Angelika Kirchschlager


Mit 1. März trat Angelika Kirchschlager ihre Professur am Institut für Gesang und Musiktheater der mdw an.


Angelika KirchschlagerDie Mezzosopranistin begann ihre musikalische Ausbildung am Mozarteum in Salzburg und studierte ab 1984 Gesang bei Walter Berry und Gerhard Kahry an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (damals Wiener Musikakademie). Angelika Kirchschlager gehört zu den herausragenden Sängerinnen ihres Fachs. Seit Jahren singt die gebürtige Salzburgerin an den großen Opern- und Konzerthäusern der Welt und stellt ihre große stimmliche Vielfalt unter Beweis. In Hosenrollen wie der des Cherubino in Mozarts Le nozze di Figaro oder als Octavian in Strauss’ Rosenkavalier hat sie international Maßstäbe gesetzt. Sie verkörperte Titelpartien in Opern wie Debussys Pelléas et Mélisande oder in Brittens The Rape of Lucretia und sorgte mit ihrer Interpretation der Sophie in Nicholas Maws Oper Sophie’s Choice international für Furore. 2007 wurde Angelika Kirchschlager zur Kammersängerin der Wiener Staatsoper ernannt, 2009 zum Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London. Mit besonderer Aufmerksamkeit widmet sich Angelika Kirchschlager dem Lied- und Konzertgesang. Auftritte führen sie in die großen Konzertsäle Europas, Japans und der USA. Ihr umfangreiches Repertoire reicht dabei von Bach, Brahms, Debussy und Korngold über Mahler, Mendelssohn und Rossini bis hin zu Schubert, Schumann, Weill und Wolf. Sie gewann eine Vielzahl von Auszeichnungen, darunter mehrere Echo-Klassik-Trophäen sowie einen Grammy.

Foto: © Nikolaus Karlinsky