Förderungen - Wissenschaftlicher Nachwuchs


 

 

 


FWF: Zukunftskollegs für Postdocs

Proposers Day am 12. April 2019

Mit Unterstützung des Österreich-Fonds schreibt der FWF im Frühjahr 2019 die „Zukunftskollegs“ aus, ein Kooperationsprogramm zwischen ÖAW und FWF.

Zielsetzung

  • Förderung von jungen Postdocs (mind. 1 bis max. 5 Jahre nach der Promotion)
  • Mittelfristige Forschungszusammenarbeit (bis zu 4 Jahre) zu einem komplexen, aktuellen Thema in gemischten Teams von mind. 3 bis max. 5 Forschenden.
  • Fachgrenzenübergreifende und Interdisziplinäre Forschungszusammenarbeit zu innovativen Themen.
  • Die wissenschaftliche Fragestellung soll an mindestens zwei Forschungsstätten bzw. mindestens an zwei Organisationseinheiten einer Forschungsstätte vertieft oder neu konsolidiert werden.

mehr Information

 


 

ÖAW: Joint Excellence in Science and Humanities (JESH)

JESH ist ein Förderprogramm der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), das Nachwuchswissenschaftler/inne/n in allen Forschungsbereichen (max. 10 Jahren Forschungserfahrung nach Abschluss des Doktorats- bzw. PhD-Studiums) aus den ausgewählten Zielländern die Möglichkeit bietet, internationale Kontakte und Kooperationen zu initiieren oder zu intensivieren. Gefördert werden Reise- und Aufenthaltskosten für einen Forschungsaufenthalt von mind. 2 und max. 6 Monaten (€ 2.700,- pro Monat).

Ende der Einreichfrist 15. April 2019

mehr Information

 


 

Call  for Nominations: Danubius Young Scientist Award 2019

The award will be granted to 14 young scientists - one in each country that is part of the EU Strategy for the Danube Region [Austria, Bosnia and Herzegovina, Bulgaria, Croatia, Czechia, Germany, Hungary, Moldova, Montenegro, Serbia, Slovak Republic, Slovenia, Romania and the Ukraine].

The award seeks to highlight the scientific work and talent of young researchers and enhance the visibility of the scientific community in the region: Moreover, the award encourages young scientists to engage in the scientific examination of the multifaceted issues and questions specifically related to the Danube Region.

The award will be endowed with 1,200 Euros for each winner

more Information and Call (Deadline 26 April 2019)

 


 

Postdoctoral  Researcher position at Theatre Academy of UniArts Helsinki

We are looking for an artist-researcher who is motivated to participate and actively develop research activities in the Performing Arts Research Centre TUTKE. The Postdoctoral Researcher has the obligation 1) to further their own research project, 2) to work towards at least one peer-reviewed article or publication, and 3) to prepare a personal or participate in the preparation of a collective funding application in artistic research. The Uniarts Helsinki research services will offer support regarding funding applications.

Fixed-Term position for Postdoctoral Researcher at the Performing Arts Research Centre at the Theatre Academy: 1.8.2019 – 31.7.2020

Deadline 28 April 2019

more Information

 


 

FWF: doc.funds

Mit doc.funds wurde ein Förderungsinstrument zur Unterstützung exzellenter Doktoratsprogramme und zur nachhaltigen Festigung bestehender Ausbildungsstrukturen für hochqualifizierten wissenschaftlichen Nachwuchs etabliert. Das Programm doc.funds sieht vor, Zuschüsse zu bestehenden (seit mindestens zwei Jahren) strukturierten Doktoratsprogrammen zu vergeben. Voraussetzung ist, dass sowohl die Finanzierung der Grundstruktur als auch die institutionelle Einbettung von Seiten der Universitäten gesichert sind. Die Förderung ist auf einen Zeitraum von vier Jahren ausgelegt.

Ende der Einreichfrist 6. Mai 2019

mehr Information

 


 

Fellow-Programm Freies Wissen. Wissenschaft offen gestalten

Das Fellow-Programm richtet sich an Promovierende, Post-Docs, wissenschaftliche Mitarbeitende sowie an Juniorprofessorinnen und -professoren (oder Menschen in vergleichbarer Position), die ihre Forschung offen gestalten möchten.

