Home/About us/Organization

Team

Mag.<sup>a</sup> art. Dr.<sup>in</sup> phil. Magdalena Bork
Mag.a art. Dr.in phil. Magdalena BorkLeitung, Forschung, Beratung

bork@mdw.ac.at
Tel. 0664 887 90853

Ihre Liebe zur Musik lebte Magdalena Bork zuerst als Flötistin mit abgeschlossenen Orchester- und Konzertfachstudien in Hamburg und in Wien aus, anschließend auch als Wissenschaftlerin, mit Promotion „summa cum laude“ an der mdw für ihre Forschung zu Karriereverläufen von mdw-Absolvent_innen. Die Ergebnisse wurden im Buch „Traumberuf Musiker? Herausforderungen an ein Leben für die Kunst“ veröffentlicht (Schott, 2010).

Magdalena Bork ist seit 2016 an der mdw in der Begabtenförderung tätig, in Forschung, Leitung und Beratung. In der Lehre begleitet sie als Dozentin Studierende in der Gestaltung ihrer individuellen Karrieren.

Zusätzlich ist Magdalena Bork in professioneller Gesprächsführung und Beratung qualifiziert und auch als Dozentin für Kommunikation tätig.

“Ich bin für alle Deine und Ihre persönlichen Fragen rund um die Entwicklung als Musiker_innen da – und für Ihre Ideen für Projekte und Kooperationen zur Förderung junger Talente.”

Mag.<sup>a</sup> phil. Karin Torky-Martin
Mag.a phil. Karin Torky-MartinOrganisation

torky-martin@mdw.ac.at
Tel: +43 1 711 55 7811

Karin Torky-Martin brennt für Musik, Tanz und Teamarbeit. Ihre mehr als 30jährige Erfahrung im Projektmanagement rund um Musik setzt sie mit großer Freude in die Koordination und Planung der Projekte des mdw talent lab ein.

Ihre professionelle Erfahrung in Agenturen im kulturellen und karitativen Bereich boten nach absolviertem Studium der Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte einen guten Nährboden für die Vorteile einer gelungenen Teamarbeit. Seit vielen Jahren ist sie auch Kursleiterin für Qigong, Tanz, Atem- und Entspannungsübungen. Und mit ganzem Herzen Mutter zweier Söhne.

„Nach den Sternen zu greifen und Ideen in die Tat umzusetzen ist gemeinsam soviel leichter als alleine. Wenn Du auf Deinem Weg auf das mdw talent lab triffst, unterstützen wir Dich gerne in Deinem musikalischen Ausprobieren und Wachsen.“

Mag.<sup>a</sup> Julia Ostroverkhova, MAS
Mag.a Julia Ostroverkhova, MASSocial Media, Projektorganisation

ostroverkhova@mdw.ac.at
Tel: +43  699 104 93935

Die gebürtige Ukrainerin, Dolmetscherin und Absolventin des Lehrgangs für Kulturmanagement der mdw Julia Ostroverkhova ist seit vielen Jahren als selbständige Projektleiterin im klassischen Musikbereich tätig. In Zusammenarbeit mit der österreichischen Botschaft in Kiew und dem österreichischen Kulturforum organisierte sie Musikevents, Wiener Bälle, Konzerte und Festivals. Seit 2019 unterstützt sie das mdw talent lab in Projektarbeit und vor allem Social Media.

„In meiner vielfältigen Tätigkeit mit vielen herausragenden jungen Musiker_innen wurde ich immer wieder um Rat gefragt, wie man sein Traumziel als Musiker_in erreicht. Diese Grundfrage der Begabtenförderung hat mich immer schon persönlich interessiert. Umso mehr freue ich mich dem Team des mdw talent lab anzugehören und unsere vielen jungen Talente mit Wissen und tollen Projekten zu unterstützen“.

Beirat

em.o.Univ.Prof <sup>in</sup><br />
Barbara Gisler-Haase
em.o.Univ.Prof in
Barbara Gisler-Haase

Barbara Gisler-Haase unterrichtete jahrzehntelang Flöte an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit Oktober 2015 hat sie hier das Amt der Vizerektorin für Lehre und Nachwuchsförderung inne. Zuvor leitete sie bereits das Leonard Bernstein Institut für Blas- und Schlaginstrumente und war auch Vorsitzende der Studienkommission Instrumentalstudium.

In ihrem künstlerischen Engagement bildete die Kammermusik immer das Zentrum, zuletzt insbesondere mit den Ensembles “JUBAL Trio” und “Vienna Flautists”. 12 CDs belegen diese reichhaltige Auseinandersetzung.

