Stabstelle fuer Gleichstellung, Gender Studies und Diversitaet

mdw_Gender Studies_News  Wien, 16. November 2016

 

Aktuelles

18th Trans Day of Rememberance 2016
Am Trans Day of Rememberance (20. November) gedenken jährlich Aktivist_innen auf der ganzen Welt Personen, die aufgrund ihrer trans- und genderdiversen Identität einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen sind. Transgender Europe (TGEU) veröffentlicht seit 2009 den aktuellen Trans Murder Monitoring Report des Forschungsprojektes, das bemüht ist, auf Gewalttaten und Hass gegen Trans- und Gender-diverse Personen aufmerksam zu machen und ihrer zu gedenken. Zwischen 1. Oktober 2015 und 30. September 2016 mussten weitere 295 Namen der Erinnerungsliste hinzugefügt werden.

mdw_Veranstaltungen November/Dezember 2016

Gender Talks

Präsentationen von gendersensiblen Arbeiten
GenderTalks_Titel_150.png

Di, 29. November 2016 - 18.30 Uhr
Luna Al-Mousli - Eine Träne. Ein Lächeln   Orwa Saleh - Oud
Im Gespräch mit Andrea Sodomka und Doris Ingrisch

Der zweisprachige Text- und Bildband "Eine Träne. Ein Lächeln" ist die Abschlussarbeit von Luna Al-Mousli, in der das Thema Migration sich in besonderer Weise entfaltet.

Ort | Denk/Raum Gender and beyond am IKM - Institut für Kulturmanagement und Gender Studies, mdw, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt | Tel.: +43 1 711 55 3401, e-Mail: ikm@mdw.ac.at
Eintritt frei

Veranstaltungsreihe der Bibliothek Gender and beyond am IKM

queer_mdw

Sonderführung im WienMuseum: Sex in Wien – Lust. Kontrolle. Ungehorsam
am Dienstag, 29.11.2016 - 16:00 pünktlich im WienMuseum (Karlsplatz)

organisiert von der Senats-AG queer mdw für mdw-Angehörige (begrenzte TNinnenZahl/ ab 18 Jahren)
Kosten | 10 Euro (vor Ort)
Anmeldung unbedingt bitte an grubauer@mdw.ac.at (kurzfristige Abmeldungen bitte auch!)

mdw_Gender/Queer-Call 2016: Ungehörte Klänge

Komponistinnen aus dem ehemaligen Jugoslawien

Das Projekt "Ungehörte Klänge" möchte durch die Erarbeitung und Aufführung zeitgenössischer Musik von Komponistinnen aus unterschiedlichen geografischen Regionen das Repertoire in der Lehre erweitern sowie das Interesse der Studierenden für Neues wecken. Dabei möchte die Kammermusik als Querschnittsmaterie für alle Instrumentalstudierenden der mdw auf Zeitgenössische Musik sowie auf Genderaspekte aufmerksam machen.

Für den im Wintersemester 2016/17 festgelegten Fokus Ex–Jugoslawien wurden folgende Komponistinnen aus Slowenien, Kroatien Mazedonien und Serbien eingeladen: Jana Andreevska, Laura Mjeda Cuperjani, Brina Jež, Sanda Majurec, Valentina Velkovska-Trajanovska und Urška Pompe

Die Komponistinnen erarbeiten in öffentlichen Workshops gemeinsam mit jungen Instrumentalist_innen des Joseph Haydn Instituts für Kammermusik, Alte Musik und Neue Musik ihre Werke, um diese im Konzert (7. Dez. 2016, 19.00) einer breiten Öffentlichkeit zu Gehör zu bringen.

