Univ.-Prof. Mag. Dr. Julia Bauer-Huppmann ist seit 2003 Universitätsprofessorin für Gesang am Institut Antonio Salieri und hat darüber hinaus seit 2008 die Leitung des Zentrums für Stimmforschung und angewandte Gesangspädagogik am Institut für Gesang und Musiktheater der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien inne.

 

 

 

LEBENSLAUF

 

Studium

Sologesangsstudium an der Staatlichen Hochschule für Musik München bei Prof. Ernst Haefliger, dabei Mitglied der Oratorienklasse von Prof. Diethard Hellmann und der Liedklassen von Prof. Helmut Deutsch und Prof. Dr. Erik Werba, Opernschule bei Prof. Dr. Hellmuth Matiasek.

 

Künstlerisches Diplom (1988) im Fach Sologesang an der Staatlichen Hochschule für Musik in München.

-Aufbaustudium Gesang am Royal Northern College of Music in Manchester / England bei Prof. John Cameron und Alexander Young (1988-1990).

Magister artium (1993) in den Fächern Musikwissenschaft, Anglistik und Philosophie an der Ludwig Maximilians-Universität München.

Physikum (2001): Ärztliche Vorprüfung am Fachbereich Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

-Promotion (2002): Erlangung des Doktorgrades der physiologischen Wissenschaften (Dr. rer. physiol.) am Fachbereich Medizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Thema zur Funktion des Gaumensegels bei der sängerischen Phonation.

 

Stipendien 

-Stipendiatin der Akademie auf Schloß Oettingen zur Förderung von künstlerischem Nachwuchs.

-Sarah Andrew Memorial Scholarship, Förderpreis des RNCM Manchester.

-Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD).

-Delmira Amoros de Mir-Preis, Internationaler Francisco Vinas-Wettbewerb Barcelona.

-Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 

 

Auftritte als Solistin 

-mit dem Berliner Bachorchester, den Münchner Bachsolisten, den Münchner Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Schönberg-Chor Wien, dem Orchester des Südwestfunks Baden-Baden, dem Orchester der Staatsoper München etc.

-im Schauspielhaus Berlin, im Audimax Regensburg, beim Festsommer in der Wies, in der Tonhalle Zürich, in der Thomaskirche Leipzig, in der Kreuzkirche Dresden, beim Musiksommer zwischen Inn und Salzach, bei den Nymphenburger Sommerfestspielen, auf Schloß Pommersfelden, auf Schloß Weikersheim, beim Internationalen Bachfest Schaffhausen, beim Internationalen Festival in Asiago.

-in Inszenierungen von Hellmuth Matiasek und August Everding.

-weibliche Hauptrolle bei der Europ.Erstaufführung der Oper Orphée von Phil Glass (1993 - Dirigent: Dennis Russell Davies).-Rundfunk und Fernsehaufnahmen. 

 

Lehrtätigkeit 

-Lehrauftrag im Fach Gesang und Sprecherziehung an der Universität Regensburg (1990-1993).

-Lehrauftrag im Fach Gesang und Sprecherziehung an der Ludwig Maximilians - Universität München (1991-1993).

-Dozentin für Gesang am Fachbereich Musik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Ausbildung von Studierenden im künstlerischen Diplomstudiengang Gesang und im Haupt- und Nebenfach Schulmusik. Lehre des Faches "Methodik/Didaktik des Gesangsunterrichtes" im Rahmen des Studienganges für Diplom-Gesangspädagogen (1993-2003).

-Universitäts-Professorin für Gesang an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien (seit 2003).

-Leitung des Zentrums für Stimmforschung und angewandte Gesangspädagogik am Institut für Gesang und Musiktheater der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (seit 2008).

 

Grafischer Counter

 

WEITERE INFORMATIONEN ZUM AKTUELLEN STUDIENJAHR

und Projekte der Gesangsklasse!


 

   

Gesangsklasse

Julia Bauer-Huppmann
 

Erfolge von Studierenden und Absolventen

 

2016

 

Daniel Gutmann

Leporello, Don Giovanni

Schloßtheater Schönbrunn

 

Finalist Liedwettbewerb Debut

Weikersheim

 

 

Helmut Höllriegl

Engagement

Kammeroper Hamburg

 

Lisa Koroleva

Künstlerische Leiterin des Nano-Chores Wien

 

Bibiane Zimba

Auftritt bei der Großen Chance der Chöre

 

Florian Maierl

Auftritt an renommierter Stelle als Leiter des "Coro Siamo" (u.a. Konzerthaus Wien)

 


 

2015

Daniel Gutmann
3. Preis, Petyrek-Lang-Wettbewerb, Wien

Florian Maierl
Lehrbeauftragter für Dirigieren und Ensembleleitung, Mozarteum Salzburg

Daniel Gutmann
Finalist, Heinrich-Strecker-Wettbewerb, Baden
 

Elisabeth Pratscher
1. Preis, Emmerich-Smola-Wettbewerb (SWR Baden)


David Neumann

https://youtu.be/rcNNv8gLxhc
 

Lisa Koroleva
übernimmt die Partie der Agnes der Oper "Zwei Witwen" von Bedrich Smetana (Opernbühne Bad Aibling)

 

 

2014

Florian Maierl
gewinnt als Leiter des von ihm gegründeten Coro Siamo den Wettbewerb "Österreich singt 2014" und tritt mit seinem Chor live bei der Eröffnung der Wiener Festwochen auf.

Helmut Höllriegl
ist in der Spielzeit 2013-14 Engagement als Guglielmo in einer Neuproduktion von "Cosi fan tutte" am Volkstheater Rostock engagiert.

Lena Fischerauer
singt u.a. bei der Kinderoper Papagena und beim Passion Opera Festival (Juni 2014, Partie des Hänsel)

Daniel Gutmann
erhält Sonderpreis ("Honourable mention") beim Imrich Godin Wettbewerb
(International Vocal Competition Iuventus canti)


2013

Elisabeth Pratscher:
* Festival am Semmering, Juli 2013:
Engagement als Susanna (Figaro)
* Solistin der Schloßkonzerte Schönbrunn

Florian Maierl:
Dozent am Diözesankonservatorium der Stadt Wien
Leiter der Kirchenmusik an der Votivkirche Wien

Lena Fischerauer:
Gesangspädagogin bei OPEC,
Ensemblemitglied der
Kinderoper Papageno

David Neumann:
Stimmbildner beim
Mozartknabenchor Wien


2012

Elisabeth Pratscher:
*
Dostal-Wettbewerb: 3. Preis und Preis des Publikums
* Engagement als Gretchen, Wildschütz, Festivalsommer Jennersdorf, Dirigent: Sebastian Weigle

* Engagement als "Schöne Galathée", Kammeroper München

Florian Maierl:
Leiter der Kichenmusik an der Votivkirche Wien

Karoline Kröpfl:
Gesangspädagogin Musikschule Retz

 

2011

Chrysanthi Spitadi:

Festengagement Theater Gera

 

Genoveva dos Santos:

Sopransolistin, Brahms-Requiem, Philharmonie Köln

 

2010

Elisabeth Wimmer:

Festengagement Theater Weimar