Rege Konzerttätigkeit sowie zahlreiche Meisterkurse führen sie laufend in verschiedenste Länder Europas und Asiens. Sie ist Autorin der Flötenschule “magic flute” sowie der Serie “fit for the flute” und kreierte 2009 in Zusammenarbeit mit der “Wiener Flötenwerkstatt” eine neue kindgerechte Querflöte nach dem Waveline-Prinzip.

Seit vielen Jahren engagiert sich Barbara Gisler-Haase in der Begabtenförderung, die sie gemeinsam mit Wolfgang Aichinger an der mdw ins Leben gerufen hat.

“Ich bin im Alter von 12 Jahren in den Vorbereitungslehrgang an der damaligen Akademie aufgenommen worden und habe durch die Institution und das neu gegründete Musikgymnasium sehr viel Inspiration und Förderung  erfahren dürfen. Dass ich heute nach Jahrzehnten dazu beitragen kann, junge Musikerinnen und Musiker zu unterstützen, betrachte ich als ein  Geschenk des Schicksals.”

ao.Univ.-Prof. i.R.<br />
Wolfgang Aichinger
ao.Univ.-Prof. i.R.
Wolfgang Aichinger

Wolfgang Aichinger war als Cellist und Kammermusiker fast vierzig Jahre lang Mitglied der Wiener Symphoniker. 1984 bis 2020 unterrichtete er an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und leitete dort über viele Jahre das Josef Hellmesberger-Institut für Streichinstrumente, Gitarre und Harfe in der Musikpädagogik. Er ist Juror bei zahlreichen Wettbewerben, sowie Dozent bei Meisterkursen und Seminaren für Violoncello im In- und Ausland.

Wolfgang Aichinger konzipierte und leitete auch zahlreiche Projekte wie z.B. gemeinsam mit Dietmar Flosdorf das Forschungsprojekt „Du fühlst, ich höre, wir musizieren – ein Dialog“ im Rahmen von Sparkling Science, die Projekte „Musik zum Anfassen“ und „Das andere Podium, Konzerte an gewöhnlichen und ungewöhnlichen Aufführungsorten“.

Gemeinsam mit Barbara Gisler-Haase war Wolfgang Aichinger Initiator des Forschungsprojektes „Junge Akademie Wien“, das zum Ausgangspunkt für die Begabtenförderung der mdw wurde. Beide wurden 2008 von Rektor Werner Hasitschka als Koordinator*innen der Begabtenförderung der mdw bestellt und mit deren Weiterentwicklung betraut. Die Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern (z.B. Johann Sebastian Bach Musikschule) sowie zahlreiche Veranstaltungen und weltweite Tourneen mit den jungen Talenten prägten die Folgejahre. Seit 2015 ist Wolfgang Aichinger Mitglied des Konzeptteams und des künstlerischen Beirats unserer Organisation.

„Viele wertvolle Impulse und Unterstützungen meiner Förderer ermöglichten erst meinen musikalischen und persönlichen Werdegang. Dafür bin ich äußerst dankbar. Ich möchte gerne im Rahmen des mdw talent lab weiterhin dazu beitragen, dass es nicht vom Zufall abhängt, ob junge Talente ein anregendes Umfeld und die so wichtige individuelle Förderung erfahren können.“

Dr. Hanns Christian Stekel
Dr. Hanns Christian Stekel

Seit 2000 ist Hanns Christian Stekel Gründer und Direktor der Johann Sebastian Bach Musikschule in Wien (JSBM). Zudem hat er einen Lehrauftrag am Institut für musikpädagogische Forschung, Musikdidaktik und Elementares Musizieren (IMP) der mdw – Universität für Musik darstellende Kunst Wien. Hanns Stekel ist auch Initiator der POP Akademie Wien und des YAI (Young Artists Institute).

Zu seinen regen internationalen und vernetzenden Tätigkeiten und Engagements zählen die Gründung der JSBM in Utsunomiya, Japan (2008) und in Hongkong (2010), internationale Jugend-Projekte mit den Young Masters in Südamerika (Chile, Uruguay), Japan, China (Weltausstellung) und den USA. Er hält Gastvorträge in Deutschland, Japan und den USA und hat zahlreiche Publikationen zum Thema Musikschule, Schulkonzeption, Begabtenförderung, Erziehung und Ethik verfasst.

Als promovierter Theologe ist er Mitglied der Bildungskommission der Evangel. Kirche und Autor von religionspädagogischen und kirchenhistorischen Aufsätzen.

Zur Entwicklung der internationalen musikpädagogischen Beziehungen hat er die Organisation IMEN (International Music Education Network) gegründet und steht ihr als Präsident vor.

2006 wurde er zum „Teacher of the Year“ 2006 des Bundesministeriums für Unterricht/Bank Austria ernannt, 2010 bekam er vom Bundespräsidenten das österreichischen Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst verliehen.

All children have the right for an equal and an appropriate music education.” 

(Motto der JSBM Hongkong)