Workshops – 5. & 6. Dezember 2016 | 10.00 bis ca. 16.00 Uhr
Raum: BEG 35 (für Studierende der Kammermusik) und M0101 (für Kompositionsstudierende), 3., Anton-von-Webern-Platz 1

öffentliches Gespräch – 6. Dezember 2016 | 17.00 Uhr
Joseph Haydn-Saal der mdw, 3., Anton-von-Webern-Platz 1

 Studierenden Konzert t 7. 7. Dezember 2016 | 19.00 Uhr
Ungehörte Klänge: Komponistinnen im Fokus 1 – Ex-Jugoslawien

Joseph Haydn-Saal der mdw, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Eintritt frei

Kontakt | Mag.a Dr.in Mara Földi, BA MA |+43 1 711 55-3002, foeldi@mdw.ac.at
Weitere Informationen zum Projekt finden sie hier

Diversität

Frei heraus! Ein Stotterstück von Simon Dworaczek
Diplominszenierung am Max Reinhardt Seminar

"In Literatur und Theater sind stotternde Figuren stigmatisiert. Simon Dworaczek (Regie) stellt sich zusammen mit seinem Ensemble jener Macht, die ihn selbst an das Theater trieb. Doch ist Stottern wirklich ein Fehler? Eine komödiantische Reise des Andersseins auf der Suche nach der eigenen Identität."

Termine: Mi 14. Dezember 2016 | Premiere sowie Do 15. | Fr 16. | Sa 17. Dezember 2016, Beginn jew. 19.30 Uhr
Aufführungsort: Neue Studiobühne im Max Reinhardt Seminar, 1140 Wien, Penzinger Straße 7
Karten: Bestellung per E-Mail oder Tel. 01 - 711 55 - 2802 | Preise: € 10,- / ermäßigt € 5,-

Foto: Lea Steinhilber

 

TIPP & Vorschau

10.-18-11-2016

International Queer Minorities Film Festival Vienna. FILM - VORTRAG - WORKSHOP - DISKUSSION - PARTY
Five Years of Diversity in QUEER CINEMA. Veranstaltet von MiGaY & Cinema Arts
Ort | Schikanederkino, Margaretenstraße 22-24, 1040 Wien

externe
Veranstaltung

16.11.2016
17.00

Interdisziplinäre Ringvorlesungsreihe Transkulturalität_mdw
Selbstermächtigung und Literatur
Vortrag: Beate Eder-Jordan (Institut für Sprachen und Literaturen, Universität Innsbruck) "Das literarische Schaffen der Roma, Romnja, Sinti und Sintize"

Künstlerischer Beitrag: Samuel Mago, Schriftsteller „Zeuge der Freiheit“ gelesen von Clara Schulze-Wegener
Kommentar und Moderation: Ursula Hemetek (mdw)
Ort | Fanny Hensel-Saal, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt | Daliah Hindler +43 1 711 55-5216, transkulturalitaet@mdw.ac.at

mdw
Veranstaltung

18.-20.11.2016

Kongress der ÖH Bundesvertretung und der ÖH Uni Wien
IN ZEITEN WIE DIESEN
Der Kongress soll die Basis schaffen, über Möglichkeiten linker Gesellschaftspolitik zu reflektieren, selbstkritische Diskussionen über verschiedene Mittel und Ziele anstoßen und ein Austausch unterschiedlicher politischer Lebensrealitäten sein.
Ort | Der Kongress findet in unterschiedlichen Hörsälen und Seminarräumen am Neuen Institutsgebäude (NIG, Universitätsstraße 7) und dem Universitätscampus/Alten AKH (Spitalgasse 2 – 4) statt.
Programm | http://intimeslikethese.blogsport.eu/programm-schedule/   Anmeldung bei besonderen Bedürfnissen | http://intimeslikethese.blogsport.eu/anmeldung-registration/

externe
Veranstaltung

ab 25.11.2016

16 Tage gegen Gewalt an Frauen und Mädchen
Im Kampagnenzeitraum zwischen dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen (25. November) und dem Internationalen Tag (10. Dezember) für Menschenrechte finden auf der ganzen Welt Aktionen statt.
u.a. am 26.11.2016 - 19.30: KLAPPE AUF! Trickfilmabend im KunstSozialRaum Brunnenpassage - Brunnengasse 71/ Yppenplatz, 1160 Wien

