Stabstelle fuer Gleichstellung, Gender Studies und Diversitaet
mdw_Gender Studies_News Wien, 8. Juni 2015
Petition

Petition für Weiterführung der Gender Studies Professur an der Universität Wien

Gerade im Jubiläumsjahr 2015 - 650 Jahre Universität Wien - 118 Jahre Frauen an der Univeristät Wien ist die § 99-Gender Studies Professur ausgelaufen.
Die Basisgruppe Gender Studies (bagru gender studies) hat eine Petition erstellt und fordert darin die sofortige Nachbesetzung der Professur Gender Studies an der Universität Wien.

Unterschreiben Sie hier: https://secure.avaaz.org/de/petition/An_das_Rektorat_der_Universitaet_Wien_Die_sofortige_Nachbesetzung_der_Professur_Gender_Studies/?pv=11&rc=tagging&fb_action_ids=10205504161475173&fb_action_types=og.shares


Gender Screening_mdw   Dienstag, 9. Juni 2015

Plakat_Dirigieren-web.pngDi 9. Juni 2015 – 19.00 Uhr

GENDER SCREENING_mdw
Musikleitung und Dirigieren
Podiumsdiskussion mit

Lin Liao - Dirigentin
Marko Hribernik - Dirigent

Mit den Dirigent_innen diskutieren:
Matthias Naske Wiener Konzerthaus Anke Steinbeck Musikwissenschafterin Mark Stringer Institut für Musikleitung, mdw Johannes Wildner Institut für Musikleitung, mdw

Moderation: Irene Suchy

Über Karriereentwicklung und -hindernisse. Warum ist der Gender Gap im Dirigierberuf nach wie vor – insbesondere im deutschsprachigen Raum und bei großen Orchestern – so auffallend groß?

Büchertisch: Vorstellung des neuen ÖMZ-Heftes "Die Dirigentin. Geschlechterkampf im Orchestergraben?"

Eintritt frei
Ort: Fanny Hensel-Saal, mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Anton-von-Webern-Platz, 1030 Wien
Kontakt: Dr.in Andrea Ellmeier, ellmeier-a@mdw.ac.at, +43 1 711 55-6044


Transkulturalität_mdw x 2

Die interdisziplinäre Ringvorlesung 2014/15 findet mit zwei Terminen im Juni einen fulminanten Abschluss:
https://www.mdw.ac.at/555

Mittwoch, 10. Juni 2015, 17-20 Uhr 

Populäre Sounds und Transkulturalität. Herausforderungen relationaler Kulturanalysen
Vortrag: Susanne Binas-Preisendörfer, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Diskutant: Harald Huber, Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien


Ausgehend von Beobachtungen, Einordnungen und (subjektiven) Deutungen konkreter Popmusikproduktionen fragt der Vortrag nach Funktionen und Bedeutungen klanglich-ästhetischer Materialität populärer Sounds und den signifizierenden Praktiken der verschiedenen an diesen Prozessen beteiligten Akteure (Musiker, Produzenten, Verwerter, Hörer, Tänzer etc.). (Pop)kulturelle Praktiken aus Geschichte und Gegenwart legen nahe, relationale Analysen vorzunehmen, d.h. v.a. eigene Sichtachsen und Hörperspektiven zu hinterfragen bzw. offen zu legen. Dafür sollten theoretische Konzepte im musikwissenschaftlichen Raum zur Kenntnis genommen werden (Transkulturalität, praxeologische Konzepte), die diesen Herausforderungen angemessen sind.

Künstlerischer Act: „Madame Baheux“
Lina Neuner (Kontrabass), Jelena Popržan (Viola, Gesang), Ljubinka Jokić (E-Gitarre, Gesang), Maria Petrova (Drums, Percussion)


Ort: Fanny Hensel-Saal / mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 1030, Anton-von-Webern-Platz 1

Mittwoch, 17. Juni 2015, 17-20 Uhr

Political Circulations: Globalization of African-American Popular Culture in the 21st Century
Vortrag: Tricia Rose, Brown University
Diskutantin: Rosa Reitsamer, Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien


African-American youth culture has a remarkably powerful influence and extensive visibility around the world. How did this come to pass? What are some of the issues generated by these extensive cross-cultural exchanges? Do these exchanges generate mutual understanding, greater racial and international understanding or only the potential for such? Can cultural exchange deeply shaped by stereotype, racial fantasy and the culture industry create oppositional political possibilities and if so how?

