Univ.-Prof. Dr. Janusz Chichocki

Professor für Ensemblearbeit und Rollengestaltung
seit 2014

Geboren in Polen absolvierte er sein Studium an der Film-, Theater- und Fernseh-Hochschule in Łódź. Festengagements führten ihn ans Staatstheater Nowy in Warschau und ans Teatr Kreatur Berlin. Als Gast wurde Janusz Cichocki u.a. an der Volksbühne Berlin, am Berliner Ensemble, dem Theater an der Parkaue Berlin, an den Theatern Bremen, Bielefeld, Darmstadt engagiert. Seit 1999 ist er freiberuflich als Schauspieler und Regisseur tätig. 2008 erarbeitete er am Theater Konstanz zusammen mit Andrej Woron "Drei Schwestern", 2009 "Macbeth", und in der Spielzeit 2011/2012 "Herz der Finsternis".

2013 spielte er in "Das brennende Dorf" am Stadttheater Konstanz und wirkte in zahlreichen deutschen und polnischen Filmen mit.

 

Für meinen Unterricht bedeutend ist ...
... SchauspielerInnen heranzubilden, die in der Lage sind, sich gegenüber einem Kollektiv zu öffnen, indem sie mit der Gruppe improvisieren und auf ihre PartnerInnen und Impulse reagieren. Dass sie ein Gefühl für Körper, für Rhythmus bekommen. Dass sie mit Objekten entsprechend umgehen können und ihre Sinne sensibilisiert werden.

Es geht darum "das Leben im Fluss zu halten", es lebendig zu halten, offen zu halten für neue Möglichkeiten. Mich interessiert die Suche nach dem Nicht-Ausgesprochenen, nach Körperlichkeit, die einen Zustand ausdrückt, nach assoziativem Denken, nach dem, was zwischen den Zeilen steckt, nach dem Leben der Figuren.

Fotocredit: Privat zur Verfügung gestellt