LEHRVERANSTALTUNGEN


 

Forschungspraktikum

> für Studierende des Diplomstudiums Musiktherapie (Wien)

Im Vordergrund steht die Auseinandersetzung mit verschiedenen Forschungsansätzen, -strategien und -methoden (qualitativ, quantitativ, mixed methods) sowie die modellhafte Erarbeitung eines möglichen Szenariums (z.B. Versuchsaufbau eines Labortages, partizipatives Forschungsprojekt) und dessen Umsetzung.

Dies umfasst auch die Beschäftigung mit den technischen Gegebenheiten im WZMF (Videoaufnahmen und -speicherung, Datentransfer, Videoschnitt,...), mit rechtlichen Notwendigkeiten (Datenschutz, Einverständniserklärungen, Anonymisierung/Pseudonymisierung) sowie die Diskussion ethischer Fragestellungen.

Dauer: jeweils ein Semester, Musiktherapie-Studierende der mdw

Kontakt: smetana-m@mdw.ac.at

Rückblick: 

Wintersemester 2016/17: „Momente“ im instrumentalen Partnerspiel – subjektives und intersubjektives Erleben, Bio-Feedback, EEG, musiktherapeutische Interventionstechniken, u.v.m.

Sommersemester 2018: Musiktherapie im Kontext von Krisen-Pflegefamilien – partizipative Forschung, Planung einer Fokusgruppe, u.v.m.

>>> zur Beschreibung des Forschungspraktikums Musiktherapie im "Atlas der guten Lehre"

 

Journal Club: Analyse musiktherapeutischer Studien

> primär für Studierende des Diplomstudiums Musiktherapie (Wien), offen für Interessierte von außen (Wahlfach)

Im Wintersemester 2019 wird eine neue Lehrveranstaltung (LV) angeboten, in der es um das kritische Lesen von musiktherapeutischen Studien/Untersuchungen (deutsch und englisch) und die gemeinsame Diskussion von Forschungsergebnissen und -methoden geht.

Damit richtet sich diese LV vor allem an den zweiten bis vierten Jahrgang der Musiktherapie, aber auch an Interessierte aus anderen Studienrichtungen. Jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer stellt im Laufe des Semesters einen Fachartikel vor, der von allen vorher gelesen wird.

Dauer: jeweils ein Semester

Kontakt: riedl@mdw.ac.at