Marietta  Blau-Stipendium

Das Marietta Blau-Stipendium des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMBFW) unterstützt die Absolvierung eines Teils (6-12 Monate) eines in Österreich durchgeführten Dokorats- / PhD-Studiums im Ausland. Es dient der inhaltlichen Optimierung von Dissertationen durch einschlägiges Auslandsengagement und fördert als Zielgruppe insbesondere den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Einreichfristen jeweils 1. Februar und 1. September

mehr Information

 


 

Wissen schaf[f]t Zukunft Preis 2020 (WZP)

Thematischer Schwerpunkt des WZP 2020 ist Aus- und Weiterbildung. Die NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) prämiert dazu wieder in den Preiskategorien:

  • Akademische Abschlussarbeiten (Master/Diplomarbeit und Dissertation/PhD)

  • Vorwissenschaftliche Arbeiten bzw. Diplomarbeiten von MaturantInnen

  • Call for Concept: Ideenwettbewerb um ein innovatives umsetzungsfreies Projektkonzept

Einreichfrist:

  • Vorwissenschaftliche Arbeiten (VWA) bzw. Diplomarbeiten 15. Juni - 13. Juli 2020 

mehr Information

 


 

AK Wien: Antonio Gramsci-Preis für kritische Forschung in der Migrationsgesellschaft

Der „Antonio Gramsci Dissertationspreis für kritische Forschung in der Migrationsgesellschaft“ wird seit 2018 jährlich von der Arbeiterkammer Wien in inhaltlicher Kooperation mit der Universität Bielefeld vergeben. Mit dem Preis werden abgeschlossene Dissertationsarbeiten ausgezeichnet, die einen Beitrag zur Weiterentwicklung der kritischen Analyse der Migrationsgesellschaft leisten. Prämiert werden Arbeiten, die direkt oder indirekt an Antonio Gramscis Denken anschließen. Von besonderem Interesse sind Forschungen, die etwa folgende Bereiche empirisch und/oder theoretisch zum Thema machen: Erwerbstätigkeit, Einkommens- und Vermögensverteilung, Bildung sowie Fragen der Partizipation, des Widerstands, der Emanzipation und der sozialen Ermächtigung.

Deadline 30. Juni 2020

mehr Information und Einreichung: gramsci-preis@akwien.at 

 


 

IFK Fellowships

IFK_Research Fellowships sind für WissenschafterInnen im Postdoc-Stadium vorgesehen. Qualifizierte Anträge können unabhängig von Nationalität und institutioneller oder fachlicher Zugehörigkeit des Bewerbers oder der Bewerberin gestellt werden.

IFK_Senior Fellowships sind für hervorragende und in ihrer wissenschaftlichen Karriere weit fortgeschrittene WissenschafterInnen vorgesehen, die am IFK sowohl eigenen Forschungen nachgehen sowie wissenschaftliche Kooperationen mit den Fellows und mit österreichischen KollegInnen pflegen wollen. Unabhängig von Nationalität und institutioneller oder fachlicher Zugehörigkeit des Bewerbers oder der Bewerberin können qualifizierte Anträge gestellt werden.

Deadline 5. Juli 2020

mehr Information

 


 

Best Paper Award 2020 - Musicologica Austriaca - Journal for Austrian Music Studies

The Austrian Musicological Society (Österreichische Gesellschaft für Musikwissen­schaft) is awarding a prize for the best academic paper on the broad topic of music and musical culture in or from Austria. Researchers from all musico­logical fields and related disciplines are encouraged to participate. We welcome all methodological perspectives on music, musicians, and musical culture asso­ci­ated with Austria in a broad sense.

Deadline 1 August 2020

more Information

 


 

Humboldt-Forschungsstipendien | Postdoc Research in Deutschland

Das Humboldt-Forschungsstipendium richtet sich an internationale Postdoktorand_innen, die einen Forschungsaufenthalt (6-24 Monate) an einer Forschungseinrichtung in Deutschland planen.

Um ein Humboldt-Forschungsstipendium können sich überdurchschnittlich qualifizierter Wissenschaftler_innen (Postdocs) von außerhalb Deutschlands, die am Anfang Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn stehen und ihre Promotion vor nicht mehr als vier Jahren abgeschlossen haben, bewerben. Mit dem Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktorand_innen besteht die Möglichkeit, ein selbst gewähltes, langfristiges Forschungsvorhaben (6-24 Monate) in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland durchzuführen.

Bewerbung laufend möglich

mehr Information

 


 

Volkswagenstiftung | Interaktion qualitativ-hermeneutischer Verfahren und Digital Humanities: 'Mixed Methods' in den Geisteswissenschaften?

Die VolkswagenStiftung fördert mit dem Call "Mixed Methods in den Geisteswissenschaften" Vorhaben in den Geistes- und Kulturwissenschaften, die die Verknüpfung und das Zusammenwirken von qualitativ-hermeneutischen und digitalen Verfahren anhand einer gemeinsamen wissenschaftlichen Fragestellung ausloten.

Es können laufend Anträge für Workshops und kleinere Sommerschulen mit bis zu 60 Teilnehmer_innen eingereicht werden. Dieses Angebot steht allen Wissenschaftler_innen der historisch-hermeneutischen Geisteswissenschaften offen. Das Angebot kann auch zur Heranführung von Geisteswissenschaftler_innen an die digitalen Verfahren genutzt werden.

Einreichungen laufend möglich

mehr Information

 


 

Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoc Research in Deutschland

Das Humboldt-Forschungsstipendium richtet sich an internationale Postdoktorant_innen, die einen Forschungsaufenthalt (6-24 Monate) an einer Forschungseinrichtung in Deutschland planen.

Um ein Humboldt-Forschungsstipendium können sich überdurchschnittlich qualifizierter Wissenschaftler_innen (Postdocs) von außerhalb Deutschlands, die am Anfang Ihrer wissenschaftlichen Laufbahn stehen und ihre Promotion vor nicht mehr als vier Jahren abgeschlossen haben, bewerben. Mit dem Humboldt-Forschungsstipendium für Postdoktorand_innen besteht die Möglichkeit, ein selbst gewähltes, langfristiges Forschungsvorhaben (6-24 Monate) in Kooperation mit einem selbst gewählten wissenschaftlichen Gastgeber an einer Forschungseinrichtung in Deutschland durchzuführen.

Wissenschaftler_innen aller Nationen und aller Fachgebiete können sich jederzeit online bei der Alexander von Humboldt-Stiftung bewerben. Die Humboldt-Stiftung vergibt jährlich ca. 500 Humboldt-Forschungsstipendien für Postdoktorand_innen und erfahrene Wissenschaftler_innen. Kurzfristige Studien- bzw. Kongressreisen oder eine Ausbildung können allerdings nicht finanziert werden.

Die Bewerbung ist laufend möglich

mehr Information