Künstlerischer Act: „Wiener Blond“, „Yasmo & Die Klangkantine“ Verena Doublier, Sebastian Radon
Yasmin Hafedh
und Band


Ort: Joseph Haydn-Saaö / mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 1030, Anton-von-Webern-Platz 1


TIPP Juni/Juli 2015

Dienstag,
09.06.2015

20.00 Uhr

SUSAN STRYKER Transgender Studies: Histories and Futures of the Field

In this talk, transgender studies scholar Susan Stryker reviews the anglophone and North American contexts in which transgender studies first emerged more than two decades ago, discusses how the field has changed as it has become more global, and looks to the field‘s future prospects as it becomes more academically institutionalized.

Eine Kooperation von: Gender Talk - Referat Genderforschung Universität Wien / Insitut für Kunst- und Kulturwissenschaften, Netzwerk für Frauenförderung (Akademie der bildenden Künste Wien)
Ort: Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, Mezzanin, M13a

Mittwoch, 10.06.2015
16.00 Uhr

650 Jahre Universität Wien - 118 Jahre Frauen an der Universität Wien
"Frauen Aus/Schluss – Ein Jelinek-Sprechchor"

Programm:
16: 00 Uhr Begrüßung durch Rektor Heinz W. Engl und Gabriella Hauch
16: 15 Uhr Frauen Aus/Schluss – Ein Jelinek-Sprechchor: Elfriede Jelinek, österreichische Literaturnobelpreisträgerin und ehemalige Studierende der Universität Wien, hat für die AG UniFrauenJubel anlässlich des 650-Jahr-Jubiläums einen Text verfasst, der die Situation und die fehlende Sichtbarkeit von Frauen in der Wissenschaft thematisiert.
16: 50 Uhr Frauen fragen.

Renée Schroeder, „Verantwortung ohne Sichtbarkeit?“
Gabriella Hauch, „Welches Jubiläum feiern wir?“
Sigrid Schmitz, „Was brauchen wir?“
Ruth Wodak, „Und was jetzt?“

Danach Essen, Trinken & Musik
Freier Eintritt

Mit freundlicher Unterstützung von Vienna Insurance Group
Organisiert von der AG UniFrauenJUbel im Rahmen des Schwerpunkts Gendergerechtigkeit im Jubiläumsjahr.

01./02.07.2015

Internationales Symposium "Women for Future"
Keynote: Sheila Jasanoff (Pforzheimer Professor of Science and Technology Studies, Kennedy School of Government, Harvard University) Stream I: “Human-Technology-Networks: For a Future Worth Living ” Judy Wajcman (London School of Economics and Political Science) Karin Harasser (University of Art and Design Linz) Chair: Sigrid Schmitz (Gender Studies, Universtiy of Vienna)
Stream II: “Quo Vadis Homo: Evolution Between Nature and Culture” Soojin Yi (School of Biology, Georgia Institute of Technology) Joelle Ruegg (Center for Molecular Medicine, Karolinska Institute, Sweden) Chair: Renée Schroeder (Max F. Perutz Laboratories, Head of the Department for Biochemistry and Cell Biology, University of Vienna)
Stream III: “Living together well in the Anthropocene: Global Change and Multi-Species Survival” Katherine Richardson (Sustainable Science Centre, University of Copenhagen) Diana Ürge-Vorsatz (Center for Climate Change and Sustainable Energy and Department of Envoronmental Sciences and Policy, CEU Budapest) Chair: Helga Kromp-Kolb (Institute of Meteorology, University for Natural Resources and Life Sciences, Vienna)
The symposium will connect the thematic discussions and challenging questions on a General Panel Discussion with the speakers. Chair: Ulrike Felt (Department of Science and Technology Studies, University of Vienna)
The symposium will also open space for networking between expert scholars and junior scholars. The symposium is free of charge.
Anmeldung bis 15. Juni via e-mail an Paulina Parafiniuk-Borzecki
Weitere Informationen: http://frauen-und-zukunft.univie.ac.at/
Organisation: Renée Schroeder & Sigrid Schmitz
Ort: Vorlesungssaal C2, Campus Universität Wien/Hof 2.6, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien

Impressum

Redaktion: Dr.in Andrea Ellmeier, Mag.a Birgit Huebener

Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity
Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien, AUSTRIA
t: +43-1-71155-6044 oder -6071
f: +43-1-71155-6049
www.mdw.ac.at/gender