Rechtliche Grundlagen

 

Gesetze

Universitätsgesetz - UG

Gleichstellung gehört nach dem Universitätsgesetz zu den leitenden Grundsätzen und Aufgaben der Universität. Das Universitätsgesetz bestimmt, dass jede Universität einen Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen einzurichten hat und regelt dessen Zusammensetzung, Rechte und Pflichten (UG 2002, § 42). Zudem regelt es, dass jede Universität einen Frauenförderplan und einen Gleichstellungsplan in der Satzung zu verankert hat (UG 2002, Novelle BGBl. I 2015/21, § 20b).

Bundesgleichbehandlungsgesetz - B-GlBG

Das Bundesgleichbehandlungsgesetz regelt die Gleichstellung von Frauen und Männern, Frauenförderung, sowie die Gleichbehandlung ohne Unterschied der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung (Antidiskriminierung) in Dienst- und Ausbildungsverhältnissen sowie das Diskriminierungsverbot im Zusammenhang mit einem Studium. Das Bundesgleichbehandlungsgesetz unterscheidet zwischen einer unmittelbaren und einer mittelbaren Diskriminierung und regelt, dass sexuelle Belästigung und geschlechtsbezogene Belästigung Diskriminierung auf Grund des Geschlechtes sind.

 

Satzung der mdw

Satzungsteil AKG 

Der Satzungsteil Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen regelt die Anzahl und Zusammensetzung der Mitglieder des AKG sowie deren Funktionsperiode und Entsendung.

Geschäftsordnung des AKG

Die Geschäftsordnung regelt das Funktionieren und die Verfahrensweisen des Arbeitskreises sowie die Rechte und Pflichten der Mitglieder.

Frauenförderungsplan

Das Ziel des Frauenförderungsplans ist die Beseitigung bestehender Unterrepräsentationen von Frauen in allen Organisationseinheiten, auf allen Hierarchieebenen, in allen Funktionen und Tätigkeiten und die Umsetzung von Gleichstellung und Frauenförderung in Personalpolitik, Verteilung der Ressourcen, Forschung, Erschließung der Künste und Lehre. Daneben enthält der Frauenförderplan Bestimmungen zur geschlechtergerechten Sprache, Gender Mainstreaming und dem Auf- und Ausbau von Frauenforschung und Gender Studies an der mdw. Außerdem regelt der Frauenförderungsplan die Infrastruktur und die Aufgaben des AKG (FFP 2011, § 32-34, § 36).