Empfohlene Vorgangsweise

  1. Einholen von Informationen: Hinsichtlich Partnerhochschulen am Institut, bei Fachkolleg*innen oder bei der Institutsleitung und hinsichtlich Formalitäten beim Team Erasmus+ Lehrendenmobilität im Office for International Programme Mobilities.
     
  2. Wahl der Gastinstitution/en für Bewerbung/en.
     
  3. Online Bewerbung inklusive Befürwortung der Institutsleitung in Mobility Online.  Im Idealfall zeitgleich Kontaktnahme mit Fachkolleg*innen an Wunschdestination/en.  

 

  1. Genehmigungsprozess (intern und extern).

 

  1. Entscheidung und Nominierung: Mit einer endgültigen Entscheidung, ob es eine Erasmus+ Finanzierung gibt, ist nicht vor Juli/ August des darauffolgenden Jahres zu rechnen.

 

  1. Sofern Bewerbung genehmigt ist: Erledigen der mdw-internen Anträge um Reisekostenzuschuss und Freistellung in Mobility Online.

 

  1. Nach RKZ-Genehmigung: Buchung der Reise und der Unterkunft, sowie organisatorische- und fachliche Letztabstimmung mit den Ansprechpersonen an der Gastinstitution.
     
  2. Erasmus+ Formulare (Grant Agreement, Mobility Agreement) in Mobility Online vervollständigen und hochladen.
      
  3. Durchführung und Dokumentation der Mobilität.

 

  1. Mobilität von Gastinstitution bestätigen lassen (Confirmation of Stay).
     
  2. Ausfüllen der RKZ-Abrechnung Mobility Online und Originalbelege/Rechnungen persönlich in der mdw-Abteilung für Personalmanagement/ Dienstreisen abgeben oder per Hauspost übermitteln.
     
  3. Ausfüllen des EU Survey in der entsprechenden EU-Datenbank des Programmes (automatische Aufforderung per Email).
     
  4. Bei Möglichkeit: Blogbeitrag für den International Blog der mdw verfassen um ihre Erfahrungen einem breiteren Publikum zugänglich zu machen  (Kontaktnahme mit Isabella Gaisbauer im Büro des Vizerektorats für Internationales und Kunst für Freischaltung oder Hilfestellung)