Michael Huber
Keine Angst vor schriftlichen Abschlussarbeiten!
Grundlagen wissenschaftlicher Arbeitstechnik
Band 8 der Reihe extempore
Wien: Institut für Musiksoziologie 2008
Preis: € 8,50
Das vorliegende Handbuch möchte kompakt und praxisorientiert die Grundlagen wissenschaftlicher Arbeitstechnik vermitteln, erweitert um Übungsvorschläge und Anschauungsbeispiele. Es soll damit auch gezeigt werden, dass korrektes wissenschaftliches Arbeiten keine große Hürde ist, wenn einige Grundregeln beherzigt werden.
Meist wird der Bedarf an wissenschaftlicher Arbeitstechnik akut, wenn eine Abschlussarbeit geschrieben werden soll. Dementsprechend werden in diesem Buch die Inhalte in jener Abfolge vermittelt, die den zeitlichen Ablauf einer Abschlussarbeit widerspiegelt. Dies ermöglicht eine Verwendung als Handbuch parallel zum Arbeiten, schließt jedoch nicht aus, sich die Kompetenzen bereits vor Beginn der Arbeit anzueignen.
Da praxisgerechtes Grundlagenwissen vermittelt werden soll, finden nicht alle möglichen Aspekte wissenschaftlichen Arbeitens bis ins letzte Detail Berücksichtigung. Es werden vor allem wiederholt von Studierenden angesprochene Fragen und Probleme knapp und leicht verständlich thematisiert, unter möglichst sparsamer Verwendung von Fachbegriffen und Fremdwörtern. Alle Ausführungen sind als Vorschläge zu betrachten und erheben keinen Anspruch auf universelle Gültigkeit. Sie wurden in der Praxis erprobt und haben sich als sinnvoll erwiesen.
Die inhaltliche Einbettung der formalen Regeln erfolgt hier in Orientierung an musikspezifische Thematiken. Studierenden anderer Fachbereiche wird jedoch eine Übertragung auf ihre Interessensfelder nicht schwer fallen.
* * *
Publikationen der Schriftenreihe extempore können Sie direkt im Institut beziehen.
Kontakt