Pia Zimmermann

3. Jahrgang Schauspiel
Abschluss 2022
 
geboren / in  | 4. März 1997 / Gütersloh
Nationalität  | Deutschland
Größe  | 172 cm
Haarfarbe  | rot
Augenfarbe      | blau
Sprachen  | Englisch
Stimmlage  | Alt
Sportarten  | Ballett, Bogenschießen, Skifahren
Tanzarten  | Ballett, Jazz, Contemporary

Kontakt
E-Mail

Foto-Download
Pia Zimmermann 01 © Anna Breit
Pia Zimmermann 02 © Anna Breit

Rollenunterricht bei Prof.in Maria Happel, Prof.in Regina Fritsch, Prof. Janusz Cichocki und Christian Nickel

Gearbeitete Rollen
Katharina | Dämonen | Lars Norén
Julia | Romeo und Julia | William Shakespeare
Harper | Engel in Amerika | Tony Kushner
Franziska | Minna von Barnhelm | Gotthold Ephraim Lessing
Doña Rosita
| Doña Rosita oder die Sprache der Blumen | Frederico García Lorca
Nina | Die Möwe | Anton Tschechow
Elbe | Draußen vor der Tür | Wolfgang Borchert
Junge Frau | Der Reigen | Werner Schwab/Arthur Schnitzler
Marie
| Woyzeck | Georg Büchner
Eliza | Elchjagd | Michal Walczak
mutter 3 | türken, feuer | Özlem Dündar
Amalia | Die Räuber | Friedrich Schiller

Theater
Moskitos | Lucy Kirkwood | Journalistin | R: Itay Tiran | Akademietheater | 2021
Mädchen wie die | Evan Placey | R: Mira Stadler | Burgtheater/Vestibül | 2021
Mein ziemlich seltsamer Freund Walter | Sibylle Berg | Lisa | R: Richard Panzenböck | Burgtheater | 2021
Killing of silent hopes | Ensembleprojekt des 3. Jahrgangs | Stückentwicklung nach New Hollywood | R: Wojtek Klemm | Max Reinhardt Seminar | 2021
Macbeth | John von Düffel | Lady Macbeth | R: Fritzi Wartenberg | Regiepraktikum | Max Reinhardt Seminar | 2020
Amalia vom Glosterhof |  nach William Shakespeare und Friedrich Schiller | Amalia/Richard | R: Noah L. Perktold | Max Reinhardt Seminar | 2019
Über die Kunst sich tot zu stellen | div. Rollen | R: Ulrike Arnold | Max Reinhardt Seminar | 2020
Der Ernst des Lebens | Felix Salten | Emilie | R: Noah L. Perktold | Max Reinhardt Seminar | 2020

Film
Das Urteil im Fall K. | Özgür Anil | Filmakademie Wien | 2018
Somnambul | Luzia Johow | Regieübung | Filmakademie Wien | 2019