Gesang

Benjamin Bruns begann seine Sängerlaufbahn als Alt-Solist im Knabenchor seiner Heimatstadt Hannover. Nach einer vierjährigen privaten Gesangsausbildung bei Prof. Peter Sefcik studierte er an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg bei Kammersängerin Renate Behle. Noch während des Studiums wurde ihm vom Bremer Theater ein erstes Festengagement angeboten, welches ihm früh den Aufbau eines breitgefächerten Repertoires ermöglichte und dem bald ein Ensemblevertrag an der Oper Köln folgte. Über die Sächsische Staatsoper Dresden führte sein Weg direkt zur Wiener Staatsoper. Regelmäßig gastiert er nach wie vor an den großen Häusern in Dresden, München, Wien und Madrid, außerdem ist er gern gesehener Gast bei den Salzburger und Bayreuther Festspielen.


Oratorium und Liedgesang sind für ihn wichtige Gegenpole zu seinem Bühnenschaffen. Den Kern seines Konzert-Repertoires bilden die großen sakralen Werke von Bach, Händel, Haydn, Mozart, Schubert und Mendelssohn, die er mit Dirigenten wie Christian Thielemann, Kirill Petrenko, Kent Nagano, Andris Nelsons, Fabio Luisi oder Trevor Pinnock zur Aufführung bringt. Zu seinen musikalischen Partner zählen unter anderem die Berliner Philharmoniker, die Sächsische Staatskapelle Dresden, die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, die Münchner Philharmoniker, das Gewandhausorchester Leipzig, das Boston Symphony Orchestra, die Tschechische Philharmonie, das MDR Sinfonieorchester, die Bamberger Sinfoniker, der Leipziger
Thomanerchor sowie der RIAS Kammerchor oder auch Chor und Orchester der Accademia di Santa Cecilia in Rom. Darüber hinaus findet er gern noch Zeit für Liederabende.


Benjamin Bruns ist Preisträger des Bundeswettbewerbs Gesang Berlin, des Hamburger MozartWettbewerbs sowie des internationalen Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg. Als besondere Auszeichnungen wurden ihm 2008 der Kurt-Hübner-Preis des Theaters Bremen und 2009 der Nachwuchsförderpreis des Schleswig-Holstein Musik Festivals verliehen.

©zur Verfügung gestellt

E-Mail-Adresse:
bruns@mdw.ac.at

Homepage:
www.benjaminbruns.com