Stabstelle fuer Gleichstellung, Gender Studies und Diversitaet

 mdw_GenderStudies_Diversität_Newsletter Wien, 28.9.2021

Aktuelles

Gender Studies- bzw. diversitätssensible Lehrveranstaltungen an der mdw

Der vorliegende Folder wird von der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität (GGD) semesterweise herausgegeben und ist hier abrufbar: GGD-LV-Folder WS 2021/22

Zentrales Anliegen dieser Zusammenstellung ist, das vielfältige Angebot an Lehrveranstaltungen in den verschiedensten Fachbereichen der mdw sichtbar zu machen, den Erwerb von Gender- und Diversitätskompetenz zu stärken und damit zu einer kritischen Reflexion sowie der Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen beizutragen.

Fair Pay – Für faire Bedingungen in Kunst, Kultur und Medien
Kulturrat Österreich veröffentlicht ersten Fair-Pay-Reader

Faire und angemessene Bezahlung ist ein einfaches und anerkanntes Ziel, dem kaum jemand widersprechen wird. Dieses Ziel auch in der freien Szene in Kunst, Kultur und Medien zu verwirklichen, ist bisher allerdings kaum gelungen.

Fair Pay Reader
Ein Lesebuch mit Einblick in Arbeitsrealitäten: inklusive Beispielen aus der Praxis
Ein Handbuch mit Praxisteil: inklusive Tools zur Berechnung fairer Bezahlung

Umfrage
UMFRAGE zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben bei Film- & Musikschaffenden – Wie gelingt das (nicht)?

Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Ideen! Alle Film- und Musikschaffenden Menschen sind aufgerufen teilzunehmen, egal ob selbständig oder angestellt. Je mehr Menschen teilnehmen, umso zielgenauere Maßnahmen können erarbeitet werden! HIER geht’s zum Online-Fragebogen.

Auf Basis der Befragungsergebnisse werden Grundlagen und erste Umsetzungsschritte für Maßnahmen zu einer besser gelingenden Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben entwickelt.
Ein Projekt von L&R Sozialforschung, Film Fatal und FC Gloria gefördert von:
•   Wirtschaftskammer Österreich, Film- und Musikwirtschaft (Film- und Musikwirtschaft - WKO)
•   VdFS - Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden (Über die Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden | VdFS)
•   ÖFI – Österreichisches Filminstitut (Film - Österreichisches Filminstitut)
•    Arbeiterkammer Wien - (AK Wien, die Interessenvertretung für Arbeitnehmer | Arbeiterkammer Wien.

Wissenschaft & Kunst
WEGE
Zur Wiederverzauberung der Welt

Eine perfromative Installation zu Menschen, deren Wege und Erfolge in Zwischenräumen daheim sind.

Ein Projekt von Doris Ingrisch/Andrea Sodomka mit Florian Tanzer

1. Oktober 2021 | 17:00
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Fanny Hensel-Saal
Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Bitte beachten Sie die aktuellen COVID.19 Sicherheitsbestimmungen der mdw
2G-Nachweis und FFP2-Maske erforderlich
Kontakt: Doris Ingrisch, ingrisch@mdw.ac.at

Workshop
"Composing a feminist life"
Workshop mit Evelyn Torton Beck

 2. Oktober 2021 | 10:15–13:00
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Großer Seminarraum am Institut für Kulturmanagement und Gender Studies (IKM), E 0101,
Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Wir alle sind immer wieder, und in einer von Krisen geschüttelten Zeit wie dieser, ganz besonders mit der Anforderung konfrontiert, uns Gedanken über das Leben, unser Leben zu machen. Lebe ich das, was ich mir wünsche? Wie könnte es gelingen?

Aus dem breiten Spektrum ihrer eigenen Erfahrungen der als Kind vom NS-Regime Vertriebenen, als Flüchtenden, Migrantin, Vertrauen wie Sinn Suchenden und auf die historischen Gegebenheiten Antwortenden, als Pionierin des Feminismus und der Etablierung der Women’s Studies in den USA öffnet Evelyn Torton Beck den Raum zum Reflektieren, Selbsterkunden und – wieso auch nicht – dazu, Visionen zu entwickeln.

Anmedlung erforderlich unter: huebener@mdw.ac.at
Begrenzte Teilnehmer_innenzahl, der Workshop wird in deutscher Sprache abgehalten.

Studierendeninitiative

Vorträge und Dialog mit Laura Wiesböck und Silke Felber

15. Oktober 2021 | 11:00–17:00
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Bankettsaal
Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Eine Studierendeninitiative von Tanja Süss, Dagmar Tröstler und Nedim Kapic unter der Projektleitung von Evelyn Annuß, gefördert durch den Gender|Queer|Diversität Call_mdw 2020.

nähere Informationen
Anmeldung erforderlich unter: unsichtbarsystemrelevant@gmail.com

Tipps & Termine

10. September 19. Oktober 2021
NEUANFÄNGE. Spielfilmdebüts Österreichischer Regisseurinnen 1999-2021
Der von Isabella Reicher herausgegebene Band »Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999« bildet einen essenziellen Ausgangspunkt für diese Retrospektive und wird von ihr im Rahmen der Eröffnung präsentiert. Die Schau findet in Kooperation mit FC GLORIA im METRO Kinokulturhaus - Historischer Saal statt. Das gesamte Programm findet sich HIER.

Mi 29. September 2021| 15:00–16:30
WEBINAR: Universities’ responsibilities to society
Societal responsibility is one of the first principles set out in the new MCU 2020 in that universities acknowledge their responsibility to “engage with and respond to the aspirations and challenges of the world and to the communities they serve, to benefit humanity and contribute to sustainability.” But what does that look like in practice around the globe? Registration is free and open now to all university leaders, staff and students.

