Stabstelle fuer Gleichstellung, Gender Studies und Diversitaet

mdw_Gender Studies_News  Wien, 10. November 2015


Aktuelles

Inauguration des neuen mdw-Rektorats am 9.11.2015 - 11:00 Uhr
Rektorin Mag.a Ulrike Sych, Vizerektor für Außenbeziehungen Prof. Mag. Dr. Christian Meyer, Vizerektorin für Lehre, Kunst und Nachwuchsförderung o.Univ.-Prof.in Barbara Gisler-Haase, Vizerektorin für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity Mag.a Gerda Müller, Vizerektor für Wirtschaft und Finanzen Johannes Bergmann

Neue Professuren 3:3
Wir gratulieren den im Oktober 2015 neu berufenen Professorinnen und Professoren an unserer Universität und freuen uns über die ausgeglichene Genderquote.
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Wilfried Kausel - Professor für Musikalische Akustik am Institut Wiener Klangstil
Univ.-Prof.in MMag.a Dr.in. Elke Nagl - Professorin für Gesang am Institut Antonio Salieri (Gesang in der Musikpädagogik)

Univ.-Prof.in Iris ter Schiphorst - Professorin für Komposition am Institut für Komposition und Elektroakustik
Univ.-Prof. Lothar Strauß - Professor für Violine am Institut für Streich- und andere Saiteninstrumente (Podium/Konzert)
Univ.-Prof. Mag.phil. Dr.phil. Nikolaus Urbanek - Professor für Musikwissenschaft am Institut für Analyse, Theorie und Geschichte der Musik
Univ.-Prof.in Lilya Zilberstein - Professorin für Klavier am Institut für Tasteninstrumente (Podium/Konzert)

QUIZ
"Anlässlich des 15. Geburtstages der Abteilung Gleichstellung und Diversität der Universität Wien wurde ein Online-Quiz zusammengestellt, das aus insgesamt 15 Fragen in fünf Themenblöcken besteht. Wir laden Sie ein, Ihr Wissen rund um Fragen zur Geschichte der Gleichstellung, zu wissenschaftlichen Karriereverläufen und Leitungsebenen, als auch zur  Abteilung Gleichstellung und Diversität der Universität Wien zu testen."
www.univie.ac.at/gleichstellung/quiz/

mdw_Veranstaltungen November 2015


5 o'clock 
Mentoring und Supervision für Musiker_innen
Donnerstag, 5.11.2015, 17:00 - 19:00
Vortrag: Dr.in Renate Böck, Geschäftsführerin des Wiener Jeunesse Orchesters und Präsidentin der European Federation of National Youth Orchestras
 
Wo soll Mentoring inhaltlich ansetzen, und in welchen Phasen der Aus- und Weiterbildung soll und kann es angeboten werden? Welchen Mehrwert haben begleitende Supervisionsmodelle für den Karriereweg junger Musiker_innen? Welche Rolle spielen dabei Initiativen aus dem Bereich „cultural entrepreneurship“? Der Vortrag diskutiert Beispiele aus der Praxis und Modellprojekte im europäischen Vergleich und nimmt Bezug auf den universitären und außeruniversitären Kontext.
Ort: Mensa (AW P EG 01), Hauptgebäude, Bauteil P, Anton von Webern Platz 1, 1030 Wien
Musik und Gesellschaft im Diskurs

‘Crippled with nerves’: polio and popular music
Lecture with Prof. George McKay, University of East Anglia, UK

Donnerstag, 5. November 2015 18.00 Uhr
McKay.jpg

In this lecture, Professor George McKay explores the work of the late generation of polio survivors who made their mark in popular music from the 1950s on, pop and rock musicians with disabilities who sang or performed their experiences. These include Neil Young, Joni Mitchell, Ian Dury, Steve Harley, Israel Vibration, Staff Benda Bilili. McKay’s starting point is that rock ‘n’ roll has always been about the uncontrollable body.
From there he presents a story about the cripples, freaks and punks whose bodies, voices, musics and performances off er a powerful and persistent alternati ve narrati ve of the pop body.
How did the new sonicities and performative practices of pop and rock open up opportunities for such artists to make sense of their own disabled bodies, to accommodate their childhood ‘changes’ (Neil Young), to revisit from adulthood their ‘dreams of [being] paralysed’ (Steve Harley), to sing their medicalised autobiographies:
‘If they’re caring for me why do they boot me and punch me?’ (Ian Dury)

Ort: Institut für Musiksoziologie, Seminarraum AW U0205, 2. Stock, Ungargasse 14, 1030 Wien

