1963 in Würzburg geboren und heute in Wien lebend, studierte bei Prof. Hans Leygraf an den Musikhochschulen Hannover, Salzburg und Berlin. Als 1. Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe ist Arnold seit seinem 1. Preis beim Internationalen Bösendorfer-Wettbewerb 1988 inzwischen gefragter Gast in den meisten Musikmetropolen Europas, in Japan, Nord- und Südamerika. Er spielt u.a. mit dem Rundfunk-Orchester Berlin, den Bamberger Symphonikern, den Stuttgarter Philharmonikern, der Camerata Salzburg, dem Mozarteum-Orchester Salzburg, der Wiener Kammerphilharmonie, dem Orchestre National de Belgique, dem Helsingborg Symphony Orchestra, der Stockholm Sinfonietta, dem Eugene Symphony Orchestra. Elf CD-Einspielungen bei Harmonia Mundi und Ambitus dokumentieren Ausschnitte seines umfangreichen Repertoires, reichend von Bach bis zur Musik unseres Jahrhunderts.

Nachdem er 2003 schon als Gastprofessor tätig war, wurde er 2004 als Professor für Konzertfach Klavier an die Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien berufen. Neben seiner Konzerttätigkeit folgt Stefan Arnold immer wieder Einladungen zu Meisterklassen und Workshops in Europa und den USA (Mozarteum Salzburg, Haus Marteau Bayreuth, Königl. Musikhochschule Stockholm, Universität für Musik Mexico-City, University of Oregon/School of Music, University of Oklahoma City/School of Music, Baylor University Texas etc.)