vom 26.6.2020

Datenschutzerklärung zur Bewerbung über das BewerbungsPortal

Die mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (im Folgenden „mdw“) legt großen Wert auf den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Datenverarbeitungsvorgänge, insbesondere über Art, Umfang und Zweck der Datenverarbeitung im Rahmen der Online‐Bewerbung informieren. Die mdw verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, wie der Datenschutz‐Grundverordnung (DSGVO), des Datenschutzgesetzes (DSG) sowie des Telekommunikationsgesetzes (TKG).

Datenerhebung

Wenn Sie sich an der mdw bewerben möchten, benötigen wir folgende Angaben zu Ihrer Person: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Nationalität, Anschrift, Postleitzahl und Ort, Land, E‐Mail‐Adresse, Telefon‐/Mobilnummer, Freifelder für Anstellungserfordernisse, Freifelder für gewünschte Qualifikationen, Anlagen‐Upload für Bewerbungs‐/Motivationsschreiben, Anlagen‐Upload für Bewerbungsunterlagen, Links zu Ton‐ und Video‐ Aufnahmen.

Gegebenenfalls können die von Ihnen übermittelten Daten zur Erstellung von Statistiken herangezogen werden. Diese erfolgt jedoch in anonymisierter Form und lediglich zu eigenen Zwecken.

Automatische Datenerhebung

Um das BewerbungsPortal möglichst benutzerfreundlich zu gestalten, wird ein Cookie zur Wiedererkennung eingeloggter Benutzer_innen verwendet. Wenn Sie die Nutzung von Cookies nicht gestatten, ist ein Login daher nicht möglich. Auf Ihrem Computer bereits befindliche Cookies können Sie jederzeit löschen, die Vorgehensweise dazu finden Sie in Ihrer Browseranleitung.

Ihr Webbrowser übermittelt beim Aufruf unserer Websites in der Regel automatisch technische Informationen an uns, beispielsweise Angaben über den von Ihnen verwendeten Browser, Informationen zum Betriebssystem, Uhrzeit und Datum Ihres Besuchs und gegebenenfalls Referrer URL. Diese Daten dienen ausschließlich statistischen Zwecken und der stetigen bedarfsgerechten Anpassung unseres Internetauftritts. Sie als Nutzer_in bleiben anonym. Diese Daten werden getrennt von den Daten aus Ihrer Online‐Bewerbung gespeichert und lassen sich durch uns nicht mit diesen zusammenführen. Falls in ihrem Browser die DoNotTrack‐Einstellung aktiviert ist, werden keine Daten erhoben.

Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die von Ihnen angegebenen Daten zu Ihrer Person werden von uns vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck der Bewerber_innenauswahl in Bezug auf die zu besetzende Stelle verarbeitet.

Die Verarbeitung erfolgt aufgrund der Vertragsanbahnung bzw aufgrund eines zustande gekommenen Arbeitsvertrags gemäß Art 6 Abs 1 lit b DSGVO. Bezüglich freiwilliger Angaben beruht die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung gemäß Art 6 Abs 1 lit a DSGVO.

Datensicherheit

Um die Sicherheit Ihrer Daten zu gewährleisten, schützen wir diese im Rahmen physischer, administrativer und elektronischer Prozesse. So erfolgt die Datenübertragung in verschlüsselter Form. Außerdem greifen ausschließlich jene Personen auf Ihre persönlichen Daten zu, die diese für die Erfüllung ihrer Arbeitsaufgaben benötigen.

Datenlöschung

Auswahlverfahrens (Verwaltungsstellen und Stellen gem. § 94 (2) Z2 UG) bzw. spätestens ein Jahr nach Beendigung des Berufungsverfahrens (§§ 98 und 99 UG). Dabei müssen gesetzliche Bestimmungen beachtet werden, die einer Löschung entgegenstehen oder die die weitere Speicherung zum Zwecke der Beweisführung erforderlich machen oder Sie einer längeren Speicherung, zB in Bezug auf eine Evidenzhaltung Ihrer Bewerbung im Rahmen eines Bewerber_innenpools, zugestimmt haben. In diesem Fall müssten Sie auch diese Zustimmung widerrufen. Wenn auf Ihre Bewerbung hin der Abschluss eines Vertrags erfolgt, werden Ihre Daten im Rahmen des üblichen Organisations‐ und Verwaltungsprozesses gespeichert und genutzt. Dabei werden die einschlägigen rechtlichen Vorschriften beachtet. Daten, die Archivgut gemäß dem Bundesarchivgesetz darstellen, werden unbegrenzt aufbewahrt.

Kenntnisnahme und Einwilligung

Durch das Aktvieren der Check‐Box erklären Sie, dass Sie diese Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Die Übermittlung und weitere Verarbeitung Ihrer Daten zu o.g. Zwecken erfolgt nur dann, wenn Sie die Kenntnisnahme durch das Aktivieren der Check‐Box bestätigt haben.

Bitte beachten Sie weiters, dass Ihre eingegebenen und hochgeladenen Daten, auch wenn von Ihnen nicht abgeschickt, solange gespeichert werden, bis eine automatische Löschung erfolgt oder die Löschung von Ihnen vorgenommen wird.

Ihre Bewerbung, insbesondere der Lebenslauf, Zeugnisse und weitere übermittelte Daten, enthalten möglicherweise sensible Daten (etwa Angaben zu rassischer und ethnischer Herkunft, politischer Meinung, Gewerkschaftszugehörigkeit, religiöser oder philosophischer Überzeugung, Gesundheit oder Sexualleben, vgl Art 9 Abs 1 DSGVO). Die Angabe sensibler Daten ist nicht gefordert. Wenn Sie im Zuge der Bewerbung dennoch Angaben zu sensiblen Daten machen, erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass die mdw diese Daten zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung erheben und verarbeiten darf.

Ihre Rechte

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten (Art 15 DSGVO), ein Recht auf Berichtigung (Art 16 DSGVO), Löschung (Art 17 DSGVO), Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO) sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Art 21 DSGVO) bzw ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO).

Die Verarbeitung Ihrer freiwilligen Angaben beruht auf Ihrer Einwilligung. Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zur Gänze oder in Teilen zu widerrufen. Beruht die Verarbeitung auf einer Einwilligung, so werden personenbezogene Daten bis auf Widerruf Ihrer Einwilligungserklärung gespeichert. Erfolgt der Widerruf, wird dadurch die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten vor dem Widerruf nicht berührt.

Sollten Sie der Auffassung sein, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in einer anderen Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit sich bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152‐0, dsb@dsb.gv.at zu beschweren.

Datenschutzbeauftragte

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben oder von Ihren Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, wenden Sie sich bitte an die Datenschutzbeauftragte, datenschutz@mdw.ac.at.