Open Data – Vorträge


"Von Daten und Werken" & "Open Data im Kontext aktueller Politiken"


Open DataGrafik: mdw


Von Daten und Werken. Dynamiken des freien Zugangs


Felix Stalder, ZHdK

"Open Data" steht gemeinsam mit "Open Access" und "Freien Lizenzen" für den umfassenden Wandel des Zugangs zu und des Umgangs mit Informationen. NutzerInnen werden nicht nur als KonsumentInnen entworfen, sondern auch als ProduzenInnen. Solange es sich bei den Informationen um Daten handelt, ist dieser Prozess vergleichsweise unkontrovers.

Über den Vortragenden:
Felix Stalder ist Professor für Digitale Kultur und Theorien der Vernetzung in Zürich, Vorstandsmitglied des World Information Institute in Wien und langjähriger Moderator der internationalen Mailingliste . Er beschäftigt sich mit dem Wechselverhältnis von Gesellschaft, Kultur und Technologien, und forscht u.a. zu Netzkultur, Urheberrecht, Commons, Privatsphäre, Kontrollgesellschaft und Subjektivität.


Open Data im Kontext aktueller Politiken und Diskurse


Michela Vignoli, AIT

Michela Vignoli präsentiert aktuelle Entwicklungen und Initiativen im Bereich von Open Data auf nationaler und europäischer Ebene. Ihr Beitrag reflektiert diese im Zusammenhang mit aktuellen Diskursen um Open Innovation an Open Science im Kontext der Geistes-, Sozial-, Kunst- und Kulturwissenschaften.

Moderation: Peter Tschmuck, Insitut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM)

Über die Vortragende:
Michela Vignoli ist Open Science Expertin am AIT Austrian Insitute of Technology. im H2020 Projekt OpenUP erforscht und erprobt sie neue Ansätze wissenschaftlicher Kommunikation über traditionelle Kommunikations-Channels hinaus, sowie alternative Peer Review Methoden. Sie ist nominiertes Mitglied der EU High-Level Advisory Group Open Science Policy Platform.


Open Data – Vorträge
Donnerstag, 9. März 2017, 18.30 Uhr
Bibliothek.mdw
Anton-von-Webern-Platz 1
1030 Wien