroArts Music International mehrere CDs und DVDs eingespielt. Im Jahr 2012 erschien sein Album "Ingenious Opposites Vol.1” mit Werken von Robert Schumann und Franz Liszt auf Blu-Ray-Audio, eine Aufnahme, die den internationalen Pizzicato Supersonic Award erhielt. Die nächste Folge “Ingenious Opposites Vol.2” mit Werken von Sergei Rachmaninov und Sergei Prokofiev wurde 2013 auch bei EuroArts Music International als Blu-Ray Audio veröffentlicht.  Gleichzeitig erschienen beide Alben auch als Audio-CDs.

Die zwei Video-Produktionen von Roman Zaslavsky, die Studio-Aufzeichnung des Rezitals mit Werken von Sergei Rachmaninov und Sergei Prokofiev sowie die Live-Aufnahme seines Klavierabends mit Werken von Robert Schumann und Franz Liszt, sind in den Jahren 2016 und 2017 bei EuroArts Music International auf DVDs erschienen.

Seit vielen Jahren liegt Roman Zaslavsky die Pädagogik sehr am Herzen. Mit großem Einsatz widmet er sich der Ausbildung von Klavierstudenten und der Förderung junger Pianisten. Sieben Jahre lang war er Dozent an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Darüber hinaus gibt er Meisterkurse in aller Welt. 2017 wurde er als Professor für Klavier an die traditionsreiche Universität für Musik und darstellende Kunst Wien berufen.

 

Website: www.roman-zaslavsky.com

Facebook: https://www.facebook.com/roman.zaslavsky.3

 

 

“Close your eyes, the piano is there”

                                                         Pizzicato, Luxemburg

 "...a memorable performance of the excellent Russian-Isaraeli pianist Roman Zaslavsky

…interpreted in the best tradition of Sviatoslav Richter and Emil Giles“

                                                          AN Bariloche, Argentina

 

Russian born Israeli pianist Roman Zaslavsky gained an international recognition after winning the Primer Gran Premio at the renowned “Jose Iturbi” International Piano Competition in Valencia, Spain. Since then he  performs regularly at the major concert stages around the globe. His tours took him to almost all European countries as well as to Israel, Japan,Columbia, Mexico, Argentina and Brazil.

Roman Zaslavsky is also a top prizewinner of some other renowned international piano competitions such as the “Vendome Prize” International Piano Competition in Cologne (the only winner) and the “3rd Hamamatsu Academy International Piano Competition” in Japan (second Prize)

Having left St. Petersburg and Russia in 1991 Roman Zaslavsky emigrated to Israel, then moved to Germany where he’s been living since 2000. Here he made his debut with the London Symphony Orchestra under the button of Gianandrea Noseda performing then regularly with acclaimed international orchestras in Spain, Italy, Germany, South America in collaboration with Michail JurowskiLászlo KovácsConstantin Trinks and Ligia Amadio.

In the past few years, the pianist has given guest performances in Asia during his extensive tours in Taiwan and China.

Roman Zaslavsky’s concert appearances in such concert halls as  the Berliner Philharmonie, the Philharmonie am Gasteig in Munich, the Alte Oper in Frankfurt, the Laeiszhalle in Hamburg, the Recital Hall of the Amsterdam Concertgebouw, the Tonhalle in Zurich, the Palau de la Música in Valencia, the Auditorio Nacional de Música in Madrid, the Salle Gaveau in Paris, the Oji Hall in Tokyo, the Kitara Hall in Sapporo, the Teatro do Sesi in Porto Alegre and the Sala Sao Paolo in Sao Paolo, Brazil, the Tel-Aviv Museum of Arts and the Jerusalem Theatre, Israel are recognized by international audiences and critics alike.

The Scottish “Herald” was impressed by his performance calling it ”…A touch of dynamite”, “…flamboyant, swashbuckling”, “...A sensation”. The British press praised him in “Strad” magazine, saying that Mr. Zaslavsky is “… a pianist with exceptional virtuosity”, the Canadian “Toronto Star” wrote that his performance was “marvellous”, German “Badische Neueste Nachrichten” referred to him as “… a virtuoso keyboard lion”.

Zaslavsky's discography contains several releases with EuroArts Music International: in 2012 the first Blu-Ray Audio release “Ingenious Opposites Vol.1” featuring works of Robert Schumann and Franz Liszt received the international Pizzicato Supersonic Award (2013). The sequel “Ingenious Opposites Vol.2”, released in November 2013 on Blu-Ray Audio highly acclaimed by the "Pizzicato International Journal for Classical Music".

Zaslavsky’s release of the filmed studio solo recital with works of Sergei Rachmaninov and Sergei Prokofiev was published on DVD in 2016 and his live recorded piano recital with works of Robert Schumann and Franz Liszt was released on DVD in 2017.

In 2017 Roman Zaslavsky was appointed Professor for Piano at the University of Music and Arts in Vienna.

IMAGE_1.jpeg Credits: Nirto Karsten Fischer