Stabstelle fuer Gleichstellung, Gender Studies und Diversitaet

mdw_GenderStudies_Diversität_Newsletter Wien, 27.2.2019

Aktuelles

Broschüre trans. inter*. nicht-binär
Lehr- und Lernräume an Hochschulen gestalten für Lehrende, Studierende und alle anderen Hochschulangehörigen

Die Broschüre ging aus dem Projekt Non-Binary Universities. Maßnahmen zur Stärkung der Geschlechter-Diversität an Universitäten in Österreich hervor, das an der Akademie der bildenden Künste (Hg.in) Wien durchgeführt wurde und in dessen wissenschaftlichem Beirat auch Vizerektorin Gerda Müller vertreten war. Dievom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft im Rahmen des Diversitas-Preises 2016 unterstützte Broschüre kann hier downgeloaded werden. Eine der in dem Projekt vorgeschlagenen Maßnahmen ist auch an der mdw in Umsetzung.

all genders welcome

Die meisten öffentlichen Toiletten an Universitäten sind entweder für Frauen oder Männer ausgeschildert. Dies reproduziert die Norm von zwei fixen, binären Geschlechterkonstrukten. Für trans*, inter* und nicht-binäre Menschen und Personen, deren Erscheinungsbild nicht in die gängigen geschlechtsspezifischen Vorstellungen passen, kann dies zu unterschiedlichen ausgrenzenden, beleidigenden, unangenehmen und unsicheren Situationen führen.

All-Gender-Toiletten wollen dem entgegenwirken und (WC-)Räume schaffen, die offen und sicher sind für alle Geschlechtsidentitäten und die Geschlechtervielfalt an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien repräsentieren.

Im ersten Schritt wurden nun im Hauptgebäude am Anton-von-Webern-Platz drei Toiletten (Einzelkabinen) in "all genders welcome" - WCs umgewandelt. Diese sind im Erdgeschoß gegenüber der Prüfungs- und Studienabteilung sowie im ersten Stock auf beiden Seiten des Joseph Haydn-Saals zu finden. Damen- und Herren Toiletten bestehen daneben weiterhin. Weitere genderneutrale Toiletten sind auch für andere Standorte in Planung.

 

Studium

Gender Studies bzw. diversitätssensible Lehrveranstaltungen an der mdw

Der neue Folder  "Gender- und gendersensible Lehrveranstaltungen an der mdw" für das Sommersemester 2019 ist hier abrufbar: Gender-LV-Folder SoSe 2019

Der Folder wird jedes Semester von der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diveristät herausgegeben und gibt einen Überblick über ausgewählte Lehrveranstaltungen, die an der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien angeboten werden und sich entweder im Speziellen mit Gender Studies befassen und/oder Diversitätsaspekte inhaltlich und didaktisch berücksichtigen.

Weitere Informationen: Dr.in Andrea Ellmeier, +43 1 711 55-6070, ellmeier-a@mdw.ac.at

mdw_Veranstaltungen März 2019

Internationaler Frauen*tag

5 vor 12 – Gleichstellung in Sicht?
Podiumsdiskussion zum Internationalen Frauen*tag 2019

Fr 8. März 2019 | 11.55 Uhr

Fanny Hensel-Saal, mdw

Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Alle Jahre wieder stellt sich am Internationalen Frauen*tag die Frage, was sich denn seit dem letzten 8. März verändert hat? Gibt es Verbesserungen und wenn ja für welche Frauen*? Hat das Thema Gleichstellung in Österreich an Stellenwert verloren? Wie sind Künstler_innen davon betroffen?

Podiumsteilnehmerinnen: Eva Blimlinger (Rektorin der Akademie für bildende Künste Wien), Ingrid Mairhuber (Sozialwissenschafterin, FORBA), Elise Mory (Musikerin, Mitorganisatorin des pink noise girls rock camp) und Ulrike Sych (Rektorin der mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien) 

Moderation: Beate Hausbichler (STANDARD-Redakteurin für das Ressort Wissen und Gesellschaft, dieStandard)

www.mdw.ac.at/gender/5-vor-12/

Eine Veranstaltung des Vizerektorats für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity sowie der Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität in Kooperation mit dem Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der mdw

