Stabstelle fuer Gleichstellung, Gender Studies und Diversitaet

mdw_Gender Studies_News  Wien, 6. Juli 2016

 

Aktuelles

mdw-Gender/Queer-Projekt-Call 2016

Der diesjährige Gender/Queer-Projekt-Call wird vom Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity ausgeschrieben und über die Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität abgewickelt sowie von dieser fachlich betreut.

Er richtet sich an Lehrende un Mitarbeiter_innen von Instituten und Dienstleistungseinrichtungen der mdw sowie an deren Studierende und soll zur Entwicklung und Umsetzung von Projektideen mit Gender/Queer-Inhalten beitragen.

Einsendeschluss ist Mi, 31. August 2016

Call: https://www.mdw.ac.at/upload/MDWeb/gender/downloads/Call_mdw-Gender-Queer-Projekt-Antraege_2016vom16.6.16.pdf

Informationen über die Projekte des Gender-Calls_mdw 2015 finden sie unter: https://www.mdw.ac.at/gender/gender_call_mdw_2015


Doktoratsstipendium
Von den zehn Doktoratsstipendien, die im Studienjahr 2016/17 für Studierende im PhD-Studium an der mdw ausgeschrieben werden, ist eines für eine Dissertation aus dem Bereich Frauen- und Geschlechterforschung/ Gender Studies vorgesehen. Nähere Informationen unter: https://www.mdw.ac.at/162
Einreichfrist ist der 3. Oktober 2016

Veranstaltungen_mdw Juli - September 2016

Internationale Tagung

Wissenskulturen im Dialog
Interferenzen
Do 22. und Fr 23. September 2016

Im dritten Teil der „Wissenskulturen im Dialog“ wollen wir die Grenzen unseres Denkens erneut und diesen Zyklus vorläufig abschließend ausloten - diesmal um den Begriff der Interferenzen. Im Phänomen der Wellen/Überlagerungen, in dem manches verstärkt, anderes aufgehoben wird, verschwindet mitunter Selbstverständliches, Unerwartetes jedoch kommt zum Vorschein. Interferenz erlaubt, Lebens- und Wissensformen prozessual zu denken. „Infinity and nothingness are infinitely threaded through one another so that every infintesimal bit of one always already contains the other. The possibilities for justice-to-come reside in every morsel of finitude“ (Karen Barad).

Information und Anmeldung (möglichst bis 5.9.2016):
Anita Hirschmann-Götterer (goetterer@mdw.ac.at) oder +43/1/71155 3401

Die Teilnahme zur Tagung ist kostenlos.

Programmüberblick: https://www.mdw.ac.at/ikm/wissenskulturenimdialog_interferenzen

Ort: Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM), mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz 1 (Bauteil E, 1.OG), 1030 Wien

Veranstaltung vom Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft (IKM), Fakultät für Interdisziplinäre Forschung und Fortbildung (IFF Wien) der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, Zentrum für Anthropologie und Gender Studies (ZAG) der Universität Freiburg sowie School of the Art Institute of Chicago.

TIPP & Vorschau

Neuerscheinung

Rosa Reitsamer, Katharina Liebsch (Hrsg.)
Musik, Gender, Differenz
Intersektionale Perspektiven auf musikkulturelle Felder und Aktivitäten
(Forum Frauen- und Geschlechterforschung Band 44)
weitere Informationen: https://www.mdw.ac.at/ims/?PageId=4206

Die Buchpräsentation findet am 3. November 2016 statt.
Ort | IKM – Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft, mdw, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

Forschungsdatenbank der Mitglieder des Göttinger Centrums für Geschlechterforschung ONLINE

Das Göttinger Centrum für Geschlechterforschung hat seit kurzem eine Forschungsdatenbank, in der die Forschungsschwerpunkte und -projekte der Mitglieder des Centrums aufgelistet sind. Das GCG erhofft sich so einen verstärkten Austausch mit Wissenschaftler_innen (nicht nur) der Geschlechterforschung. Ebenso möchten wir Journalist_innen die Suche nach Expert_innen erleichtern und Kommunikation und Austausch mit Interessierten vorantreiben.
Interessierte können die Datenbank unter diesem link finden:http://www.uni-goettingen.de/de/mitglieder-und-forschungsprojekte/535699.html