Mi 29. September 2021| 12:00–13:00
Creative Families: Gender and Technologies of Everyday Life edited by Jana Mikats, Susanne Kink-Hampersberger and Libora Oates-Indruchová (Palgrave Macmillan 2021)
virtual book launch
If you experience technical problems with the connection, contact: susanne.kink@uni-graz.at

29. September 3. Oktober 2021
FRAU MACHT MUSIK – Kronberg Academy Festival
Was haben Frau, Macht und Musik miteinander zu tun? 2021 wirft das Kronberg Academy Festival einen Blick darauf, was Frauen in der Musik – im doppelten Wortsinne – eigentlich zu sagen haben.
30.9. | 17.30–18:30 Annegret Huber "Meisterinnenwerke"
2.10. | 17.30–18:30 Beatrix Borchard "Musik und Gender im Internet. Chancen für eine 'andere' Musikgeschichte?"

30. September 2021 | 10:30–17:00
Fairness: Was bedeutet Fairness in Kunst und Kultur?
Internationales Symposium organisiert vom Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport. Das Symposium wird hybrid stattfinden.

30. September 2021 | 14:00–20:00 und 1. Oktober 2021 | 10:00–19:00
Feminist Press:ure  Tagung zu Feminismus, Medien, Aktivismus
Die Veranstaltung ist eine Kooperation von "an.schläge. Das feministische Magazin", dieStandard und wird gefördert vom Frauenservice Wien.
Ort | Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien; Die Konferenz wird auch auf Youtube gestreamt, Anmeldung für live-Teilnahme erforderlich.

Fr 8. So 10. Oktober 2021
"Und sie komponieren, dirigieren doch"
Diversity in Music – Komponistinnen und Dirigentinnen im Musikleben heute | online-Konferenz
Veranstalter: musica femina münchen e.V. in Kooperation mit dem IAK und Archiv Frau und Musik Frankfurt, dem Orff-Zentrum München und der Hochschule für Musik und Theater München unter der Schirmherrschaft von Kerstin Schreyer, Bayerisches Staatsministerium
Die Konferenz findet online via Zoom statt. Sie können sich dazu ab sofort anmelden bei EVENTBRITE.

So 10. Oktober 2021 | 11:00
Componissima. Frau und Musik | Matinee
gespielt werden Werke von Sofia Gubaidulina, Claude arrieu, Grete von Zieritz, Liana Bertók, Emma Lou diemer und Francine Aubin,
Damaris Richerts – Trompete & Le Liu – Klavier
Ort | Schloss Hunyadi, Schlossgasse 6, 2344 Maria Enzersdorf; Kartenreservierung unter www.componissima.at

15. 17. Oktober 2021
DAS LEHREN LERNEN: Anfänge und Stationen der Ausbildung von Instrumental- und Gesangslehrenden an der Schwelle zum 20. Jahrhundert
Internationales Symposium veranstaltet von der Universität der Künste Berlin, in Zusammenarbeit mit der Internationalen Leo-Kestenberg-Gesellschaft und dem Sophie Drinker Institut.
Anmeldung: Lehren_lernen@sophie-drinker-institut.de
Ort | Joseph-Joachim-Konzertsaal, Universität der Künste Berlin

Mi 20. Oktober 2021 | 18:00–20:00
Kunst – Forschung – Geschlecht
„Who has the Freedom to Care, or Not to Care?“
Fannie Sosa:
Pleasure Against The Machine, Pleasure is Power
Ort | Universität für Angewandte Kunst Wien, Vordere Zollamtstraße 7, 1030 Wien, 5. Obergeschoß Anmeldung ab 15. September 2021

Do 30. Oktober 2021| 20:00
Lecture Performance: Gay Pride, Gay Shame, Queer Feelings
Marty Huber (Queer Base) übersetzt künstlerisch ihr Buch Queering Gay Pride. Zwischen Assimilation und Widerstand. Moderation: Birge Krondorfer
Ort | Yella Yella! Nachbar_innentreff, Maria-Tusch-Str. 2/1, 1220 Wien (Seestadt). Eine Kooperation von Yella Yella! Nachbar_innentreff mit Frauenhetz. Offen für alle Geschlechter.

Call for Papers

Musikalische Schrift und Gender. Praktiken – Diskurse – Perspektiven
Tagung am Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik, JLU Gießen, 30. Juni – 2. Juli 2022
Wir freuen uns über Beiträge zu folgenden Themenfeldern: - Vermittlung von Körper- und Geschlechterbildern in der Notation - Schriftdiskurs und Gender - Soziokulturelle Bedingungen des Schreibens
CfP | Call for Papers
Deadline | 15. Oktober 2021

Genderforschung in den Fachdidaktiken ästhetischer Fächer
Arbeitstagung an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH)
3. und 4. März 2022
Gewünscht sind Beiträge aus der Musikdidaktik, Kunstdidaktik, Theaterpädagogik/ Darstellendes Spiel, Sportdidaktik, Literaturdidaktik der Deutschen Sprache sowie von Fremdsprachen. Die Tagung richtet sich gleichermaßen an Wissenschaftler*innen, Nachwuchswissenschaftler*innen und Studierende sowie an dem Thema Interessierte. zum Anmeldeformular
CfP | Call for Papers
Deadline | 31. Oktober 2021


Credits: Florian Tanzer; Seraina Brugger; moopsi

Impressum & Offenlegung
Redaktion: Dr.in Andrea Ellmeier, Mag.a Birgit Huebener
Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity
Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien, AUSTRIA
t: +43-1-71155-6070 oder -6071
mdw.ac.at/ggd/

mdw