Michael Sturminger

Mit 1. Oktober trat Michael Sturminger seine Professur für musikdramatische Darstellung am Institut für Gesang und Musiktheater an.

Michael Sturminger Der gebürtige Wiener studierte Regie sowie Drehbuch und Dramaturgie an der mdw und arbeitet seit 1990 als freier Autor und Regisseur für Film, Schauspiel und Oper. Zu den Stationen seiner Arbeiten gehören u. a. das Mariinski Theater in St. Petersburg, die Elbphilharmonie Hamburg, die Salzburger Festspiele, das Theater an der Wien, das Opernhaus Zürich, das Staatstheater am Gärtnerplatz München, das Nationaltheater Taipeh, die Opernhäuser Wien, Graz, Köln, Wiesbaden, Wuppertal, Gelsenkirchen, Winterthur, Krefeld und Mönchengladbach. Sturmingers besondere Mozart- Affinität führte bereits im November 2006 am Theater an der Wien zur Produktion der zeitgenössischen Oper I hate Mozart von Bernhard Lang, für die Michael Sturminger im Auftrag des Wiener Mozartjahres auch das Libretto verfasste. Ein weiterer Fokus in Sturmingers Arbeit liegt auf dem zeitgenössischen Theater. So inszenierte er Uraufführungen von Felix Mitterer und Peter Turrini sowie zeitgenössische Musiktheaterstücke. 2017 wurde Michael Sturminger mit der Neuinszenierung des Salzburger Jedermann beauftragt. Zu den Künstler_innen, mit denen Michael Sturminger wiederholt zusammenarbeitete zählen Valery Gergiev, Cecilia Bartoli und John Malkovich. Mit letzterem realisierte er das Musiktheaterprojekt The Infernal Comedy sowie den Kinofilm Casanova Variations. Seit 2014 ist Michael Sturminger Intendant der Sommerspiele Perchtoldsdorf.

Foto: © Osterfestspiele Wildbild