aufspiel


Musik, Schauspiel und Film auf mehreren Bühnen gleichzeitig
 

aufspiel


Der ungewöhnliche Aufführungs-Mix besteht aus einem repräsentativen Querschnitt an Virtuosität, Leidenschaft und Können!

Das Programm bietet Musik, Schauspiel und Film auf mehreren Bühnen gleichzeitig. Die Gäste gustieren, erforschen, schweifen umher und genießen.

Beim aufspiel 2014 haben rund 20 Programmpunkte mit mehr als 200 KünstlerInnen die Ehrengäste, AbsolventInnen, Lehrende, Studierende, Kulturinteressierte und Presse begeistert.



aufspiel 2014 im Volkstheater
 

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien lud am Freitag, dem 28. November 2014 ins Volkstheater Wien zu einem außergewöhnlichen Abend.

Wir freuen uns ganz besonders, dass in diesem Jahr der österreichische Bundespräsident Dr. Heinz Fischer den Ehrenschutz übernahm.


Zur Veranstaltung auf Facebook

Zur Fotogalerie des aufspiel 2014

Mitwirkende und Programm


Acros Trio
Astor Piazzolla: Cuatro Estaciones Porteñas

All Stars Inclusive
Die inklusiv musizierende Band der mdw
Leitung: Marlene Lacherstorfer

Ausstellung "Im Netzwerk der NS-Kulturpolitik"
Die mdw von 1939-1945
Ausschnitte der an der mdw gezeigten Ausstellung sind während des gesamten Abends zu sehen.
Einführung in die Ausstellung mit Lynne Heller

Best of - Aktuelle Filme der Filmakademie Wien
Ausschnitte aus den erfolgreichsten, aktuellen Kino- und Festivalbeiträgen der Studierenden

  • MUSIK (Regie: Stefan Bohun)
  • High Performance - Mandarinen lügen nicht (Regie: Johanna Moder)
  • Sitzfleisch (Regie: Lisa Weber)
  • Das Begräbnis des Harald Kramer (Regie: Marc Schlegel)
  • Erlösung (Regie: Mark Gerstorfer)

Blitzlichter
Überraschungsprogramm aus dem Repertoire des Max Reinhardt Seminars

CARSA - Casinos Austria Rising Star Award an der mdw
Konzert & Präsentation der PreisträgerInnen

DJ Sam Irl

"Erkundung"

  • Beat Furrer: Studie für Klavier (2011)
    Andreas Wildner, Klavier
  • Sofia Gubaidulina: Streichquartett Nr. 2
    Pacific Quartet Vienna
  • Giorgio Tedde: Austro für Altblockflöte (1994)
    Anne-Suse Enßle, Altblockflöte
  • György Ligeti: Etüde Nr.4. Fanfares
    Le Liu, Klavier
  • Henri Dutilleux: Sonate für Klavier (1948), 3. Satz Choral et Variations
    Le Liu, Klavier

garish

Klingende Dissertationen - Play your PhD
Präsentation und Live Performance der beforschten Musikstile:

  • Wei-Ya Lin: "Musik im Leben der Tao (Taiwan)"
  • Cornelius Holzer: "Flamenco Fusion"
  • Marko Kölbl: "Kroatische Totenklagen"
  • Javier Silvestrini: "Plena in Puerto Rico"

Operascope
Ausblick auf kommende Opernproduktionen:

  • Giacomo Puccini: Arie der Lauretta aus Gianni Schicchi
    Organ Prawang, Sopran
    István Bonyhádi, Klavier
     
  • Frank Martin: aus: "Sechs Monologe aus Jedermann", Nr. 1 und 6
    Stefan Hadžić, Bariton
    István Bonyhádi, Klavier
     
  • Giacomo Puccini: Arie des Rinuccio aus Gianni Schicchi
    Ali Magomedov, Tenor
    István Bonyhádi, Klavier

Performing Translation
Buchpräsentation
RednerInnen: Rektor Werner Hasitschka, Annegret Huber, Harald Huber, Alfred Smudits, Peter Tschmuck;

Premieren, Premieren, Premieren
mdw Videoclips

  • Enjoying Every Note - Andrés Orozco-Estrada und das Webern Symphonie Orchester der mdw
  • Masterclass mit Leif Ove Andsnes - Beethoven Sonate op. 53

Stratos Quartett

  • Josef Suk
    aus: Klavierquartett a-Moll, op.1
    Allegro scherzando
  • Antonín Dvořák
    Bagatellen Nr. 1 und 5
  • Luboš Sloka
    Blues
    Vivat Bonrepo

Webern Ensemble Wien
Dirigent: Jean-Bernard Matter
Olivier Messiaen: Couleurs de la Cité Céleste (1963)
Pauli Matias Jämsä, Klavier

Webern Symphonie Orchester
Nikolai Rimski-Korsakow, aus: Scheherazade op.35
Dirigent: Helmut Zehetner

Wiener Blond

 



HIGHLIGHT: garish


Die Indie-Pop-Band garish zählt abseits des Mainstreams zu den bekanntesten Vertretern deutschsprachiger Musik. Zwei der fünf Bandmitglieder, Kurt Grath (Bass) und Markus Perner (Schlagzeug), sind ehemalige Studierende der mdw.

