Spezifischer Lehrgang Angewandte Dramaturgie in Musik und darstellender Kunst


Ausbildungsziele


Dramaturg_innen sind Beobachter_innen und Vermittler_innen in Musik und darstellender Kunst. Sie konfrontieren sich und andere mit der Arbeit an der kollektiven Ästhetik und den Inhalten in Musik und in den darstellenden Künsten.


Angewandte DramaturgieGrafik: SOYBOT

Der Universitätslehrgang "Angewandte Dramaturgie in Musik und darstellender Kunst" unterstützt die Student_innen in ihren Ideen- und Projektentwicklungen und deren Umsetzung in der gegenwärtigen künstlerischen dramaturgischen Praxis, in allen Bereichen der Musik und der darstellenden Künste: Konzert, Musiktheater, Schauspiel, Performance, Tanz und hybriden Kunstformen.

Der Lehrgang, in dessen Mittelpunkt die Entwicklung dramaturgischer Konzepte und die Realisierung künstlerischer Projekte in Musik und darstellender Kunst stehen, zielt als postgraduale Weiterbildung auf eine Erweiterung der Professionalisierung der Student_innen ab. Kenntnisse aus den Bereichen Musik-und Theaterdramaturgie und Autor_innenschaft sowie aus den Bereichen der Kulturwissenschaften, Kulturpolitik, Philosophie und Ästhetik sind zentrale Inhalte.

Auseinandersetzung mit Sprache und Ästhetik, Strukturierung von Dramaturgie-Vorhaben und ihrer Dokumentation sowie Kooperationen mit internationalen Kunstinstitutionen stehen im Fokus dieses neuen Universitätslehrgangs, der im März 2018 an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien startete.


Weitere Informationen
 

  • Dauer: 4 Semester, berufsbegleitend
     
  • Abschluss: Master of Advanced Studies (angewandte Dramaturgie)
     
  • Teilnehmer_innenanzahl: maximal 22 Personen
     
  • Teilnahmegebühr: EUR 2.450,- pro Semester (exkl. ÖH-Gebühr)
     
  • Lehrveranstaltungen: 1x monatlich geblockt (Do – Sa ganztägig)


Links