Maria Happel

Mit 1. Mai trat Maria Happel ihre Professur für Rollengestaltung am Max Reinhardt Seminar an.

Maria Happel Die aus Spessart stammende Schauspielerin war nach Engagements in Köln, Hannover und Bremen von 1991 bis 1999 am Burgtheater engagiert und wechselte 2000 ans Berliner Ensemble. Seit der Spielzeit 2002/2003 gehört Maria Happel wieder zum Ensemble des Wiener Burgtheaters, wo sie u. a. mit Regisseur_innen wie Klaus Maria Brandauer, Ruth Berghaus, Adolf Dresen, Barbara Frey, Werner Schroeter, Paulus Manker, Dimiter Gotscheff, Karin Henkel und David Bösch arbeitete. Neben ihrer Arbeit im Theaterbereich ist Maria Happel in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Sie arbeitet regelmäßig mit der Regisseurin Doris Dörrie zusammen und ist einem breiteren Publikum als Gerichtsmedizinerin in der Serie SOKO Donau sowie als Anwältin Paula Dennstein in der Reihe Dennstein & Schwarz bekannt. 1999 wurde Maria Happel mit der Kainz-Medaille, 2003 mit dem Nestroy-Theaterpreis als beste Schauspielerin und 2014 mit dem Nestroy-Publikumspreis geehrt. 2005 wählte der ORF sie zur Schauspielerin des Jahres im Bereich Hörspiel. Ihre Ernennung zur Kammerschauspielerin folgte 2016. Neben ihrer schauspielerischen Tätigkeit führt Maria Happel auch selbst Regie, so u. a. am Wiener Burgtheater, dem Schauspielhaus Graz, dem Schauspielhaus Bochum, dem Landestheater St. Pölten und den Festspielen Reichenau.

Foto: © Jeanne Degraa