Stabstelle fuer Gleichstellung, Gender Studies und Diversitaet

mdw_Gender Studies_News  Wien, 11. Jänner 2016


Aktuelles

Gewalt gegen Frauen in Köln / Hamburg...
Leider aus aktuellem Anlass:

Mit massiver Gewalt gegen Frauen endete am Kölner Hauptbahnhof das Jahr 2015.
Dazu lesenswerte Artikel:
"Die Rape Culture wurde nicht nach Deutschland importiert - sie war schon immer da"
von Stefanie Lohaus (Missy Magazin) und Anne Wizorek (Digital Media Consultant)  http://www.vice.com/de/read/die-rape-culture-wurde-nicht-nach-deutschland-importiert-sie-war-schon-immer-da-aufschrei-118

"Sexualisierte Gewalt: Des Rudels Kern" von Margarete Stokowski (freie Autorin) http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/margarete-stokowski-ueber-sexualisierte-gewalt-a-1070905.html


mdw_Veranstaltungen Jänner 2016


GenderTalks_Titel_150.png
Präsentationen von gendersensiblen Arbeiten

Di, 12. Jänner 2016 - 18.30 Uhr

Magdalena Fürnkranz  "This is the Lord's doing, and it is marvellous in our eyes."
De/Konstruktion von weiblicher Herrschaft am Beispiel der englischen Königin Elizabeth I in der Film- und Fernsehgeschichte

Künstlerisches Programm:
William Byrd aus "My Ladye Nevells Booke" (1592) "The First Pavane & Galliarde"
Harald Ossberger - Klavier

"Byrd goes Punk" - Popversion von "The First Pavane & Galliarde"
Harald Huber - Klavier
Gregor Aufmesser - Kontrabass
Paul Hartinger - Posaune


Ort: Denk/Raum Gender and beyond am IKM - Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft, mdw
3., Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt: +43 1 711 55-3401, ikm@mdw.ac.at

Vorschau Februar 2016     mdw-Gender-Call-Projekt

40 Jahr-Jubiläum Kulturmanagement-Lehrgang am IKM

Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit. (Karl Valentin)
Podiumsdiskussion zum Berufsbild zukünftiger Kulturmanager_innen

25. Februar 2016, 18:00 Uhr im IKM

Moderation: Annemarie Türk

Was sind die Aufgaben von Kulturmanager_innen heute und welchen Herausforderungen werden sie sich künftig stellen (müssen)? Wie verändert sich das Berufsbild der Kulturmanager_in in der heutigen Zeit der weltweiten politischen Umwälzungen und ökonomischen Einschnitte? Wie werden die Kulturmanager_innen in ihrer Tätigkeit Wertvorstellungen und Sichtweisen zu gesellschaftlichen Fragestellungen und zum ästhetischen Kanon in Beziehung setzen, zugleich aber die eigentlichen Produktionsprozesse planen und steuern? Wie werden sie künftig Raum für Kunst und Kultur organisieren?

Anlässlich des 40-Jahr-Jubiläums und in Vorbereitung auf die Überarbeitung des Curriculums des postgradualen Kulturmanagement-Lehrgangs lädt das IKM zur Podiumsdiskussion, um Herausforderungen, Methoden und Potenziale der Kulturmanager_innen zu untersuchen und Entwicklungslinien für die Zukunft zu skizzieren. An diesem Abend werden auch die Ergebnisse der Studie zum Thema Berufsbild Kulturmanager_in, die beim Wiener Institut für Arbeitsmarkt- und Bildungsforschung (WIAB) in Auftrag gegeben und von der Plattform Gender_mdw finanziell unterstützt wurde, präsentiert.