externe
Veranstaltung

25.11.2016
9.30 - 18.00

"Käthe Schirmachers Frauenbewegungen - eine kontroverse Aktivistin im Kontext"
Das Team des Projekts "Engagement und Professionalisierung", das sich mit den umfangreichen Hinterlassenschaften der Frauenrechtsaktivistin und deutschnationalen Politikerin Käthe Schirmacher (1865-1930) auseinandersetzt, lädt zu einem Kolloquium am Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien.
u.A.w.g. bis 20.11.2016 bei schirmacher.zeitgeschichte@univie.ac.at
Ort | Institut für Zeitgeschichte, Spitalgasse 2-4/Hof 1, 1090 Wien

externe
Veranstaltung

29.11.2016
20.00

CAROL – Begehren leben. Literarisches Queertett zu Coming of Age-Literature
zum dritten Mal lädt die STICHWORT-Reihe des Literarischen Queertetts zu einem spannenden Abend: Susanne Hochreiter, Karin Ballauff, Ursula Knoll und Meike Lauggas stellen folgende Bücher kurz vor und laden zur gemeinsamen Diskussion u.a. über Erwachsenwerden und Altern, lesbisches Begehren und Freiheit.

Patricia Highsmith: Carol oder Salz und sein Preis (1952 unter Pseudonym)
Marlen Haushofer: Eine Handvoll Leben (1955)
Elisabeth Schmidauer: Das Grün in Doras Augen (2016)
Birgit Utz: Smalltown Blues (2012)
Elisabeth Etz: Alles nach Plan (2015)

Nur für Frauen, Transgenders willkommen im: STICHWORT, Gusshausstraße 20/1A+B, 1040 Wien

externe
Veranstaltung

01.-03.12.2016

4. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung
UN|GLEICHHEITEN REVISITED. Konzeptionen und Interventionen kritischer Geschlechterforschung

Feministische und gender-theoretische Analysen von Ungleichheiten orientieren sich längst nicht mehr nur an binären Vereinfachungen von Geschlechterunterschieden. Es geht um mehr als um  eine Gegenüberstellung von DEN Frauen und DEN Männern.
Keynotes: Stephanie Seguino (University of Vermont) & Nikita Dhawan (Universität Innsbruck)
Ort | Johannes Kepler Universität Linz, Altenberger Straße 69, 4040 Linz
Anmeldung | oeggf2016@jku.at   Programm | http://www.oeggf.at/tl_files/oeggf/downloads/OEGGF_4JT_Programm_2016.pdf

externe
Veranstaltung

14.12.2016
17.00

Interdisziplinäre Ringvorlesungsreihe Transkulturalität_mdw
Politiken der Repräsentation
Vortrag:
Bernd Brabec, Ethnomusikologe "Kann man Klänge ausstellen? Oder: das koloniale Projekt ethnographischer Museen unter besonderer Berücksichtigung indigenen Wissens."
Künstlerischer Beitrag: SAKINA, Sängerin "Hinter den Türen"
Kommentar und Moderation: Therese Kaufmann (mdw)
Ort | Fanny Hensel-Saal, 3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt | Daliah Hindler +43 1 711 55-5216, transkulturalitaet@mdw.ac.at

mdw
Veranstaltung

 

Call for Paper

Call for Papers - Decolonising the University
Contributions to the special issue for the Dutch Journal of Gender Studies (Tijdschrift voor Genderstudies) www.tijdschriftvoorgenderstudies.nl

Articles can be submitted in English or in Dutch. As well as research articles, the journal welcomes essays, columns (short topical and polemical articles), interviews, and visual essays.
CfP | http://en.aup.nl/en/journals/call-for-papers.html
Deadline submission of abstracts | 15 December 2016  Publication | 21 September 2017

Impressum

Redaktion: Dr.in Andrea Ellmeier, Mag.a Birgit Huebener

Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity
Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien, AUSTRIA
t: +43-1-71155-6044 oder -6071
f: +43-1-71155-6049
www.mdw.ac.at/gender