So 28. August 2016 – 18:30 Uhr
Componissima – Frau und Musik
Konzert u.a. mit Werken von: Elisabeth C. Jaquet de la Guerre (1665 - 1729), Anna Bon di Venezia (1738/40 - nach 1729), Marianna Martines (1744 - 1812), Ruth Schonthal (1924 - 2006), Gabriele Proy (1965) und Tänze, Melodien aus Barock- und Renaissancezeit

Eine Veranstaltungsreie mit Musik von bekannten und vergessenen Komponistinnen unter der künstlerischen Leitung von Franziska Schneider
Karten | Telefonische Bestellung: +43 (0)664 50 58 624 Mo. - Fr. 9:00 - 16:00 oder per mail: schneider@componissima.at
Wegen begrenztem Platzangebot wird um Vorreservierung gebeten
Ort | historischer Innenhof von Schloss Hernstein, Berndorfer Straße 32, 2560 Hernstein

Di 6. September 2016 – 19:30 Uhr
Ent ArteOpera 2016
Ausstellung: Marsch der Frauen – Ungehörige Komponistinnen zwischen Aufbruch, Bruch & Exil
Die Ausstellung stellt sieben Komponistinnen vor, die ihre schöpferische Kreativität dem ideologischen Frauenbild der NS-Zeit entgegensetzten. Als selbstbewusste, aufmüpfige Persönlichkeiten suchten sie ihre künstlerische Identität in der Musik.

Ausstellungseröffnung: 6.9.2016 19.30 |  Ausstellung: 7.9. bis 2.10.2016
Eintritt frei!
Ort | Aula der Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, 1010 Wien

Mi 7. September 2016 – 19:30 Uhr
EntArteOpera 2016
Oper: "Baruchs Schweigen" von Ella Milch-Sheriff und Yael Ronen
Österreichische Erstaufführung (weitere Aufführungen am 9., 13., 15. und 18.9.2016)
Die Oper der zeitgenössischen israelischen Komponistin Ella Milch-Sheriff (Libretto: Yael Ronen) eröffnet dem Publikum den Blick der zweiten Generation nach der Shoa. Der Oper zugrunde liegt das Tagebuch des Vaters der Komponistin, eines traumatisierten jüdischen Holocaust-Überlebenden.

Ort | Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien, Lehargasse 6-8, 1060 Wien
Tickets online kaufen | http://www.entarteopera.com/publikation.html

Fr 23. September 2016 – 19:30 Uhr
EntArteOpera 2016
Kammerkonzert: Verbotene Klänge
Liederabend mit Werken von Vitezslava Kaprálová, Charlotte Schlesinger, Henriette Bosmans und Vally Weigl mit Hermine Haselböck (Gesang), Clemens Zeilinger (Klavier und Franz Bartolomey Cello

Ort | Schubertsaal, Konzerthaus Wien, Lothringerstraße 20, 1030 Wien
Tickets online kaufen | http://www.entarteopera.com/publikation.html

Call for Paper

Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung
Erste Gemeinsame Tagung der Fachgesellschaft Geschlechterstudien e.V. (Deutschland), der Österreichischen  Gesellschaft für Geschlechterforschung ÖGGF und der Schweizer Gesellschaft für Geschlechterforschung SGGF in Köln
28. - 30. September 2017, Universität zu Köln

CfP: Geschlechterforschung_2017.pdf
Deadline: spätestens 15. September 2016 an Geschlechterforschung-2017@uni-koeln.de
 

Politiken der Reproduktion – Politics of Reproduction
Tagung der Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen (LAGEN)
27. bis 29. März 2017, Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4, Hannover

CfP: http://www.nds-lagen.de/veranstaltungen/lagenveranstaltungen2017/politiken-der-reproduktion-2017/
Deadline: spätestens 23. September 2016 über das entsprechende Formular unter www.nds-lagen.de

Impressum

Redaktion: Dr.in Andrea Ellmeier, Mag.a Birgit Huebener

Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity
Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien, AUSTRIA
t: +43-1-71155-6044 oder -6071
f: +43-1-71155-6049
www.mdw.ac.at/gender