Ort: IKM - Institut für Kulturmanagement und Kulturwissenschaft, mdw, 3.,Anton-von-Webern-Platz 1
Kontakt: Barbara Kremser, +43 1 711 55-3412, kremser@mdw.ac.at


TIPP

12.01.2016
18.30-20.00

16. RINGVORLESUNG GENDER STUDIES der Universität Wien
Brigitte Bargetz (Universität Wien): Umkämpfte Gefühle. Eine queer-feministische Perspektive auf den Krisenschauplatz Europa**

Die Politikwissenschaftlerin Brigitte BARGETZ greift in ihrem Vortrag die in der Theorie vielfältigen Verbindungen zwischen Politik und Gefühlen auf und setzt sich davon ausgehend aus einer queer-feministischen Perspektive mit den medialen Reaktionen auf die „emotionalen Aufstände“ in Griechenland, Spanien und England im Jahr 2011 auseinander. Der Blick auf diese drei unterschiedlichen geographisch-politischen Zusammenhänge ermöglicht es, das Gefüge von Politik und Geschlecht für die aktuellen Krisenzusammenhänge zu reflektieren.
Ort: Hörsaal 50, Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

externe
Veranstaltung

13.01.2016
17.00

Interdisziplinäre Ringvorlesung TRANSKULTURALITÄT_mdw
Theater und Gesellschaft

Vortrag: Azadeh Sharifi (Berlin) Postmigrantisches Theater als neue Strömung auf den europäischen Bühnen. Zwischen Repräsentation und Selbstrepräsentation
Künstlerischer Beitrag: Heimat im Zwischen

Studierende des Max Reinhardt Seminars Mercy Dorcas Otieno, Maximilian Herzogenrath und Mira Stadler mit Unterstützung von Tamara Metelka

Kommentar und Moderation: Gin Müller

mdw
Veranstaltung

14.01.2016
19.00

Buchpräsentation challenge GENDER - Band 4
Hanna Hacker: Frauen* und Freund_innen

Lesarten "weiblicher Homosexualität". Österreich, 1870-1938
Wie geriet die historische Figur der „lesbischen Frau“ in die Geschichte der europäischen Moderne? Aus welchen Machtkonstellationen ging sie hervor, in welche gesellschaftliche Debatten trat sie ein, und was wollte sie in „Österreich“? Wie entwickelte sich ab 1900 eine „Szene“ mit eigenen Codes, Medien und Kommunikationsformen, in Klubs, in Trivialromanen, in transnationalen Vernetzungen?

Ort: Aula am Campus der Universität Wien, Hof 1.11, Spitalgasse 2-4, 1090 Wien

mdw
Veranstaltung

21.01.2016
18.00-20.00

Methodenvortrag von Michael Meuser (Technische Universität Dortmund)

Interaktionsdynamiken der Erhebungssituation. Zur Diskursorganisation in Gruppendiskussionen und Paarinterviews

Veranstaltet vom Kompetenzzentrum für empirische Forschungsmethoden der Wirtschaftsuniversität Wien in Kooperation mit dem Institut für Musiksoziologie der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Anmeldung bis 14. Jänner 2016 per E-Mail an: karin.sardadvar@wu.ac.at
Ort: Wirtschaftsuniversität Wien, Gebäude D4, Raum 0.022, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

mdw
Kooperation

15./16.02.2016

Ins rechte Licht, nicht unter den Scheffel!
Adäquate Selbstdarstellung für Frauen in Wort, Stimme und Auftreten

Ein Seminar des Zentrums für Weiterbildung der mdw in Kooperation mit der Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität.
Kursleitung Mag.a Alexadra Schwendenwein, Expertin für Stimme und Sprechen, systemische Beraterin (SySt®) und Afrikanistin

Anmeldung erforderlich: www.mdw.ac.at/pm/zfw/kursanmeldung
Ort: Raum E 0101, Großer Seminarraum, IKM, Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien

mdw
Weiterbildung

Call for Papers

Tagung an der Universität Wien
45 Jahre ‚Kleine Strafrechtsreform‘. Kontinuitäten und Brüche im Umgang mit Homosexualität(en) in Österreich im 20. Jahrhundert
23. bis 24. Juni 2016
Deadline für Einreichungen: 1. Februar 2016
CfP.: http://homosexualitaeten.univie.ac.at/call-for-papers/

Impressum

Redaktion: Dr.in Andrea Ellmeier, Mag.a Birgit Huebener

Stabstelle für Gleichstellung, Gender Studies & Diversität
mdw - Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
Vizerektorat für Organisationsentwicklung, Gender & Diversity
Anton-von-Webern Platz 1, 1030 Wien, AUSTRIA
t: +43-1-71155-6044 oder -6071
f: +43-1-71155-6049
www.mdw.ac.at/gender