Im Rahmen des Fellow-Programms werden die Themen Freies Wissen und Offene Wissenschaft und deren praktische Anwendung vermittelt. Die Fellows lernen Methoden und Werkzeuge kennen, mit denen sie eine offene Wissenschaft gestalten können. Für das Programmjahr 2019/20 werden bis zu 20 Stipendien in Höhe von jeweils 5.000 € vergeben.

Das Fellow-Programm ist ein gemeinsames Projekt von Wikimedia Deutschland, der VolkswagenStiftung und dem Stifterverband.

Ende der Bewerbungsfrist 6. Mai 2019

mehr Information

 


 

ICCA  LabEx - PhD fellowships

 

Duration: 3 years
Contract starting date:  October 1st, 2019

Candidates are invited to send a PhD proposal in agreement with a thesis director member of one of the ICCA LabEx research units: CIM, CEPN, CERLIS, EnsadLab, EXPERICE, IRCAV, IRDA, IRMECCEN and LabSIC.

Co-supervision agreements with a co-supervisor from the home university of the candidate are also accepted. Selected candidates will enroll in the PhD program and in the doctoral school in which the hosting team is affiliated.

The application form attached must be completed, signed, and sent to labex.icca@univ-paris13.fr  before May 15, 2019 at 12:00 (noon).

Deadline 15 May 2019

more Information

 


 

Marietta  Blau-Stipendium

Das Marietta Blau-Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) unterstützt die Absolvierung eines Teils (6-12 Monate) eines in Österreich durchgeführten Dokorats- / PhD-Studiums im Ausland. Es dient der inhaltlichen Optimierung von Dissertationen durch einschlägiges Auslandsengagement und fördert als Zielgruppe insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Einreichfristen jeweils 1. Februar und 1. September

mehr Information

 


 

Volkswagenstiftung | Interaktion qualitativ-hermeneutischer Verfahren und Digital Humanities: 'Mixed Methods' in den Geisteswissenschaften?

Die VolkswagenStiftung fördert mit dem Call "Mixed Methods in den Geisteswissenschaften" Vorhaben in den Geistes- und Kulturwissenschaften, die die Verknüpfung und das Zusammenwirken von qualitativ-hermeneutischen und digitalen Verfahren anhand einer gemeinsamen wissenschaftlichen Fragestellung ausloten.

Es können laufend Anträge für Workshops und kleinere Sommerschulen mit bis zu 60 Teilnehmer_innen eingereicht werden. Dieses Angebot steht allen Wissenschaftler_innen der historisch-hermeneutischen Geisteswissenschaften offen. Das Angebot kann auch zur Heranführung von Geisteswissenschaftler_innen an die digitalen Verfahren genutzt werden.

Einreichungen laufend möglich

mehr Information

 


 

Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoc Research in Deutschland

Das Humboldt-Forschungsstipendium richtet sich an internationale Postdoktorant_innen, die einen Forschungsaufenthalt (6-24 Monate) an einer Forschungseinrichtung in Deutschland planen.

Um ein Humboldt-Forschungsstipendium können sich überdurchschnittlich qualifizierter Wissenschaftler_innen (Postdocs) von außerhalb Deutschlands, die am Anfang Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn stehen und ihre Promotion vor nicht mehr als vier Jahren abgeschlossen haben, bewerben. Mit dem Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktorand_innen besteht die Möglichkeit, ein selbst gewähltes, langfristiges Forschungsvorhaben (6-24 Monate) in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland durchzuführen.

Wissenschaftler_innen aller Nationen und aller Fachgebiete können sich jederzeit online bei der Alexander von Humboldt-Stiftung bewerben. Die Humboldt-Stiftung vergibt jährlich ca. 500 Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoktorand_innen und erfahrene Wissenschaftler_innen. Kurzfristige Studien- bzw. Kongressreisen oder eine Ausbildung können allerdings nicht finanziert werden.

Die Bewerbung ist laufend möglich

mehr Information