Nach längerer Schaffenspause meldeten sich die fünf Burgenländer im Februar 2014 mit ihrem sechsten Studioalbum "Trumpf" zurück. Einige Tracks davon werden am aufspiel 2014 präsentiert.

www.garish.at

garish Foto: ©Julia Grandegger



HIGHLIGHT: Webern Symphonie Orchester


Vergleiche mit renommierten Orchestern braucht dieser Klangkörper nicht zu scheuen. Die Studierenden profitierten in der Vergangenheit von der Zusammenarbeit mit so prominenten Gast-Dirigenten wie Riccardo Muti, Pierre Boulez, Franz Welser-Möst und Andres Orozco-Estrada.

Die ehemaligen Mitglieder dieses Orchesters sind in den bedeutendsten Orchestern der Welt engagiert und nehmen dort teils führende Positionen ein. Künstlerisch-pädagogischer Leiter des WSO ist Helmut Zehetner, Mitglied der Wiener Philharmoniker und Dirigent des Abends beim aufspiel.

Webern Symphonie OrchesterFoto: ©Nancy Horowitz



HIGHLIGHT: Wiener Blond
 

Wiener Blond performen selbstironische Kompositionen mit Charme und musikalischer Perfektion. Konkret bedeutet das eine Kombination von Rap, Bass, Beatbox und Heldentenor.

Das Duo erweitert die Grenzen des Wienerliedes nach österreichischer Art und lässt sich dabei nicht anmerken, dass a cappella-Singen zu zweit eine durchaus leistungssportliche Angelegenheit sein kann.

Casinos Austria Rising Star Award 2014Foto: ©Ursula Grande



HIGHLIGHT:
Buchpräsentation "Performing Translation"



Performing Translations Buchcover Musik und darstellende Künste stehen oft vor der Frage, wie ein bestimmtes Ausgangsmaterial - ein Noten- oder dramatischer Text, ein Konzept - auf der Bühne umgesetzt werden soll.

Diese Frage versucht die Publikation "Performing Translations" zu beantworten. Eine Vielzahl von WissenschaftlerInnen, KünstlerInnen, PädagogInnen und Studierenden an der mdw setzen sich mit den vielschichtigen Austauschprozessen und Verflechtungen zwischen Kunst, Wissenschaft, Gesellschaft, Pädagogik, Technologie und Wirtschaft auseinander.

performingtranslation.wordpress.com

Foto: ©Löcker Verlag, Grafik Mathias Nemec



HIGHLIGHT:
Ausstellung "Im Netzwerk der NS-Kulturpolitik"


Mit der Präsentation einer Ausstellung über die mdw in der NS-Zeit fand im Frühjahr 2014 ein Forschungsschwerpunkt an der Universität einen vorläufigen Abschluss.

Beim aufspiel 2014 ist eine Auswahl der Schautafeln zu sehen, die die institutionellen Verflechtungen im Wiener Kulturleben dieser Zeit darstellen.

Akademietheater in der NS-ZeitFoto: ©ÖNB Bildarchiv, Grafik Karin Dreher



HIGHLIGHT: Casinos Austria Rising Star Award 2014
 

Casinos Austria Rising Star Award 2014Der CARSA richtet sich 2014 zum zweiten Mal an vielversprechende Nachwuchs-KünstlerInnen der mdw. In Kooperation mit den Casinos Austria wird ein Preisgeld in Höhe von EUR 10.000,- vergeben.

Zweck der Förderung ist es, einem verheißungsvollen Musiktalent Unterstützung für den Start in eine professionelle Laufbahn zu ermöglichen.

Nach dem Motto "gemeinsam für die Stars von morgen" prämiert die hochkarätig besetzte Fachjury unter dem Vorsitz des Intendanten der Wiener Festwochen Markus Hinterhäuser am Vortag des Veranstaltungstages die FinalistInnen.

Diese werden am Abend dem Publikum präsentiert und erst danach wird das Geheimnis um den/die GewinnerIn gelüftet.

Foto: ©Achim Bieniek



Zu den weiteren KünstlerInnen