RAUM FÜR FANNY HENSEL

14.11.2015_Fanny_Hensel_sand_finale_web.png„Kompositorisches Experimentallabor II“

Sa, 14. November 2015
Beginn: 11.00 Uhr
Ort: Fanny Hensel-Saal, mdw, 3., Anton-von-Webern-Platz 1

Der 210. Geburtstag von Fanny Hensel (1805 – 1847) am 14. November 2015 stellt sowohl Schluss- als auch Höhepunkt des Jahresprojektes Raum für Fanny Hensel dar. In der Matinee „Kompositorisches Experimentallabor II“ im Fanny Hensel-Saal der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien klingt mit der Uraufführung der Wettbewerbsarbeiten sowie der beiden Auftragswerke von Alejandro del Valle-Lattanzio und  Hui Ye die Veranstaltungsreihe aus.
Bei dieser Geburtstagsmatinee werden die Preisträger_innen des  anonym durchgeführten Kompositionswettbewerbes „Fanny Hensel Kompositionspreis“ eruiert wie auch die im Rahmen des Projekts entstandene CD „Fanny und Wilhelm Hensel – Szenen einer Ehe“ präsentiert.
Moderation: Nadja Kayali

Eintritt frei
Mit anschließendem Sektempfang
u.A.w.g bis 4. November 2015
Birgit Huebener: huebener@mdw.ac.at, +43 1 711 55-6071

Gender Screening_mdw

Gender Screening mdw : Pop, Rock, Jazz…Plakat_Pop_Rock_Jazz-finale-web.png
mit Ankathie Koi Fijuka ipop-Absolventin
und Mike Seidl Those Goddamn Hippies ipop-Absolvent


Di, 24. November 2015 19.00 Uhr

Mit den Musiker_innen diskutieren: Rosa Danner, female_pressure, pink noise, Herbert Pichler, ipop - Institut für Popularmusik, Rosa Reitsamer, Institut für Musiksoziologie, Alfred Wihalm, V.Ö.M., ((szene)) Wien.
Moderation: Lukas Wieselberg
Inhalt: Karriereverläufe und Ausbildungswege von Musikerinnen und Musikern in der Popularmusik.
Veranstalter_innen: Plattform Gender_mdw und Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity.

Ort: Fanny Hensel-Saal, mdw, 3. Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt: Andrea Ellmeier
ellmeier-a@mdw.ac.at, +43 1 711 55-6044


Vorschau Dezember 2015
9783205796282.jpgBuchpräsentation & Performance
Do, 3. Dezember 2015 - 16.30 Uhr

Körper/Denken. Wissen und Geschlecht in Musik • Theater • Film
hg. v. Andrea Ellmeier, Doris Ingrisch, Claudia Walkensteiner-Preschl. Mit Beiträgen von Brigitte Borchhardt-Birbaumer, Christa Brüstle, Birgit Flos, Barbara Gronau, Ursula Hofrichter, Sigrid Schmitz, Andrea Seier. Band 6 der Reihe mdw Gender Wissen fragt danach, wie Körper in Musik Theater Film gedacht, repräsentiert und wahrgenommen werden. Welche Identitäten entstehen, was bildet sich ab, was versteckt sich? Mit welchen Körperagencies sind wir konfrontiert, was erzählen sie, welche Formen von Materialität werden sichtbar?
Performance: "A body is a brain boom tschak"
Choreografie: Doris Uhlich

Ort: Denk/Raum Gender and beyond (E 0122), Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM), mdw, 3. Anton-von-Webern-Platz 1

TIPP

IMAGE.png
 
THEMA: FRAUEN IN DER MUSIKINDUSTRIE
"Die großartige Arbeit von Musikerinnen sichtbar zu machen, das ist auch das Anliegen dieser Ausgabe, die wohl am besten mit musikalischer She-Pop-Untermalung zu lesen ist. Weitere Empfehlungen für den Herbst: Ab auf die Bühne und in den Proberaum – oder zumindest in die Konzerthallen und Plattenläden!"
an.schläge abonnieren! Bestellungen unter abo@anschlaege.at oder http://anschlaege.at

Leseprobe: VIV ALBERTINE, Musikerin, Autorin und Gitarristin der feministischen Ikonen The Slits, war in Wien zu Gast. IRMI WUTSCHER traf sie zum Gespräch über weibliche Breitbeinigkeit, verängstigte Männer und ihren proletarischen Stolz.
zum Bestellen & Nachlesen
10.11.2015
17.00 - 19.00
Einladung zum FORBA-Gespräch zur Arbeitsforschung 4/2015
Anhebung des Frauenpensionsalters trotz anhaltender Benachteiligungen?

