Buchpräsentation: Music and Democracy. Participatory Approaches

Facebook twitter

#Wissenschaftlicher Vortrag/Symposium #Gender

Donnerstag, 20.1. von 17:30 bis 19:00

Hauptgebäude, Bauteil S/ub.mdw - Bruno-Walter-Lesesaal
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien
zum Lageplan in MDWonline

[please scroll down for the German version]

"Music and Democracy" explores music as a resource for societal transformation processes. This book provides recent insights into how individuals and groups used and still use music to achieve social, cultural, and political participation and bring about social change. The contributors present outstanding perspectives on the topic: From the promise and myth of democratization through music technology to the use of music in imposing authoritarian, neoliberal or even fascist political ideas in the past and present up to music's impact on political systems, governmental representation, and socio-political realities. The volume further features approaches in the fields of gender, migration, disability, and digitalization.

Edited by Marko Kölbl and Fritz Trümpi at mdwPress with contributions by Katelyn Best, Ondřej Daniel, Milena Dragičević Šešić, David Ferreiro Carballo, Julija Matejić, Ben Morgan & Raphaël Nowak, Gabrielle Prud’homme, Rumya Putcha, Marsha Siefert and Dean Vuletic.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Music and Democracy. Participatory Approaches" untersucht Musik als Ressource für gesellschaftliche Transformationsprozesse. Dieses Buch bietet aktuelle Einblicke in die Art und Weise, wie Individuen und Gruppen Musik nutzten und nutzen, um soziale, kulturelle und politische Teilhabe zu erreichen und sozialen Wandel herbeizuführen. Die Autor_innen präsentieren aus interdisziplinärer Perspektive die unterschiedlichen Facetten des Themas: Vom Versprechen und Mythos der Demokratisierung durch Musiktechnologie über den Einsatz von Musik zur Durchsetzung autoritärer, neoliberaler oder gar faschistischer politischer Ideen in Vergangenheit und Gegenwart bis hin zu den Auswirkungen von Musik auf politische Systeme, staatliche Repräsentation und gesellschaftspolitische Realitäten. Darüber hinaus werden Forschungsansätze aus den Bereichen Gender, Migration, Dis/ability und Digitalisierung vorgestellt.

Herausgegeben von Marko Kölbl und Fritz Trümpi bei mdwPress mit Beiträgen von Katelyn Best, Ondřej Daniel, Milena Dragičević Šešić, David Ferreiro Carballo, Julija Matejić, Ben Morgan & Raphaël Nowak, Gabrielle Prud'homme, Rumya Putcha, Marsha Siefert und Dean Vuletic.

weitere Infos hier

Eintritt frei

Covid-19 Regelungen: Für Präsenzpublikum gilt die 2G-plus-Regel (Geimpfte oder Genesene müssen zusätzlich einen gültigen PCR-Test vorweisen), FFP2-Maskenpflicht (auch am Sitzplatz) sowie eine Kontaktdatenerfassung (mittels QR-Code Registrierung). Mehr Informationen unter mdw.ac.at/ihresicherheit.

Mit der Bitte um Anmeldung unter forschungsfoerderung@mdw.ac.at. If you would like to participate in the online presentation, simply send an email to forschungsfoerderung@mdw.ac.at. You will then receive a Zoom link for the event.

KONTAKTPERSON
Mag. Dr. Karoline Feyertag
feyertag@mdw.ac.at
Tel.: +43-1-71155-5113

Zeit & Ort der Veranstaltung

20.01. von 17:30 bis 19:00
Hauptgebäude, Bauteil S/ub.mdw - Bruno-Walter-Lesesaal
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien
zum Lageplan in MDWonline

Programm

The event is also held online.
Die Veranstaltung findet auch online statt.

Program (modifications reserved):
17.30 Welcome by Rector Ulrike Sych
17.35 Statements by mdwPress Chairs Therese Kaufmann and Michael Staudinger
17.50 Book Presentation by the editors and the authors
18.45 Expected end of the event