Möglichkeitsräume behaupten - Transdisziplinäre Dialoge zu Kunst und Leben

Internationale Tagung an der mdw – Institut für Kulturmanagement und Gender Studies sowie Institut für Film und Fernsehen, Filmakademie Wien

Was bedeutet Leben angesichts von sozio-ökologischen Krisen und gesellschaftlichen Umbrüchen sowie anhaltenden Kriegsschauplätzen in der Ukraine und in Israel/Gaza? Wie können wir in einer postkapitalistischen Gesellschaft Bedingungen für ein in jeder Hinsicht lebbares Leben (Judith Butler) schaffen? Wie kann ich leben? Welche Strategien, welche Visionen sind unumgänglich? Wie lassen sich neue Denkräume eröffnen?

Die Tagung geht diesen höchst aktuellen Fragen anhand von Möglichkeitsräumen in lebensvernichtenden Extremsituationen nach, von Care als Beziehungsethik in Kulturinstitutionen, in künstlerischen Interventionen zur Erweiterung einer Critical Diversity Literacy und in der Kunst selbst sowie in Bezug auf unsere Lebens- und Arbeitsformen.



 

 

Facebook twitter copy Link twitter

Link in Zwischenablage kopiert