Ingrid Mairhuber (FORBA):
Die sozioökonomische Situation von Frauen in Österreich
Ulrike Papouschek (FORBA):
Kollektivverträge und Abbau von Frauenbenachteiligung


Ort: FORBA, Aspernbrückengasse 4/5, 1020 Wien (Nähe Urania)
Bitte um Anmeldung unter office@forba.at (begrenzte TeilnehmerInnenzahl)

externe
Veranstaltung

11.11.2015
17.00 - 20.30

 
Interdisziplinäre Ringvorlesung - Transkulturalität_mdw
Transkulturelle Pädagogik
Vortrag: Eva Fock (Kopenhagen) Global Outlook, Local Insight - A Thematic Global Approach to Music Education
Künstlerischer Beitrag: Tilman Fromelt, Projektleiter und Ina Theißen, Erzählerin - Projekt "Freiraum Erzählen" (Brunnenpassage)
mdw
Veranstaltung
11.11.2015
18.00
Interdisziplinäre Vortragsreihe "KUNST-FORSCHUNG-GESCHLECHT"
Queers of Colour in the Dark(room)
Zairong Xiang
Moderation: Kristina P. Hofer
Ort: Hörsaal 4 der Universität für angewandte Kunst Wien
(Oskar Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien, Altbau, 1. Stock)
externe
Veranstaltung
26.11.2015
19.00

 
GENDER TALKS: Gloria WEKKER: White Innocence in the Dutch Academy
Vortrag in Englisch. Eine Veranstaltung des Referats Genderforschung der Universität Wien, des Instituts für Kunst- und Kulturwissenschaften der Akademie der bildenden Künste Wien und des Netzwerks für Frauenförderung der Akademie der bildenden Künste Wien.
Ort: Akademie der bildenden Künste Wien / Raum M13a, Schillerplatz 3, 1010 Wien
externe
Veranstaltung

26. - 29.11.2015

Scores #10 // Philosophy On Stage #4 Artist Philosophers – Nietzsche et cetera (direction: Arno Böhler & Krassimira Kruschkova).
From 26th-29th November 2015 in Halle G and the Studios of Tanzquartier Wien, the PEEK-Project* “Artist Philosophers. Philosophy AS Arts-Based-Research” and Tanzquartier Wien are joining forces to investigate emerging interdisciplinary connections between philosophy and the arts.
“Nietzsche envisioned a fusion of the resistant forces of both disciplines as a ‘foreplay of a philosophy of the future’ which was to bring about a new, active concept of thinking: an active thinking of the untimely, that is, ‘acting in a non-present fashion, therefore against time and even on time, in favour (...) of a time to come’. (Deleuze: Nietzsche and Philosophy) Well, bring it on!”
Contributions by Jens Badura, Laura Call, Susanne Valerie Granzer, Agnes Heginger, Dieter Mersch, Wolfgang Mitterer, Tanja Traxler, Saskia Hölbling et al.

externe
Veranstaltung

Call for Papers Reminder

GENDER, BODIES & TECHNOLOGY
4th Biannual Conference, April 21-23, 2016, Roanoke, VA
Deadline: November 15, 2015
http://www.cpe.vt.edu/gbt/GBT_CFP_2016.pdf


Fünftes Interdisziplinäres Kolloquium zur Gender-Forschung an der Universität Rostock
POPULÄRKULTUR – GESCHLECHT – HANDLUNGSRÄUME
19.-21. Mai 2016

Deadline: 30. November 2015 Exposé an: gender@uni-rostock.de
CfP: http://www.gender.uni-rostock.de/

GENDER - PERFORMANCE - ACTIVISM: TRANSCULTURAL CONVERSATIONS
9th Symposium Music & Gender Study Group of the ICTM
13.-16. Juli 2016, Universität Bern, Schweiz

Deadline: 15. November 2015 Mail an: anna_hoefnagels@carleton.ca
CfP:https://www.mdw.ac.at/upload/MDWeb/gender/downloads/CFPfortheMusicandGenderStudyGroup2016meeting.pdf

Music, Political Activism and the State
April 13, 2016, University of Southampton
Deadline: December 1, 2015
CfP: http://www.iaspm.org.uk/music-political-activism-and-the-state/

 

Impressum

Redaktion: Dr.in Andrea Ellmeier, Mag.a Birgit Huebener

Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity
Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien, AUSTRIA
t: +43-1-71155-6044 oder -6071
f: +43-1-71155-6049
www.mdw.ac.at/gender