TIPP & Vorschau

28. Feb. - 7. März 2019
Frauenfilmtage
Die FrauenFilmTage bieten seit 2004 eine Plattform für Filmemacherinnen aus der ganzen Welt, die ihre Arbeiten einem filmbegeisterten Publikum in Österreich präsentieren wollen.
Ort | Stadtkino im Künstlerhaus, Akademiestraße 13, 1010 Wien

ab 1. März 2019
She He Me (Premiere am 2.3.2019)
Wie können wir Menschen als das akzeptieren, was sie sind?
Über mehrere Jahre hinweg hat Amahl Khouri Gespräche mit trans⋆-, inter⋆- und homosexuellen Personen im arabischen Raum geführt. In SHE HE ME erzählen die drei Figuren Randa, Omar und Rok in einem tempogeladenen Spiel mit raschen Szenen-, Orts- und Rollenwechseln von ihren Erfahrungen mit Bedrohungen, Flucht und der Sehnsucht nach Normalität und Geborgenheit.
Ort | Kosmos Theater, Siebensterngasse 42-44, 1070 Wien

1. - 8. März 2019
RRRiot Festival
Das RRRIOT ist ein kollaboratives, feministisches Programmfestival, das von 1.-8.März zum zweiten Mal in ganz Wien stattfindet. Unter dem Motto Community und mit einem Fokus in der Brigittenau stehen die Sichtbarkeit von Frauen* im Kulturbereich, Empowerment, Gerechtigkeits- und Gesellschaftsfragen im Mittelpunkt.

Do 7. März 2019 - 19 Uhr
Eröffnung der Ausstellung
„Sie meinen es politisch!“ 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich
Alle Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm finden Sie auf der Website www.frauenwahlrecht.at
frauenwahlrecht.at ist ein gemeinsames Projekt der Österreichischen Gesellschaft für Zeitgeschichte, dem Kreisky-Archiv und dem Johanna Dohnal-Archiv.
Ort | Volkskundemuseum Wien, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Do 7. März 2019 - 20.30 Uhr
MusicaFemina – Strategien der Sichtbarkeit für Komponistinnen und Komponisten
Impuls Abend für Komponistinnen und Komponisten und all jene, die in der Musikszene etwas erreichen wollen
u.A.w.g. bis 28.2.2019
Kontakt | Irene Suchy office@maezenatentum.at oder office@oegm.org
Ort | Österreichische Gesellschaft für Musik (ÖGfM), Hanuschgasse 3, Hof 4, Stiege 4 (Lift links in der Einfahrt), 1010 Wien

Mi 13. - 15. März 2019
Tagung
40 Jahre "Die feinen Unterschiede" | zur Aktualität von Pierre Bourdieus Gesellschaftstheorie in der Kultursoziologischen Ungleichheitsforschung
Keynotes: Anja Weiß, Ulf Wuggenig, Nina Zahner, Otto Penz
Programm | https://www.akbild.ac.at/Portal/institute/kunst-und-kulturwissenschaften/konferenzen/Tagung_FU_Programmheft_Web_31.pdf
Anmeldung | bis 1.3.2019 an anmeldung@feine-unterschiede.org
Ort | Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Fanny Hensel-Saal, Anton-von Webern-Platz 1, 1030 Wien

Mi 27. März 2019 - 19 Uhr
Eine Veranstaltung in der Reihe feminismen diskutieren des Verbands feministischer Wissenschaftler*innen in Kooperation mit dem Depot in Wien
Mad Max und NaturVorstellungen reloaded
Vortrag von Lisa Spindelböck, Geistes- und Kulturwissenschafterin, Wien und Klagenfurt/Celovec
Ort | im Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Call for Papers

7. Jahrestagung der Österr. Gesellschaft für Geschlechterforschung (ÖGGF)
Geschlecht und Geschlechterverhältnisse in Transformation: RÄUME - RELATIONEN – REPRÄSENTATIONEN
7.-9. November 2019, Universität Innsbruck
CfP | https://www.uibk.ac.at/geschlechterforschung/orgteam7jahrestagung2019.html
Deadline | 28.2.2019 (verlängert)

isaScience 2019 Interdisciplinary Conference of mdw – University of Music and Performing Arts Vienna
Just P(l)ay! Music as Labour
7-11 August 2019, Hotel Marienhof, Reichenau/Rax, Austria
CfP | https://www.mdw.ac.at/isa/isascience
Deadline | 17.3.2019

Warum (noch) Frauen* fördern? Reflexion des Status Quo und Visionen für neue erfolgreiche Strategien
Tagung, 21. und 22. November 2019, Institut für Höhere Studien, Wien (IHS)
CfP | call_warum_noch_frauen_foerdern_2019.pdf
Deadline | 31.3.2019

Inter- und transdisziplinäre Tagung Fußball & Geschlecht
1.-2. Oktober 2019, Bochum
CfP | CfP_FuszballungGeschlecht.pdf
Deadline | 31.3.2019

 

Impressum

Redaktion: Dr.in Andrea Ellmeier, Mag.a Birgit Huebener

Stabstelle Gleichstellung, Gender Studies und Diversität
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity
Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien, AUSTRIA
t: +43-1-71155-6070 oder -6071
www.mdw.ac.at/gender