Master Objekte im mdwRepository

 

In Anlehnung an die Ansätze der National Archives and Records Administration (NARA) werden im mdwRepository drei Arten von Master-Objekten unterschieden: Archiv-, Reproduktions- und Law-Quality-Master.

 

Archiv-Master

Wird erstellt, wenn bei Originaldatenträgern das Risiko eines Informationsverlusts besteht, in der Regel durch Verfall und/oder Veralterung (z. B. analoge Tonaufnahmen) oder das Originalformat bei born digital Objekten nicht nachhaltig ist. Der Datenproduzent selbst kann dann am besten entscheiden, wie eine nachhaltig nutzbare Version des Originals erstellt werden kann. Die Nutzung nachhaltiger Formate ist anzustreben, wobei die NARA-Ansätze als Grundlage der detaillierten Formatdefinitionen dienen, z.B.

Im mdwRepository kann so die vollständige Preservation Strategie genutzt werden (z.B. auch bei Originalen, die eigentlich nur Bit-level preservation währen).

 

Reproduktions-Master

Wird zur Verbesserung des Zugangs zu und/oder zur Minimierung des Risikos aufgrund der hohen Nutzung von Originaldatensätzen erstellt (z.B. Digitalisierung der Konzertprogramme im Universitätsarchiv oder der Jahresberichte an der ub.mdw). Reproduktionsmaster werden für Datensätze erstellt, bei denen kein unmittelbares Risiko eines Informationsverlusts besteht.

Reproduktions-Master erfüllen geringere Qualitätsstandards als Archiv-Master. Reproduktions-Master können auch Forschenden bei der Produktion ihrer Daten zur Erreichung ihrer Forschungsziele genügen.

Die Nutzung nachhaltiger Formate ist anzustreben.

 

Low-Quality Master (Distribution Copies)

Low-Quality Master sind nicht als Ersatz für das Original gedacht, wenn das Original beschädigt, zerstört oder nicht aufbewahrt wird. Sie werden nur so lange aufbewahrt, wie es für die Erfüllung eines bestimmten Verwendungszwecks erforderlich ist.

Die Nutzung unterstützter oder nachhaltiger Formate ist anzustreben.

 

Quellen